Spieleabend am 20.10.2018

+++ Die ROJA lädt zum Spieleabend ein +++

Am 20.10. wird ab 19:00 Uhr in der Schwarzen Katze(Untere Seitenstraße 1) wild gezockt.
Neben kühlen Getränken wird es auch was warmes zu essen geben!

Kommt vorbei, bringt Eure Freunde und wenn Ihr wollt, Euer Lieblingsspiel mit. Natürlich wird es auch eine Auswahl an Spielen geben.

Wir freuen uns auf Euch.

drucken | 17. Oktober 2018 | Revolutionär organisierte Jugendaktion

Antifa-Aktionskneipe im Oktober

Antifa-Aktionskneipe am 19.10.2018

Ab 19:00Uhr – Stadtteilladen Schwarze Katze – Untere Seitenstraße 1

Am Freitag ist es mal wieder so weit und die Antifa-Aktionskneipe findet in der Schwarzen Katze statt. Wie gewohnt starten wir um 19 Uhr bis 20 Uhr mit dem offenen Antifa-Treffen. Diesmal werden wir über die Nazi-Bürgerwehr „Schutzzone“ der NPD sprechen, bzw. darüber was wir gegen sie tun können. Im Anschluß wird die Rote Hilfe noch ein kleines Demo Einmaleins vorstellen, um uns für kommende Aktionen bestmöglichst vorzubereiten. Es gibt außerdem wieder gutes und günstiges Essen. Kommt vorbei, werden wir gemeinsam aktiv! (mehr …)

drucken | 15. Oktober 2018 | Revolutionär organisierte Jugendaktion

Radio Revolution – Oktobersendung auf Mixcloud!

Radio Revolution – Oktobersendung auf Mixcloud!

Themenschwerpunkte der Oktoberausgabe u.a. ein weiteres Interview mit der Antifa-Aktionskneipe über ihre Aktionen gegen CSU und AfD. Außerdem traf sich Radio Revolution mit Akteuren der Kampagne „Widerständiges Bayern„, um sich über die vergangene Demo zum Heimatministerium zu unterhalten. Wie immer natürlich auch Shortnews aus Antifa und Bewegung! Jetzt auf Mixcloud für alle die live nicht am Radio waren.

„Radio Revolution – Nachrichten aus Antifa und Bewegung!“

Das neue Nachrichtenformat im Stoffwechsel beschäftigt sich mit aktuellen Geschehnissen aus der Region Mittelfranken und darüber hinaus. Protest gegen Nazis, Hintergrundberichte über linke Aktivitäten auf der Straße und vieles mehr. Jeden 2.Mittwoch im Monat ab 17:00 Uhr auf der 95,8 MHz, als Livestream in der Mediathek von Radio Z oder auf MixcloudDie nächste Sendung kommt am 14.11. –> Merken!

drucken | 19. Oktober 2018 | Antifaschistisches Aktionsbündnis

Lesung: Der kurze Frühling der Räterepublik

Lesung: Der kurze Frühling der Räterepublik

Di. | 30. Oktober | 20 Uhr | Projekt 31 Nürnberg

Der Autor Simon Schaupp liest aus seinem Buch: Der Kurze Frühling der Räterepublik. Ein Tagebuch der bayerischen Revolution. Vor hundert Jahren gelang einem behäbigen Völkchen am Rande der Alpen eine der wenigen erfolgreichen Revolutionen Deutschlands. Das Tagebuch der Bayerischen Räterepublik rekonstruiert das Geschehen anhand der Erlebnisse dreier revolutionärer Persönlichkeiten: Dem Anarchisten Erich Mühsam (Revolutionärer Arbeiterrat), der Kommunistin Hilde Kramer (KPD) und dem radikalen Sozialisten Ernst Toller (USPD).
Das Buch hebt sich in mehrerlei Hinsicht von der bisher zur Bayerischen Räterepublik erschienenen Literatur ab. Konzipiert als politische Dreierbiographie liefert es einen persönlichen Einblick in die Hoffnungen, Strategien und Fehlschläge der bayerischen Revolution. (mehr …)

drucken | 15. Oktober 2018 | Prolos

Revolutionäre Solidarität mit dem Kampf der Frauen* in Rojava und Shengal

Revolutionäre Solidarität mit dem Kampf der Frauen* in Rojava und Shengal

Proloskneipe – 26.10. // 19 Uhr // Stadtteilladen Schwarze Katze

Vorstellung der Kampagne und erste Sammelaktion in Nürnberg

Wir rufen zusammen mit anderen Gruppen dazu auf, an der Celox-Kampagne der Roten Hilfe International teilzunehmen und Geld für den Kauf blutstillender Celox-Verbände für die Frauen* in Shengal und Rojava zu sammeln. Fortschrittliche Kräfte, wie die kurdische Befreiungsbewegung, sind von einem klassenkämpferischen und antipatriarchalen Standpunkt aus der Bezug für unsere internationale Solidarität. Für die Kämpferinnen* sind die blutstillenden Verbände lebenswichtig, da sechzig Prozent von denjenigen, die von Schüssen verletzt werden, wegen Blutverlustes sterben, während sie auf medizinische Versorgung warten. Die Verbände stoppen die Blutung schnell und effizient und retten damit Leben. Ein Verband kostet 75 Euro. Die Verbände werden dort hingebracht, wo sie am meisten gebraucht werden. (mehr …)

drucken | 15. Oktober 2018 | Prolos

Faschistische Möchtegern-Schutztruppe tourt durch Nürnberg

Manch eineR wird es schon in den Nürnberger Nachrichten mitbekommen haben oder sogar selbst gesehen haben: Am Sonntag den 9. Oktober tourte eine Gruppe von Nazis durch Nürnberg und auch in Gostenhof verteilten sie Flugblätter. in roten Warnwesten. Sie sind Teil der sogenannten „Schutzzonen“-Kampagne der Nationaldemokratischen Partei Deutschland (NPD). Laut Selbstdarstellung der Neonazis, wollen sie mit ihrem Auftritt eine Art Bürgerwehr darstellen und für Sicherheit auf den Straßen Nürnbergs sorgen. Soweit die Propaganda der NPD. In der Realität schert sich die NPD doch wohl eher wenig darum Straftaten zu verhindern. So wurde z.B. Sascha Roßmüller Mitglied des Parteivorstands der NPD 2015 aufgrund einer Messerstecherei im Rockermilleu wegen gefährlicher Körperverletzung verurteilt. Die noch unbeholfenen Versuche für „Sicherheit“ zu sorgen, sollen dazu dienen alle MigrantInnen und alle Menschen die nicht ins Weltbild der Faschisten passen einzuschüchtern und beim Rest erst Angst und Unsicherheit zu schüren.

Die Polizei schaut zu

(mehr …)

drucken | 13. Oktober 2018 | organisierte autonomie (OA)

Radikalverbal – Reclaim Gostenhof offener Stadtteilclub – 27.Oktober

Sa. 27.Oktober ’18 || 19 Uhr || im Stadtteil-Laden Schwarze Katze || Untere Seitenstr.1 am Jamnitzerplatz

19 bis 20 Uhr: offene Anlaufstelle der Initiative Mietenwahnsinn stoppen
Veranstaltungsbeginn: 20:15 Uhr.

Im Wahlkampf überschlagen sich die bürgerlichen Parteien wieder einmal selbst. Es wird sich gegenseitig rechtsüberholt oder das blaue vom Himmel erzählt und alles mögliche Versprochen. Das von den Versprechungen etwas nach der Wahl übrig bleibt ist nicht zu erwarten. Wir wollen daher den Wahlkampf und die Wahl in Bayern aufgreifen und in eine Kultur-Veranstaltung bringen. Hier kann unter dem Motto “Radikal Verbal” Selbstgeschriebenes, allerlei Wahlversprechungen, Gelesenes, Gesungenes und Gedichtetes vorgetragen werden. Inhaltlich werden die Beiträge sich an dem Wahlkampf der Parteien, an der Frage wählen oder nicht wählen oder was euch sonst noch dazu einfällt, orientieren. Kommt vorbei, haltet einen eigenen Beitrag oder hört einfach nur zu und zu Essen gibt es sowieso…

drucken | 12. Oktober 2018 | organisierte autonomie (OA)

Demonstration zum 20. Todestag von Andrea Wolf am 27.Oktober in München

Zum 20. Jahrestag der Ermordung der Münchner Internationalistin Andrea Wolf (Ronahî) und weiterer Genoss*innen wird am 27. Oktober eine Demonstration in München stattfinden.

Vor fast 20 Jahren, am 23. Oktober 1998, wurde Andrea Wolf (Nom de Guerre: Ronahî) bei einem Kriegsverbrechen der türkischen Armee in den Bergen Kurdistans gefangengenommen, gefoltert und hingerichtet. Bei der Operation des türkischen Militärs in der nordkurdischen Provinz Wan verloren insgesamt 24 Kämpfer*innen der kurdischen Befreiungsbewegung ihr Leben. Am Samstag, dem 27. Oktober, wird zum 20. Todestag von Ronahî und den anderen Getöteten eine internationalistische Demonstration in München stattfinden.

(mehr …)

drucken | 12. Oktober 2018 | redside

Gemeinsam gegen die reaktionäre Offensive! Kurzbericht Widerständiges Bayern und Demo nächsten Samstag..

Gemeinsam gegen die reaktionäre Offensive! Kurzbericht Widerständiges Bayern und Demo nächsten Samstag..

Am vergangenen Samstag haben wir uns mit mehreren hundert anderen an der Demo „Die Herrschaft des Unrechts beenden“ der Kampagne widerständiges Bayern beteiligt. Nachdem wir schon am Mittwoch vorher mit „come fight stay“ in München auf der jetzt gilt’s Demo waren und die AntifaKneipe noch am morgen gegen die AfD aktiv gewesen war, haben wir uns am Samstag auf der widerständiges Bayern Demo getroffen und mit der Revolutionär Organisierten Jugendaktion zu einem internationalistischen Block gegen die reaktionäre Offensive zusammengetan. Auch hier haben wir deutlich gemacht: es reicht nicht aus einzelne Symptome, Parteien oder Ungerechtigkeiten anzugreifen. Das Vertrauen der Mehrheit in den bürgerlichen Staat bröckelt – und unsere Chancen, die Widersprüche zu benennen und voranzutreiben steigen – bei allem Gejammer über Rechtsruck und rassistische Parteien..

Die dazugehörigen Flyer zum Block gegen die reaktionäre Offensive dokumentieren wir hier für euch, über die Demo selbst haben die Prolos einen ausführlichen Bericht veröffentlicht..

Für nächsten Samstag haben mehrere migrantische linke Gruppen eine Demo initiiert, an der wir uns auch wieder beteiligen werden. Kommt mit uns raus, auf in die revolutionäre Offensive gegen ihre reaktionäre Sch…

Samstag, 13.10. 13:00 Uhr Plärrer

Gleiche soziale und politische Rechte für alle –

Schulter an Schulter gegen Rassismus und Rechtsruck!

(mehr …)

drucken | 11. Oktober 2018 | organisierte autonomie (OA)

23.Linke Literaturmesse

02.11 bis 04.11.18 || Achtung neuer Veranstaltungsort: Kulturwerkstatt auf AEG, Fürtherstr. 244d || Nürnberg || Eintritt frei

Programm

Drei Tage lang präsentieren über 30 linke Verlage ihr aktuelles Programm. Über 50 Buchvorstellungen und Lesungen mit AutorInnen und kulturelles Rahmenprogramm.
In diesem Jahr mit Veranstaltungen zu Novemverrevolution, 68er-Bewegung, 200 Jahre Marx und vielen weiteren aktuellen Themen.

Messeöffnungszeiten:
Freitag: 19 bis 22 Uhr
Samstag: 10 bis 22 Uhr
Sonntag: 10 bis 15 Uhr

Infos unter:
www.Linke-Literaturmesse.org

 

drucken | 9. Oktober 2018 | Metroproletan

Widerständiges Bayern in Nürnberg: So war die Demo

Widerständiges Bayern in Nürnberg: So war die Demo

Am 6. Oktober waren in Nürnberg über 600 Menschen gegen den Rechtsruck und für eine solidarische Welt auf der Straße. Das Demobündnis „Widerständiges Bayern“ hatte dazu aufgerufen, an diesem Samstag gemeinsam zum Heimatministerium zu ziehen, um der CSU und allen rechten Hetzern auch in Nürnberg klar zu machen, was wir von ihrer menschenverachtenden Politik halten.

In der Begrüßungsrede auf dem Aufseßplatz wurde gleich darauf hingewießen, dass wir „nicht nur ein solidarisches und fortschrittliches Bayern wollen, sondern eine solidarische und fortschrittliche Welt. Ein gutes Leben, Frieden und soziale Gerechtigkeit überall auf der Welt.“ Während der Auftaktkundgebung hörten wir Reden von JABA, der ROJA, der Interventionistischen Linken Nürnberg, der SRA Regensburg, der organisierten Autonomie und der Prolos. Besonders hervor stach der Redebeitrag der APPD, der zu einem guten Teil auf Französisch gehalten wurde.

Mit einer Staffel von acht Motorrädern des MC Kuhle Wampe/Geyers Schwarzer Haufen an der Spitze der Demo ging es dann über den Plärrer in die Innenstadt. Auszumachen waren vier Blöcke: Ein autonomer/antiimperialistischer, der asoziale Block der PogoanarchistInnen, danach der „Come/Fight/Stay Together“-Block und – in Orange – der Seebrücke-Block. Zudem beteiligten sich viele Menschen und Organisationen außerhalb der Blöcke an der lauten und in ihrer bunten Vielfalt eindrucksvollen Demonstration.  (mehr …)

drucken | 7. Oktober 2018 | Prolos

Tatort Jamnitzer – Eine Geschichte der Verdrängung und Vertreibung rund um den Jamnitzerplatz – Eine Führung

Tatort Jamnitzer 
Eine Geschichte der Verdrängung und Vertreibung rund um den Jamnitzerplatz – Eine Führung der organisierten autonomie und der Initiative Mietenwahnsinn stoppen

18.Oktober um 16:30 Uhr am Jamnitzerplatz

Im Anschluss: 17:30 Uhr lädt SÖR im Rahmen der Bürgerbeteiligung zum Umbau des Jamnitzerplatz zum gemeinsamer Spaziergang über den Jamnitzer ein

Achtet auf weitere Ankündigungen auf www.redside.tk und www.mietenwahnsinnstoppen.blogsport.eu

drucken | 7. Oktober 2018 | organisierte autonomie (OA)

Was war los

19.10.1977
Schleyer wird tot im Kofferraum eines Audi 100 in M?lhausen, Frankreich, gefunden.

Terminkalender

Oktober 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031EC