Stress auf´m Kiez – Jugend gegen G20

+++ Erste Mobilisierungs – und Infoveranstaltungen in Zusammenhang mit dem G20 Gipfel in Hamburg +++

 -> Frauen kämpfen international // Samstag 18.02. // 19 Uhr // Stadtteilladen Schwarze Katze  (untere Seitenstraße 1, 90429 Nürnberg) Veranstaltung zum Kampf der Frauen in Kurdistan + Ausstellung zum  8. März

 ->Flucht hat Ursachen // Samstag 08.04. // 19 Uhr // Stadtteilladen Schwarze Katze (untere  Seitenstraße 1, 90429 Nürnberg) Vortrag aus der Sicht Geflüchteter zur aktuellen Situation in Äthiopien

 -> Klasse vs. Klasse – Fight G20! // Samstag 17.06. // 19 Uhr //  Stadtteilladen Schwarze Katze (untere Seitenstraße 1, 90429 Nürnberg) Veranstaltung mit VertreterInnen des Bündnis “G20 entern!”

Flyertext:

” Rot sehen – G20 entern! Wen juckt´s? Das ist vermutlich die erste Frage die man sich stellt wenn man das erste Mal in der Zeitung oder in sozialen Medien lesen wird, dass sich im Juli 2017 die VertreterInnen der 20 einflussreichsten Länder der Erde in Hamburg treffen. Kurz zusammengefasst, der Kapitalismus befindet sich in einer stetigen Krise und es gibt eine Minderheit die ihn am Leben halten will, die herrschende Klasse. Diese stellt Profite über Menschenleben und ist maßgeblich verantwortlich für Krieg, Armt und Flucht, predigt aber gleichzeitig ein vermeindliches Ende der Geschichte und stellt den Kapitalismus unter dem Deckmantel der bürgerlichen Demokratie als DAS anzustrebende Ziel dar. Ganz nach dem Motto, alles ist gut so wie es ist. Gar nichts ist gut! Denn der G20 Gipfel dient, weitestgehend symbolisch, genau für jene unterdrückende Klasse als Plattform zum Austausch, zur Koordination für all die Verbrechen die tagtäglich passieren. Unser Hass gilt genau jenen Erdogans und Trumps die ganze Städte zerbomben und Islamisten mit Waffen versorgen. Unsere Wut steigt kontinuierlich wenn schon wieder Menschen an heilbaren Krankheiten sterben weil die medizinische Versorgung nur einigen Wenigen vorenthalten ist. Unser Widerstand wächst von Tag zu Tag wenn die Bullen abermals linke Demos angreifen, während der Faschismus eine neue Blütezeit erlebt.

Es gilt gerade für uns, als kämpfende Jugend, zu erkennen dass die ganze Scheiße unmittelbar miteinander zusammenhängt und der Kapitalismus nicht nur eine Krise hat sondern die Krise selbst ist! Lassen wir also nicht zu, dass sich diese Verbrecherbande der herrschenden Regierungen ungestört in Hamburg treffen kann. Bilden wir uns gemeinsam und miteinander und setzen dem ganzen Mist eine solidarische Organisierung von unten entgegen. Lasst uns zusammen kämpfen, verursachen wir  Stress auf allen Kiezen der Welt, für die soziale Revolution weltweit!”

G20_FINAL

-> 01. – 09. Juli 2017 Hamburg Camps & Aktionen, achtet auf Ankündigungen und lokale Aktionen auch in Nürnberg!

checkt redside.tk, g20-entern.org und g20hamburg.org

drucken 09.Februar 2017 Revolutionär organisierte Jugendaktion

Artikel gespeichert unter: G20 Gipfel,Internationalismus,Krieg & Frieden,Veranstaltung


Aktuelle Artikel