Widerstand Mai 31. Nürnberger Berufsschüler von Pfefferkörnern angestachelt.

Am 31. Mai 2017 verhinderten hunderte Schüler und Schülerinnen in Nürnberg die Abschiebung eines Mitschülers. Über ein Dutzend Leute werden nun vom bayerischen Staat aufgrund ihres Engagement verfolgt. Einer sitzt in Untersuchungshaft.

Spendet für die Antirepressionsarbeit, die Bankdaten findet ihr hier: Rote Hilfe OG Nürnberg
GLS Bank
IBAN: DE85 430609674 00723 8359
BIC: GENODEM1GLS
Kennwort: 31.Mai

Das Bündnis Widerstand Mai 31 organisiert Solidarität mit allen an diesem Tag von Repression Betroffenen. Das Bündnis findet ihr unter: https://www.facebook.com/NuernbergIstUeberall/

Das Bündnis “Fluchtursachen bekämpfen”, unterstützt Geflüchtete und ihre Kämpfe und dient als Zusammenschluss linker und linksradikaler Parteien, Organisationen und Gewerkschaften, die gemeinsam gegen den Hauptgrund von Flucht vorgehen wollen, den Imperialismus. Mehr vom Bündnis findet ihr unter:
Website: http://fluchtursachen.tk/
Facebook: https://www.facebook.com/NuernbergIstUeberall/

Wir die Gruppe Prolos sind eine seit 1980 bestehende, autonome Gruppe aus Nürnberg. Wir sind in beiden obrigen Bündnissen aktiv.
Mehr von uns findet ihr unter:
Website: www.prolos.info
Twitter: twitter.com/prolos_nbg

drucken | 21. Juli 2017 | Prolos