M31: Aufruf zur Solidarischen Prozessbegleitung und Kundgebung am 11. Juli

Am 11. Juli findet ab 9 Uhr der voraussichtlich letzte Verhandlungstag im Prozess gegen einen Aktivisten vom 31.Mai statt. Dem Angeklagten wird vorgeworfen, sein Fahrrad „mit Kraft“ geschoben zu haben. Die Staatsanwaltschaft leitet daraus die Vorwürfe Widerstand, tätlicher Angriff und Gefangenenbefreiung ab. Am 11.Juli wird das Urteil der Richterin erwartet.

Egal, ob auf der Straße bei der Abschiebeblockade oder vor Gericht – wir werden weiterhin solidarisch zusammen stehen. Lassen wir den Betroffenen nicht allein und empfangen ihn nach der Urteilsverkündung alle gemeinsam. Wir wissen, dass er genauso wie über 300 Menschen am 31. Mai 2017 das Richtige getan hat – egal wie die bürgerliche Rechtsprechung urteilt! Kommt zur solidarischen Prozessbegleitung ab 09.00 Uhr und zur Kundgebung ab 16.00 Uhr vor dem Gerichtsgebäude!

Zeigen wir Ihnen, dass wir uns durch ihre Kriminalisierung und ihre Einschüchterungsversuche nicht spalten lassen!

Prozessbeobachtung Saal 28, 9 Uhr

Kundgebung 16 Uhr vor dem Gericht

drucken | 27. Juni 2018 | Rote Hilfe - OG Nürnberg