Betroffenentreffen, Sonntag 09.09.12, 13.00 Uhr, Medya Volkshaus

Repressionswelle gegen die kurdische Freiheitsbewegung und UnterstützerInnen

Egal ob Fahnen der YPG/YPJ, kritische Facebook-Posts gegen Erdogan, das Teilen von Berichterstattung des BR und SZ mit Symbolen der kurdischen Bewegung oder die Forderung nach Freiheit für Abdullah Öcalan mit seinem Bild … All dies sind Gründe für die deutsche Polizei und Justiz loszuschlagen. Hausdurchsuchungen, Strafbefehle, Gerichtsprozesse, Sicherheitsgespräche und Vorladungen sind die Mittel gegen eine Bewegung, die als einzige erfolgreich den IS bekämpft hat und uns alle gegen die islamistische Bedrohung in Syrien verteidigt. Statt Anerkennung und Unterstützung bekommen die Freiheitsbewegung und ihre UnterstützerInnen Repression zu spüren.

Auch in Nürnberg sind viele davon betroffen. Wir laden alle Betroffenen ein, am Sonntag, den

09. September um 13 Uhr in das Medya Volkshaus zu kommen (Forsthofstr. 36).

Wir wollen gemeinsam das weitere Vorgehen besprechen und den 1. Gerichtsprozess am 12. September vorbereiten.

drucken | 6. September 2018 | Rote Hilfe - OG Nürnberg