Schluss mit der Kriminalisierung von Geflüchteten! Solidarität mit Asif!

Dauerkundgebung // Mittwoch, 26.09.2018 // ab 7.45 Uhr
vor dem Amtsgericht Nürnberg // Fürther Straße 110

Prozess auf unbestimmt verschoben – Kundgebung fällt aus

Kommenden Mittwoch beginnt Asifs Prozess. Seitens der Staatsanwaltschaft und der Polizei wird ihm vorgeworfen, u.a. Widerstand gegen seine juristisch fragwürdige Abschiebung geleistet zu haben – unvorstellbar scheint für derlei Schreibtischtäter*innen, dass sich Menschen nicht widerspruchslos ihrer Existenz berauben lassen.

Das Bündnis „Widerstand Mai31 – Solidarität ist kein Verbrechen“ ruft deshalb dazu auf, sich an der Dauerkundgebung vor dem Amtsgericht zu beteiligen – da der Prozess unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden wird.

Seit dem Beginn der Prozesse gegen Aktivist*innen des 31. Mai werden Betroffene solidarisch zu ihren Prozessen begleitet, sowie bei der Vorbereitung unterstützt.

Unterstützen wir Asifs Kampf um das Bleiberecht und machen unseren Widerspruch gegenüber der Abschiebemaschinerie der BRD sowie der Gewalt der Repressionsorgane deutlich.

Asif war am 31. Mai 2017 nicht alleine, er wird es am 26.09.2018 auch nicht sein.

 

Kein Mensch ist illegal!
Stopp aller Ermittlungen und Fallenlassen aller Anklagen!
Gegen jede Abschiebung – egal von wem, egal wohin!
Gegen jede Polizeigewalt – Weg mit den Paragraphen 113,114 StGB!

Den Flyer gibt’s hier!

Weitere Prozesstermine sind angesetzt, achtet auf Ankündigungen und/oder checkt fb (www.facebook.de/nuernbergistueberall).

drucken | 21. September 2018 | Rote Hilfe - OG Nürnberg