Filed under: Veranstaltung

Tanzt gegen Abschiebung. 27. Juli Nachttanzdemo und Party

Tanzt gegen Abschiebung. 27. Juli Nachttanzdemo und Party

EIN TANZBARES LEBEN FÜR ALLE!

NACH DER VERSUCHTEN ABSCHIEBUNG AM 31.MAI AN DER
BERUFSSCHULE NÜRNBERG,GRÜNDETE SICH EIN BÜNDNIS AUS
SCHÜLERN, STUDENTEN UND JUNGEN LEUTEN.

LASST UNS ZUSAMMEN AUF DIE STRASSE GEHEN!

27.07.2017 // 20 UHR // NACHTTANZDEMO
START AM NELSON MANDELA PLATZ

AB 22 UHR SOLI-FEIER IM P31

HIP-HOP / TRAP / ELECTRO AN DEN RAMPEN 31

– BLEIBERECHT FÜR ALLE –
– BILDUNG FÜR ALLE –

drucken | 24. Juli 2017 | Prolos

Aktionskneipe und Aktion gegen AfD-Infostand

Unsere Wahl: Soziale Revolution! – Gemeinsam, entschlossen gegen den Rechtsruck!

Aktion gegen AfD-Infostand | Samstag 11 Uhr Knöpleinsbrunnen | und Antifa-Aktionskneipe mit offenem Vorbereitungstreffen | Freitag 19 Uhr Schwarze Katze.

Am 9.September will die AfD eine Wahlkampfveranstaltung in der Nürnberger Meistersingerhalle abhalten. Im Vorfeld dazu gab es bisher schon verschiedene Veranstaltungen und Aktionen gegen den Rechtsruck. Weitere werden folgen, in denen wir mit euch im Kontext der Bundestagswahl aktiv werden wollen. (mehr …)

drucken | 17. Juli 2017 | organisierte autonomie (OA)

[Update] Die Plätze denen, die sie nutzen! – Kein Sommer ohne Picknick! (NN vom 13. Juni 2017)

+++ Wegen Regen nach drinnen verlagert! +++ 
+++ Trotz schlechtem Wetter – Picknick findet statt – Allerdings drinnen – Schwarze Katze am Jamintzer Platz – Untere Seitenstr. 1 +++ 

Am Dienstag, den 25. Juli um 17:30 Uhr laden die Initiative Mietenwahnsinn stoppen und die organisierte autonomie zum Stadtteil-Picknick am Jamnitzer Platz ein.

Für uns ist der Jamnitzer Platz, der Ort an dem wir zusammen kommen, mit unseren Kindern spielen, nach Feierabend in die Sonne sitzen, uns mit FreundInnen und NachbarInnen treffen um uns austauschen. Für viele HausbesitzerInnen und SpekulanttInnen ist es ein Schandfleck in Gostenhof.

Der Jamnitzer soll in den nächsten Jahren grundlegend umstrukturiert und aufgewertet werden. Dass dies zum Wohle der HausbesitzerInnen und SpekulantInnen passiert, dürfen wir nicht zulassen! Lasst uns zusammen dafür sorgen, dass die Stadt nicht Hand in Hand mit den Profiteuren von Aufwertung und Umstrukturierung über unsere Köpfe hinweg entscheiden kann. Die Folgen wären noch höhere Mieten rund um den Jamnitzer Platz und die Verdrängung der bisherigen NutzerInnen – uns alle! Das ist unser Platz und wir wissen selbst am besten, wie der Platz genutzt werden kann.

Für uns als NutzerInnen ist es daher wichtig, sich zu vernetzen und uns untereinander auszutauschen. Durch ein gemeinsames Picknick wollen wir den Platz nutzen und uns in gemütlicher Atmosphäre kennenlernen.

Kommt am Dienstag den 25. Juli um 17:30 Uhr zum Stadtteil Picknick, bringt Decken und Getränke, Essen und Spiele mit. Für alle, die sich spontan entscheiden, vorbei zu kommen, wird gesorgt!

Gemeinsam gegen Aufwertung, Ausverkauf und Verdrängung!
Unsere Häuser – unsere Parks!

drucken | 16. Juli 2017 | organisierte autonomie (OA)

Höhlenwanderung in die Geschichte

Wer sich am 15.07.17 nicht am Streetballturnier der ROJA beteiligt, hat die Möglichkeit sich mit dem Antifaschistischen Aktionsbündnis Nürnberg und den Naturfreunden Nürnberg auf eine geschichtsträchtige Wanderung zu begeben. Wir laufen gemeinsam zu einer Höhle mitten im Veldensteiner Forst, in der im 3.Reich eine illegale Druckerei der KPD betrieben wurde. Ein Abstieg in die Höhle im fränkischen Kletterparadies selbst ist möglich, auf den Weg dort hin wird es immer wieder Informationen zum Widerstand gegen den Faschismus in der Region geben.

Treffpunkt: 15.07.17, 13:15 Uhr Osthalle Bahnhof Nürnberg, 14:00 Bahnhof Neuhaus a.d. Pegnitz

drucken | 10. Juli 2017 | Antifaschistisches Aktionsbündnis

Jamnitzer Streetballturnier 2017

Wir laden euch alle herzlich zum diesjährigen Jamnitzer Streetballturnier ein!

Kommt am 15. Juli zum Jamnitzerplatz in Gostenhof!

Neben dem Turnier wird es dort auch Musik, einen Graffiti-Workshop und diverse andere Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung geben. Für die Teams und Einzelpersonen, die am Turnier teilnehmen wollen, ist es ab 13 Uhr möglich sich anzumelden, ab 14 Uhr beginnt das Turnier.

Wie einigen von euch sicher schon in den letzten Wochen und Monaten aufgefallen, ist es nicht mehr so einfach sich an warmen Tagen entspannt mit einem kühlen Bier an den Jamnitzer zu setzen. Lange dauert es meist nicht und schon tauchen die Bullen auf und drücken einem ein Bußgeld auf. Wegen abstrusen Vorschriften ist beispielsweise das Grillen, Musik hören oder das Fußballspielen nicht erlaubt. Aber nicht nur die Polizei vermiest uns die Freizeitgestaltung am Jamnitzer, auch einige AnwohnerInnen versuchen ihr Bestes die nicht erwünschten ParknutzerInnen zu langweilen. Ständig rufen sie bei angeblicher Ruhestörung die Polizei oder lassen ihre Vorstellungen einer Veränderung des Parks von der Stadt absegnen und treiben so die Gentrifizierung voran. Genau das wollen wir nicht mehr länger hinnehmen, denn der Jamnitzer ist und bleibt ein Platz für alle, die ihre Freizeit dort verbringen und gestalten wollen. Nehmen wir uns das Recht auf die freie Gestaltung des Jamnitzers zurück und nutzen dies auch.

Das Streetballturnier wird organisiert, um selbstbestimmte Freizeitgestaltung wieder aktiv zu betreiben und um eine Plattform zu bieten, sich in einer entspannten Atmosphäre über Erfahrungen und Vorstellungen zu diesem Thema auszutauschen. Setzen wir gemeinsam ein Zeichen und holen uns das Recht auf Stadt zurück!

Reclaim Jamnitzer!

drucken | 3. Juli 2017 | Revolutionär organisierte Jugendaktion

Daheim bleiben heißt solidarisch sein!

Vorbeikommen, mitmachen, solidarisch sein.
Freitag, 07.07.2017 | 19:00 Uhr | Stadtteilladen „Schwarze Katze“, Untere Seitenstr. 1, Nürnberg

Juli 2017…. G20 Gipfel in Hamburg…..
Die ganze Nürnberger Linke macht sich auf den Weg um die RepresentantInnen der G20-Staaten in der Hamburger Hölle willkommen zu heissen. Die ganze Nürnberger Linke? Nein, ein Paar bleiben wie immer zurück, weil sie verhindert sind, die Alltagszwänge drücken, Lohnarbeit zwingt oder warum auch immer..

Was also tun als LinkeR Anfang Juli in Nürnberg?
Daheim bleiben heisst solidarisch sein!
(mehr …)

drucken | 1. Juli 2017 | organisierte autonomie (OA)

Antifa-Film-Café im Juli: „The Antifascists“


Das Antifa-Café zeigt am 8. Juli den in Schweden produzierten Dokumentarfilm The Antifascists.
(mehr …)

drucken | 27. Juni 2017 | Autonome Jugendantifa

Sanktionsfrei Leben – Veranstaltung mit Diskussion und Film

Wer kennt sie nicht, die Willkür im Amt, Sanktionen und Ungerechtigkeit? Du bist alleine dem Sachbearbeiter oder Bearbeiterin ausgeliefert. Schnell stehst du alleine da ohne Unterstützung und ohne Rat.

Erfahrungen kann man austauschen, zusammen neue Möglichkeiten suchen, gemeinsam Widerstand leisten. Wir wollen hierbei Informationen weitergeben und Widerstand unterstützen.

„Sanktionsfrei Leben“ – Veranstaltung mit Film und Diskussion 
1.Juli. 2017 20Uhr, Schwarze Katze,
Untere Seitenstr. 1, Nürnberg, www.isa-nbg.de

drucken | 24. Juni 2017 | redside

G20 ist nur der Gipfel! Internationale Solidarität aufbauen – lokale Basiskämpfe vorantreiben! Immer und überall!

In Hamburg treffen sich Anfang Juli VertreterInnen der bürgerlichen Herrschaft aus 20 Ländern. Es spielt dabei keine Rolle, wie sie heißen, es ist fast schon egal, von welcher Partei sie stammen oder was sie sonst noch treiben: Ziel von Zusammentreffen dieser Art ist immer die Aufrechterhaltung der herrschenden Ordnung. Im Kapitalismus heißt das: Privatisierung, Lohndrückerei, Profitmaximierung, Ressourcensicherung, Militarisierung und Aufstandsbekämpfung. Dass die Ausformungen dieser Herrschaft die Unterdrückten und Ausgebeuteten in den verschiedenen Ländern unterschiedlich betreffen, ändert nichts daran, dass der Kapitalismus in jeden Winkel unseres Lebens dringen soll. Für uns, die wir nichts haben als unsere Arbeitskraft, machen Wirtschaftlichkeit und Verwertbarkeit das Wohnen, Arbeiten, Kinder groß ziehen, alt oder krank werden, zu einem Spießrutenlauf. Folglich sehen sich viele gezwungen, an den unterschiedlichsten Orten dieser Welt nach einer etwas lebenswerteren Perspektive zu suchen. Zugleich stehen immer mehr Menschen auf und beginnen für diese Perspektive zu kämpfen. Die Unterschiede dieser Kämpfe zu denen, die wir hier austragen oder auszutragen hätten, sind dabei nicht so groß wie es auf den ersten Blick scheinen mag. (mehr …)

drucken | 23. Juni 2017 | organisierte autonomie (OA)

Was war los

12.12.1985
Wackersdorf: Großdemo mit 40.000 Menschen am WAA-Gelände. Bau des 1. Hüttendorfes.

Terminkalender

Juli 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31EC