Filed under: Veranstaltung

Kundgebung zum Tag gegen Gewalt an Frauen

Samstag 25. November 2017 || Kundgebung || 14 Uhr || Weißen Turm || Nürnberg

In Deutschland hat jede dritte Frau* im Alter zwischen 15 und 65 Jahren Erfahrungen mit sexueller, psychischer oder körperlicher Gewalt gemacht. Hinzu kommt Gewalt in politischer Form oder auch strukturelle Gewalt (geringere Löhne, Renten, etc.). Gewalt als ein Mittel der Machtausübung wird in Kriegen und auf der Flucht eingesetzt, besonders geflüchtete Frauen* sind davon betroffen! (mehr …)

drucken | 21. November 2017 | redside

Radikal Verbal – Stadtteilclub im November

Radikal Verbal – 25.November ab 19:00 Uhr, Programm ab 20:00 Uhr

Der Stadtteilclub steht am 25.November thematisch ganz im Zeichen des „Tag gegen Gewalt an Frauen“. Unter dem Motto „Radikal verbal“ stellen Frauen Selbstgeschriebenes, Gelesenes, Gedichtetes und Gesungenes vor um miesen Arbeitsbedingungen, ökonomischen Abhängigkeiten, unsichtbarer Erziehungs-und Pflegearbeit genauso den Kampf anzusagen wie der Gewalt und der Objekt-Rolle, die sie im Kapitalismus als Folgen dieser gesellschaftlichen Abwertung erfahren.

Für lecker Essen ist gesorgt. Für rebellische Unterhaltung kannst du gerne zusätzlich sorgen. Falls du auch einen Beitrag leisten willst, gib bitte bis zum 22. November Bescheid unter mietenwahnsinnstoppen@riseup.net.

drucken | 13. November 2017 | organisierte autonomie (OA)

Solidarität mit den zehn türkischen AktivistInnen im Münchner Kommunistenprozess

Kundgebung | Freitag 24.11. | 11:30 Uhr
| OLG München | Nymphenburger Str 16 |  Abfahrt Nürnberg 8:45 Uhr | Mittelhalle Hbf

Während breit über die Lage in der Türkei diskutiert wird, findet auch in der BRD Repression gegen Andersdenkende, Oppositionelle und Linke statt. Im April 2015 wurden zehn türkischstämmige AktivistInnen verhaftet. Der Vorwurf lautet Mitgliedschaft in der Kommunistischen Partei der Türkei/Marxistisch leninistisch (TKP/ML). Konkret wird ihnen vorgeworfen, Spenden gesammelt und Veranstaltungen organisiert zu haben. Dabei ist die TKP/ML weder in Deutschland verboten noch steht sie auf einer so genannten internationalen Terrorliste. In dem Verfahren wird also nicht über strafbare Handlungen, sondern über politische Aktivitäten geurteilt.

Den Angeklagten wird nicht die Beteiligung an Straftaten vorgeworfen. Sie haben in Deutschland nie gegen Gesetz verstoßen. Unter ihnen befinden sich Arbeiter, Rentner, anerkannte politische Flüchtlinge sowie eine Fachärztin für psychosomatische Medizin und ein Arzt.

(mehr …)

drucken | 6. November 2017 | Rote Hilfe - OG Nürnberg

Das NSU-Netzwerk – Verfassungsschutz im Fokus – der Staat und seine Nazis

Vortrag mit Ausstellungspräsentation

Der NSU-Prozess neigt sich dem Ende entgegen. Die Aufklärung der Mordserie an 9 Migranten und einer Polizistin wird offiziell abgeschlossen. Die Bundesanwaltschaft sieht genau drei TäterInnen, von denen zwei tot sind. Ansonsten gab es angeblich unglaublich viele Pannen und Behördenwirrwarr. Die Konsequenzen daraus stehen auch schon fest: Der Verfassungsschutz braucht mehr Kompetenzen, mehr Mittel und Personal und seine V-Leute dürfen jetzt gesetzlich sanktioniert auch schwere Straftaten begehen. (mehr …)

drucken | 1. November 2017 | Antifaschistisches Aktionsbündnis

Prolos Kneipe Special: 100 Jahre Oktoberrevolution

Prolos Kneipe Special: 100 Jahre Oktoberrevolution

3. November | 19 Uhr | Stadtteilladen Schwarze Katze (Untere Seitenstraße 1, Nürnberg)

 

Die russische als auch die französische Revolution gehören zu den für die gegenwärtige Linke prägendsten historischen Kämpfen.  Brachte die französische Revolution ein neues Verständnis von Gleichheit und Freiheit, so brachte uns die proletarische Oktoberrevolution ein neues Verständnis vom Kampf gegen Ausbeutung und Unterdrückung, welches weit über seine Zeit und seinen Raum hinausstrahlt.

Die Oktoberrevolution gehört mit Sicherheit zu den herausragendsten Ereignissen des 20. Jahrhunderts. Zum ersten Mal in der Geschichte, haben Arbeiter und Bauern die Macht über die Produktionsmittel und den Boden übernommen. Die daraus entstandene Sowjetunion war jahrzehntelang, vor allem für die Befreiungsbewegungen der 3. Welt, Alternative zum Kapitalismus.

Zum 100. Jubiläum wollen wir die Ereignisse von 1917 noch einmal Revue passieren lassen und gebührend feiern. Wie immer mit hervorragendem Essen und einer Mischung aus historischer Darstellung und Theater.

Kleidungsstil im Sinne der Zeit ausdrücklich erwünscht!

drucken | 28. Oktober 2017 | Prolos

Was war los

14.12.1917
Filmpropaganda: Zur besseren "politischen und militärishcen Beeinflussung des Volkes" lasst Ludendorf die Ufa gründen.

Terminkalender

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930EC