Aktivitäten der organisierten autonomie

29. Oktober Fluchtursachen bekämpfen! Gemeinsam gegen Krieg, Rassismus, Sexismus und Ausbeutung

[ 29. Oktober 2016; 14:00; ] 12493822_1747570552145694_2923055722841718528_o Zur Zeit befinden sich zwischen 60 und 90 Millionen Menschen weltweit auf der Flucht . Fluchtgründe gibt es viele. Menschen fliehen etwa wegen der Zerstörung ihrer Lebensgrundlagen, wegen Kriegen und politischer Verfolgung, sie fliehen vor Hunger, Elend, ökologischen Katastrophen, Versklavung, Zwangsverheiratung, Verfolgung aufgrund ihrer ethnischen oder religiösen Zugehörigkeit, ihres Geschlechts oder ihrer sexuellen Orientierung.
Deshalb lasst uns am 29.Oktober um 14 Uhr auf dem Jakobsplatz in Nürnberg zusammenkommen und unsere Kämpfe in einer bundesweiten Großdemonstration zum Hauptsitz des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge vereinen. Setzen wir den Startschuss für den bitter notwendigen und endlich gemeinsam geführten Kampf gegen Imperialismus und den Rechtsruck dieser Welt!
Fluchtgründe benennen – Solidarität aufbauen!

mehr lesen... 04. September 2016 organisierte autonomie (OA)

Kurzaufruf: Fluchtursachen bekämpfen! Gemeinsam gegen Krieg, Rassismus, Sexismus und Ausbeutung

Aufruf zur Demonstration am 29. Oktober in Nürnberg!!
Fluchtursachen bekämpfen! Gemeinsam gegen Krieg, Rassismus, Sexismus und Ausbeutung

begegnungscafe-logo
Warum zum Bundesamt für Migration und Flüchtlinge?
Alle, die mit der Fluchtthematik zu tun haben, sei es beruflich oder privat, kommen nicht an dieser staatlichen Institution vorbei. Das Amt ist die zentrale ausführende Kraft deutscher Asylpolitik: Eine Politik, der eine Verwertungslogik zugrunde liegt und die Selektion, Abschiebung und Abschottung zur Folge hat. Das Amt ist auch ein Symbol für die Unsicherheit und Perspektivlosigkeit, in der viele hier gehalten werden, da die Asylverfahren immer noch länger dauern und die wenigsten einen sicheren Status bekommen. Kurz gesagt: das Amt hat es verdient, in den Fokus von Protesten zu gelangen. Doch es geht um mehr als das …

mehr lesen... 23. September 2016 organisierte autonomie (OA)

Internationalistischer Frauenblock – Fluchtursachen benennen. Solidarität aufbauen!

header
Heute werden wir täglich mehr denn je von Horrormeldungen von immer neuen Kriegen, Anschlägen, Umweltkatastrophen und toten Flüchtlingen schockiert. Die Welt brennt und Frauen stehen genau inmitten des Feuers.

29.10.16
14 Uhr Jakobsplatz Nürnberg
Großdemonstration zum Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF)

mehr lesen... 22. September 2016 organisierte autonomie (OA)

PROLOS-Kneipe im September

[ 23. September 2016; ] 12493822_1747570552145694_2923055722841718528_o Die Kampagne “Fluchtursachen bekämpfen” – Wir haben viel geschafft. Es gibt noch viel zu tun! Wir laden euch ein, mit uns gemeinsam eine kurze Präsentation der bundesweiten Aktivitäten zur Kampagne anzusehen. Außerdem gibt es einige Updates zur Demonstration am 29. Oktober und einen Input zum Frauenblock – und wie immer gutes Essen.

PROLOS-Kneipe, 23.9. ab 19.00 Uhr im Stadtteilladen Schwarze Katze, Untere Seitenstr. 1

mehr lesen... 22. September 2016 organisierte autonomie (OA)

Fahrt im Oktober mit zur Demo gegen das bayerische Integrationsgesetz!

HybridlogoDemonstriert mit uns am 22.Oktober in München gegen das bayerische Integrationsgesetz. Im Herbst soll das von der CSU formulierte Gesetz verabschiedet werden (Kurz erklärt).

Kommt zum Zugtreffpunkt:  08:30 Osthalle, Nürnberg HBF

Bei der Antifa-Aktionskneipe am 21.Oktober gibt es ab 17.30Uhr die letzte Infos zur Demo und der gemeinsamen Anreise sowie einen Vortrag zum Verhalten auf Demos, Vorkontrollen und gegenüber Bullen!

mehr lesen…

22. September 2016 organisierte autonomie (OA)

Prekäre&Friends im Oktober

Prekäre & Friends: Sa., 01.10. | offenes Treffen ab 19 Uhr, Kneipe ab 20 Uhr | Schwarze Katze
prekärbarIntegration in den Niedriglohnsektor?
Mit dem Bundesintegrationsgesetz hat der Bundestag am 31. Juli ein Gesetzespaket verabschiedet, das viele Veränderungen für Geflüchtete und MigrantInnen bringt. Damit soll, neben Grundrechtseinschränkungen, wie der freien Wahl des Wohnortes, auch ein “erleichterter Zugang zum Arbeitsmarkt” geschaffen werden. Das Gesetz bedient einerseits die Interessen der Wirtschaft nach immer billigeren Arbeitskräften und sorgt für zunehmende Konkurrenz um ohnehin miese Jobs. Andererseits ist das Gesetz auch Teil populistischer Maßnahmen um Stimmen bei RassistInnen und Nazis zu sammeln. mehr lesen…

12. September 2016 organisierte autonomie (OA)

Antifa-Aktionskneipe im September

| 16. September 2016 | Stadtteilladen Schwarze-Katze | Untere Seitenstraße 1 |

Die Antifa-Aktionskneipe im September mit vollgepacktem Programm!

Version_Rot Ab 17:30 wird es für alle die bei der geplanten Aktion gegen das bayerische Integrationsgesetz beteilligen möchten letzte Infos geben.

139511Um 19:30 freuen wir uns euch den Film „acta non verba“ („Taten, nicht Worte“) zeigen zu können der Film portraitiert verschieden antifaschistische und antirassistische Projekt und Einzelpersonen aus ganz Europa. Nach Ende des Films wird es noch zeit für Diskussion mit dem Macher des Films Hazem el Moukaddem geben der Anwesend sein wird.

Ausführliche Filmbeschreibung:

mehr lesen…

08. September 2016 organisierte autonomie (OA)

prekäre&friends im September

Prekäre & Friends: Sa., 03.09. | offenes Treffen ab 19 Uhr, Kneipe ab 20 Uhr | Schwarze Katze

prekärbarprekäre&friends findet jeden ersten Samstag im Monat in der schwarzen Katze statt. Ab und an gibt es einen Vortrag oder Film, immer eine Kleinigkeit zu essen und die Gelegenheit miteinander in Kontakt zu kommen, Aktionen zu planen und unsere Gegenwehr zu organisieren. Es geht darum aus der Vereinzelung auszubrechen – denn nur gemeinsam können wir die Machtlosigkeit gegenüber Chefs, Zeitarbeitsfirmen und Ämtern durchbrechen! Im September haben wir kein spezielles Thema. Kommt vorbei wenn ihr MitstreiterInnen für den Klassenkampf von Unten kennenlernen wollt.

Ab 19:00 Uhr könnt ihr am Offenen Treffen der ISA (Initiative Solidarische ArbeiterInnen) teilnehmen.
mehr lesen…

28. August 2016 organisierte autonomie (OA)

Freiheit für die Gefangenen der ATIK! Weg mit dem § 129!

Was_ist_TerrorSchluss mit der Kriminalisierung des revolutionären Widerstandes!

Demonstration wird zeitlich verlegt – Achtet auf Ankündigungen!
Freitag, 9.9.2016:
Demonstration in München
Zugtreffpunkt in Nürnberg | 8:45 Uhr | Hauptbahnhof (Osthalle)

Seit dem 17.06.2016 stehen in München zehn türkische KommunistInnen der Vereinigung ATIK (Konföderation türkischer ArbeiterInnen in Europa) vor Gericht. Ihnen wird vorgeworfen, das Auslandskomitee der TKP/ML (Türkisch Kommunistische Partei/ML) in Deutschland gebildet zu haben. Zahlreiche Mitglieder der ATIK waren ursprünglich als politisch Verfolgte in die BRD gekommen und hatten deshalb Asyl bekommen.
mehr lesen…

26. August 2016 organisierte autonomie (OA)

Antifa-Aktionskneipe im August

Version_Rot| 19. August | 17:30 Uhr | Stadtteilladen Schwarze Katze |

In der Antifa-Aktionskneipe im August werden wir euch eine geplante Aktion gegen das bayerische Integrationsgesetz vorstellen, bei der ihr Mitmachen könnt. Ansonsten wird es wie gewohnt Raum geben bei einem kühlen Getränk zu diskutieren und den Abend zu verbringen. mehr lesen…

17. August 2016 organisierte autonomie (OA)

Stadtteilclub im August

08-club-header

Alle ausgeflogen? Alles hat zu? Nein! Der Stadtteilclub Reclaim Gostenhof kennt keine Sommerpause. Wir wollen uns den Abend gemeinsam mit den Hiergebliebenen schön gemütlich machen: der Grill wird angeworfen (Grillgut ist selbst mitzubringen), Salate & Brot stehen bereit und dazu gibt es eine Quiz-Runde mit Frangen rund um unserem Stadtteil Gostenhof. Frei nach dem Motto: Schluss mit der Vereinzelung! Lernt eure Nachbarn kenn und wehren wir uns gemeinsam

Samstag der 27. August um 19 Uhr -  Schwarze Katze (Untere Seitenstraße 1 | 90429 Nürnberg)

13. August 2016 organisierte autonomie (OA)

Stadtteilclub im Juli

LogoWas für Che Guevara schon klar war, wissen auch viele Menschen in unserem Stadtteil. In Gostenhof leben schon immer Menschen verschiedenster Herkunft zusammen. Unsere Probleme sind die selben: fehlender bezahlbarer Wohnraum und niedriges Einkommen. Wir wissen auch, dass wir uns nur gemeinsam wehren können und uns dabei spalten lassen dürfen. Und so bewerten wir auch die sogenannten Flüchtlingskrise: unser Gegner sind diejenigen, die Kriege führen, Waffen liefern und ganze Regionen ausbeuten, und ihre Profite zu sichern. Deswegen unterstützen wir als Stadtteilclub die Kampagne “Fluchtursachen bekämpfen” und freuen uns, im Juli VertreterInnen der Kampagne als Gäste begrüßen zu dürfen. Sie werden über ihrer Arbeit berichten.

Am Samstag den 30. Juli im Stadtteilclub Reclaim Gostenhof im Stadtteilladen Schwarze Katze in der Unteren Seitenstr. 1 am Jamnitzer Platz

Start um 19 Uhr mit leckeren Essen, Veranstaltungsbeginn 20 Uhr

24. Juli 2016 organisierte autonomie (OA)

ältere Beiträge


Mehr über uns