Aktivitäten der organisierten autonomie

Union Buster stoppen! Schreiner und Partner in Fürth!

7. Kundgebung gegen die Seminare der Union-Buster-Kanzlei
fight union bustersDonnerstag, 1.12.2016 | 11:15 Uhr | Treffpunkt: U-Bahn-Station U1 Fürth Hardhöhe

Schreiner & Partner ist eine bundesweit tätige Kanzlei, die Unternehmen berät, wie man missliebige Lohnabhängige, BetriebsrätInnen und GewerkschafterInnen systematisch kalt stellt, schikaniert und feuert. mehr lesen…

23. November 2016 organisierte autonomie (OA)

Film “Sí se puede. Sieben Tage bei der PAH Barcelona”

LogoDer Film erzählt vom Alltag der Plattform der Hypothekenbetroffenen in Spanien seit 2007.
Er erzählt davon, wie die Krise Hunderttausenden das Dach über dem Kopf kosten sollte und wie sich die Menschen dem nicht gefügt haben. Solidarisch, gemeinsam und selbstorganisiert haben sie im Rahmen der Plattform PAH den Kampf gegen die kapitalistische Logik aufgenommen. Ihre Mittel reichten hierbei vom Anwalt bis zu Besetzungen.

In Zeiten, in denen Konkurrenz, Vereinzelung und Rechtsruck den Diskurs bei uns zu bestimmen scheinen, ist dieser Film ein leidenschaftliches Plädoyer dafür, soziale Kämpfe zu führen, Solidarität praktisch und erlebbar zu machen und die bestehenden Besitzverhältnisse radikal in Frage zu stellen.

Stadtteilclub Reclaim Gostenhof im Stadtteilladen Schwarze Katze (Untere Seitenstraße 1, Jamnitzer Platz) am 26. November 2016 ab 19 Uhr.

Filmstart ab 20 Uhr. Für Snacks ist gesorgt.

20. November 2016 organisierte autonomie (OA)

Der alltägliche Horror am Arbeitsplatz

Prekäre & Friends: Sa., 03.12. | offenes Treffen ab 19 Uhr, Kneipe ab 20 Uhr | Schwarze Katze
prekärbarInfos zur Kampagne “Jetzt schlägt’s 13!” und Vorbereitung von Aktivitäten

Mit der Kampagne “Jetzt schlägt’s 13!” will die aktion./.arbeitsunrecht die Schattenseiten der deutschen Arbeitswelt beleuchten und öffentlichen Druck auf schikanöse UnternehmerInnen ausüben. Der Schwarze Freitag fand erstmals am 13. März 2015 statt; bisherige Adressaten waren die Firmen Neupack, KiK, Toys”R”Us und der Malteser-Orden. mehr lesen…

23. November 2016 organisierte autonomie (OA)

Wer hat´s gesagt? – Das lustige Zitate-Raten in der Antifa-Aktionskneipe!

markus-shrek-soeder-und-horst-seehofer-bei-der-frankenfastnachtWer hat´s gesagt? – Das lustige Zitate-Raten mit Markus Söder und Gernot Tegetmayer!

Antifa-Aktionskneipe am Freitag, den 18.November um 17:30 Uhr im Stadtteilladen Schwarze Katze (untere Seitenstrasse1)

Nicht nur die Temperatur, auch die Stimmung im Lande wird immer kälter. In der Antifa-Aktionskneipe im November bieten wir euch die Chance, sei es durch kaputt lachen oder grün und blau ärgern, eure Gemüter zu erhitzen. Anhand von Videos, Zitaten und Ausschnitten aus Statuten, Interviews, Parteiprogrammen und öffentlichen Statements könnt ihr euer Wissen darüber testen, wie geschlossen tatsächlich von CSU über Pegida bis AFD ins selbe Horn geblasen wird.

Danach basteln wir Material für die nächsten Anti-Pegida-Proteste am 26.November und beschäftigen uns mit dem bayerischen Integrationsgesetz. Also kommt vorbei!  Was ist die Antifa-Aktionskneipe? mehr lesen…

14. November 2016 organisierte autonomie (OA)

PROLOS-Kneipe November’16 zu Kolumbien

Fr., 25.11. | ab 19.00 Uhr | Stadtteilladen Schwarze Katze

Kolumbien – “Zwischen Frieden und schmutzigem Krieg”

columbiaSeit 2012 steht die konservative Regierung um den kolumbianischen Präsidenten Santos in Friedensverhandlungen mit der bewaffneten Guerilla-Organisation FARC-EP, die bis heute nicht nur weite Teile der ruralen Gebiete Kolumbiens kontrolliert, sondern auch nennenswerten Rückhalt in der Landbevölkerung hat. Die Guerilla, die sozialen Bewegungen und Menschenrechtsorganisationen sehen in einem Ende der bewaffneten Auseinandersetzungen eine Chance für eine grundlegende Veränderung der Gesellschaft. Andere Teile der Linken, z.B. die kleinere Guerilla-Organisation ELN stehen dem Projekt kritischer gegenüber. Daneben schwebt über dem Friedensprozess das Damoklesschwert es Paramilitarismus, der von den Gegnern des Friedensprozesses unterstützt wird und auf dessen Konto immer wieder politische Morde an Oppositionellen gehen. Doch was sind die Ursachen des bewaffneten Konflikts – wer sind historische und aktuelle Akteure? Was steht hinter dem Paramilitarismus? Sind die Guerilla-Organisationen wirklich – wie der kolumbianische Staat nicht Müde wird zu betonen – Drogenkartelle?

Eine Veranstaltung mit Jan Ronahi, Jan schreibt unter anderem für das Lower Class Magazine und die junge Welt. Er hat vor kurzem Kolumbien bereist und hatte vor Ort die Möglichkeit mit Akteuren der sozialen Bewegungen ins Gespräch zu kommen.

Kneipe mit lecker Essen und Getränken ab 19.00 Uhr
Veranstalltungsbeginn: 20.30 Uhr

14. November 2016 organisierte autonomie (OA)

Prolos-Kneipe zu Fluchtursachen bekämpfen

[ 28. Oktober 2016; 19:00; 19:00; 19:00; ] Proloskneipe
Prolos-Kneipe am 28.10.2016
Ein Tag vor der Demonstration vom Bündnis Fluchtursachen bekämpfen wird das bisher Geschehene aus verschiedenen Städten als Dia-Schau präsentiert werden.
Es wird die finalen Informationen zur Demonstration geben.
Für alle die es bis dahin noch nicht gesehen haben, oder es sich nochmal in geselliger Runde anschauen möchten, zeigen wir das offizielle Mobivideo zur Kampagne, mit Bildern die unter die Haut gehen.
28.10. ab 19Uhr in der Schwarzen Katze(Untere Seitenstraße 1/Gostenhof)

mehr lesen... 24. Oktober 2016 organisierte autonomie (OA)

Fahrt im Oktober mit zur Demo gegen das bayerische Integrationsgesetz!

 

Antifa-Aktionskneipe und Demo.

HybridlogoDemonstriert mit uns am 22.Oktober in München gegen das bayerische Integrationsgesetz. Im Herbst soll das von der CSU formulierte Gesetz verabschiedet werden (Kurz erklärt).

Kommt zum Zugtreffpunkt:  08:30 Osthalle, Nürnberg HBF

Bei der Antifa-Aktionskneipe am 21.Oktober gibt es ab 17.30Uhr die letzte Infos zur Demo und der gemeinsamen Anreise sowie einen Vortrag zum Verhalten auf Demos, Vorkontrollen und gegenüber Bullen!

mehr lesen…

17. Oktober 2016 organisierte autonomie (OA)

Straßentheater gegen das geplante Bayerische Integrationsgesetz

fragebogenAm 15.10.2016 führten die organisierte autonomie und die Revolutionär organisierte Jugendaktion eine Protestaktion in Form eines Straßentheaters in der Nürnberger Innenstadt durch. Die Aktion richtete sich gegen das von der CSU-Regierung geplante Integrationsgesetz. Dieses Gesetz soll die BewohnerInnen Bayerns nach rassistischen Kriterien beurteilen sowie unter anderem Presse und Erziehungswesen der sogenannten „deutschen Leitkultur“ unterwerfen. Außerdem sollen laut dem Gesetzesentwurf bei unerwünschter Kritik an der herrschenden Ordnung 50.000€ Geldstrafe möglich sein. (Weitere Infos)

Bei der Aktion traten AktivistInnen als… mehr lesen…

15. Oktober 2016 organisierte autonomie (OA)

Reclaim Gostenhof – Der Stadtteilclub im Oktober

StadtteilclubIm August wurde der neue Mietspiegel für Nürnberg veröffentlicht, der eine durchschnittliche Erhöhung der Mieten in den vergangen 2 Jahren um 7% feststellt. Doch was ist überhaupt ein Mietspiegel, Wie kommt er zustande und was hat er für Auswirkungen auf uns?

Antworten auf alle Fragen gibt es am nächsten Stadtteilclub.

Im Anschluss: aktuelle Infos zur Demonstration “Fluchtursachen bekämpfen”.

Wie immer gibt es leckeres Essen und preiswerte Getränke.

Samstag, der 22. Oktober ab 19:00 Uhr, Veranstaltungsbeginn 20:00 Uhr im Stadtteilladen Schwarze Katze in der Unteren Seitenstr. 1 am Jamnitzerplatz in Gostenhof.

14. Oktober 2016 organisierte autonomie (OA)

Wohnraum und Bleiberecht für alle statt Politik für Reiche!

Wer eine Wohnung hat, hat Angst sie zu verlieren; wer keine hat, sucht nach bezahlbarem Wohnraum wie nach einer Nadel im Heuhaufen: Die Mieten schießen ins Unermessliche und alle Menschen mit niedrigem oder auch durchschnittlichem Einkommen haben das Nachsehen, müssen sich an anderer Stelle massiv einschränken, oder sogar um- oder wegziehen. Hier in Gostenhof erleben wir das vor der Haustüre: überall wird gebaut und saniert. Bezahlbarer Wohnraum entsteht dabei jedoch nicht, sondern Lofts, Eigentumswohnungen oder schicke Stadthäuschen. Denn mehr Profit ist natürlich mit denen zu machen, deren Geldbeutel besser gefüllt ist. Und so sehr die SPD  in Wahlkampfzeiten damit hausieren geht, sich für bezahlbaren Wohnraum stark zu machen, wissen wir doch, dass sie es sind, die quasi jedes bebaubare Eckchen in Nürnberg meistbietend verhökert hat. Die Schuld nun den Flüchtlingen zu geben, die sich in die lange Schlange der Wohnungssuchenden einreihen müssen, ist ein billiger Trick. Aus Sicht derer, die davon profitieren, aber äußerst willkommen. Die bürgerlichen Parteien und die extreme Rechte machen sich somit gleichermaßen zu Gehilfen der SpekulantInnen und Profiteure wenn sie nun behaupten, der Mangel an bezahlbarem Wohnraum sei ein Ergebnis der Einwanderung und spielen die Wohnungssuchenden so gegeneinander aus! mehr lesen…

09. Oktober 2016 organisierte autonomie (OA)

Kurzaufruf: Fluchtursachen bekämpfen! Gemeinsam gegen Krieg, Rassismus, Sexismus und Ausbeutung

Aufruf zur Demonstration am 29. Oktober in Nürnberg!!
Fluchtursachen bekämpfen! Gemeinsam gegen Krieg, Rassismus, Sexismus und Ausbeutung

begegnungscafe-logo
Warum zum Bundesamt für Migration und Flüchtlinge?
Alle, die mit der Fluchtthematik zu tun haben, sei es beruflich oder privat, kommen nicht an dieser staatlichen Institution vorbei. Das Amt ist die zentrale ausführende Kraft deutscher Asylpolitik: Eine Politik, der eine Verwertungslogik zugrunde liegt und die Selektion, Abschiebung und Abschottung zur Folge hat. Das Amt ist auch ein Symbol für die Unsicherheit und Perspektivlosigkeit, in der viele hier gehalten werden, da die Asylverfahren immer noch länger dauern und die wenigsten einen sicheren Status bekommen. Kurz gesagt: das Amt hat es verdient, in den Fokus von Protesten zu gelangen. Doch es geht um mehr als das …

mehr lesen... 23. September 2016 organisierte autonomie (OA)

Internationalistischer Frauenblock – Fluchtursachen benennen. Solidarität aufbauen!

header
Heute werden wir täglich mehr denn je von Horrormeldungen von immer neuen Kriegen, Anschlägen, Umweltkatastrophen und toten Flüchtlingen schockiert. Die Welt brennt und Frauen stehen genau inmitten des Feuers.

29.10.16
14 Uhr Jakobsplatz Nürnberg
Großdemonstration zum Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF)

mehr lesen... 22. September 2016 organisierte autonomie (OA)

ältere Beiträge


Mehr über uns