Aktivitäten der organisierten autonomie

Mobi- und Auftaktkonferenz der Kampagne “Fluchtursachen bekämpfen” am 30. Juli in Nürnberg

[ 30. Juli 2016; 10:00 bis 18:00. 10:00 bis 18:00. ] 12493822_1747570552145694_2923055722841718528_o Die Zeiten sind heftig. Es gibt viel zu tun – und viel zu besprechen. Das Bündnis “Fluchtursachen bekämpfen” lädt euch ein, mit uns gemeinsam Wege zu besprechen, mit denen eine kämpferische Linke wirkungsmächtiger werden kann. Gemeinsam, solidarisch, einander stärkend. In Solidarität mit den Protesten gegen das bayerische Integrationsgesetz, gegen das auch unser Bündnis scharf protestiert, haben wir die zentrale Demonstration des Bündnisses “Fluchtursachen bekämpfen”, zu der wir bundesweit aufrufen, auf den 29. Oktober 2016 verlegt. Am 22. Oktober findet nämlich in München die Demo eines sehr breiten Bündnisses gegen das Integrationsgesetz statt.

mehr lesen... 04. Juli 2016 organisierte autonomie (OA)

Stadtteilclub im Juli

LogoWas für Che Guevara schon klar war, wissen auch viele Menschen in unserem Stadtteil. In Gostenhof leben schon immer Menschen verschiedenster Herkunft zusammen. Unsere Probleme sind die selben: fehlender bezahlbarer Wohnraum und niedriges Einkommen. Wir wissen auch, dass wir uns nur gemeinsam wehren können und uns dabei spalten lassen dürfen. Und so bewerten wir auch die sogenannten Flüchtlingskrise: unser Gegner sind diejenigen, die Kriege führen, Waffen liefern und ganze Regionen ausbeuten, und ihre Profite zu sichern. Deswegen unterstützen wir als Stadtteilclub die Kampagne “Fluchtursachen bekämpfen” und freuen uns, im Juli VertreterInnen der Kampagne als Gäste begrüßen zu dürfen. Sie werden über ihrer Arbeit berichten.

Am Samstag den 30. Juli im Stadtteilclub Reclaim Gostenhof im Stadtteilladen Schwarze Katze in der Unteren Seitenstr. 1 am Jamnitzer Platz

Start um 19 Uhr mit leckeren Essen, Veranstaltungsbeginn 20 Uhr

24. Juli 2016 organisierte autonomie (OA)

unspokenwords2016

19. Juli 2016 organisierte autonomie (OA)

Prekäre&Friends im August: Streik in der weißen Fabrik!?

Prekäre & Friends: Sa., 06.08. | offenes Treffen ab 19 Uhr, Kneipe ab 20 Uhr | Schwarze Katze

prekärbar
Was tun gegen die profitorientierte Pflege, die PatientInnen nicht heilt und Pflegende krank macht?

Immer mehr PatientInnen auf immer weniger Pflegekräfte, schlechte Bezahlung und zunehmender Stress, “Keine Zeit haben” und nur das Notwendigste noch tun zu können, bestimmt den Alltag der Pflegekräfte im profitorientierten Gesundheitsmarkt. “Kann man nichts machen”? Ein Streik an der Berliner Charite ging gegen diese Zustände vor, die Streikenden entwickelten neue Strategien und setzten schließlich u.a. erstmals eine Mindestbesetzung auf den Stationen durch. D.h. dass mehr Menschen auf der Station arbeiten, dadurch weniger Stress entsteht, mehr Zeit für die PatientInnen da ist. Wir wollen mit Euch diskutieren, was der erfolgreiche Charite-Streik für uns in Nürnberg (und der Region) bedeutet und was wir hier tun können um die Situation der Pflegenden und PatientInnen zu verbessern.

Kneipe „prekäre&friends“ und offenes Treffen:
Jeden ersten Samstag im Monat ab 19:00 Uhr
Schwarze Katze, Untere Seitenstr. 1 – Nbg-Gostenhof

12. Juli 2016 organisierte autonomie (OA)

Gastbeitrag: Klassenkampf statt Weltkrieg

F i l m v e r a n s t a l t u n g
„Oktober“
Stummfilm von Sergej Eisenstein
Ein Meisterwerk der Filmgeschichte …
UdSSR 1928
Musik: Dmitri Schostakowitsch und Edmund Meisel

100 Jahre Oktoberrevolution
Wir fahren mit dem Aktionszug der Internationalen Antikriegsaktion
„Klassenkampf statt Weltkrieg“ im Herbst 2017 nach Leningrad.

Und:
Die Internationale Antikriegsaktion
„Klassenkampf statt Weltkrieg“
mit dem LKW unterwegs durch Nürnberg

mehr lesen... 11. Juli 2016 organisierte autonomie (OA)

Antifa – Aktionskneipe im Juli

Version_Rot“Rassismus hat viele Gesichter und alle sind häßlich!”. Ab 17.30 diskutieren wir über Rassismus, wie er sich zeigt und warum er heute wieder Hochkonjunktur hat. Wir sind der Meinung, dass gegen Sondergesetze und brennende Unterkünfte nur internationale Solidarität hilft! Nach dem theoretischen Teil wollen wir mit euch Aktivitäten gegen das bayerische Integrationsgesetz planen! Das geplante CSU-Gesetz ist durch keine AFD oder Pegida zu überbieten und wird uns alle betreffen… Noch nichts davon gehört? Klick hier für Infos! Kommt zur Antifa-Aktionskneipe der organisierten Autonomie (OA) in die Schwarze Katze (untere Seitenstrasse 1, NGB)! Was ist die Aktionskneipe?

mehr lesen…

11. Juli 2016 organisierte autonomie (OA)

Wir haben nichts zu verlieren, außer unseren Pflegenotstand!

Veranstaltung | Mi., 13.07., 19:30 Uhr | Nachbarschaftshaus Gostenhof | Adam-Klein-Str. 6, kleiner Saal, EG

Streik ChariteEin Krankenhaus funktioniert heute wie ein kapitalistisches Wirtschaftsunternehmen, als eine „weiße Fabrik“. Im Zuge der Ökonomisierung des Gesundheitswesens hat die Zahl der PatientInnen in den letzten 20 Jahren massiv zugenommen. Es gibt wesentlich mehr „Eingriffe“, d.h. Untersuchungen, Operationen etc.. Auch die Zahl der Ärzte ist gewachsen – doch gibt es immer weniger Pflegekräfte. Die Folge, wenn immer weniger Pflegekräfte immer mehr Menschen versorgen: Arbeiten am Limit, gesundheitsschädlicher Stress auf den Stationen, unzumutbare Nachtschichten, in denen der Personalschlüssel extrem reduziert ist, körperliche und psychische Belastungen. All das hat ein Ausmaß, dass man als Krankenschwester eigentlich nur noch in Teilzeitarbeiten kann (und damit Altersarmut vorprogrammiert ist). Die bürokratischen Dokumentationsarbeiten nehmen Überhand. Für die PatientInnen bleibt kaum noch Zeit – und das Entgelt für all den Stress ist nach wie vor zu niedrig. mehr lesen…

11. Juli 2016 organisierte autonomie (OA)

Ein Zaunprozess oder, Gostenhof: Neue Kolonie der Reichen oder unser aller Viertel?

Ein Prozess gegen zwei Gostenhofer findet am 14.07.2016 um 13:30 Uhr im Amtsgericht Nürnberg statt. Wir treffen uns bereits um 13:00 Uhr zu einer Kundgebung vor dem Gerichtsgebäude. Kommt zahlreich und macht deutlich, dass diese Entwicklung weder in Gostenhof, noch anderswo unwidersprochen bleibt.

Gostenhof:  Neue Kolonie der Reichen oder unser aller Viertel?

Sie tun wie Kolonialisten im Afrika des 19. Jahrhunderts.“

Bernd Zachow, Journalist und Gostenhofer Urgestein (Nürnberger Nachrichten vom 28.12.2015 )

Es tut sich leider viel Negatives in Gostenhof: Immense Mietsteigerungen, Verdrängung, Fremdbestimmung in der Gestaltung des Stadtteils, Luxussanierungen, also eine Umgestaltung auf Kosten der Mehrheit der BewohnerInnen. Dies sorgt bei vielen GostenhoferInnen für Wut. Etliche versuchen aber auch, dieser Entwicklung Einhalt zu gebieten.

 Manchmal sind es kleinere Verschlechterungen und Ärgernisse, die für GostenhoferInnen, die sich um die Entwicklung des Stadtteils sorgen zum Stein des Anstoßes werden. mehr lesen…

06. Juli 2016 organisierte autonomie (OA)

Fluchtursachen bekämpfen! Gemeinsam gegen Krieg Spaltung, Rassismus und Ausbeutung. Aktionstag am 9. Juli

[ 9. Juli 2016; 11:00 bis 18:00. ] 12493822_1747570552145694_2923055722841718528_o Das Bündnis „Fluchtursachen Bekämpfen“ lädt zum 9. Juli in die Nürnberger Innenstadt ein, um dort
gemeinsam einen Ausdruck gegen die derzeitige Situation von Geflüchteten weltweit zu setzen und gleichzeitig die wahren Hintergründe der globalen Flüchtlingsströme zu benennen.
Auch in der Metropolregion Nürnberg scheint uns dies angebracht: Völlig überfüllte sogenannte Auffanglager wie z. B. in Zirndorf, aberwitzige Gesetze, massenhafte Abschiebungen, lückenhafte und falsche Darstellungen der tatsächlichen Fluchtgründe. Die Verantwortlichen für diese unerträglichen Umstände und die, die sie willig abnicken, sollten gerade in Nürnberg, „der Stadt der Menschenrechte“, benannt werden.

Der Aktionstag soll das sogenannte „Krisenmangement“ der bürgerlichen Parteien in den Fokus einer kritischen Öffentlichkeit rücken. Zunehmend ist der Widerspruch offensichtlich zu erkennen, indem einer ökonomischen Logik gefolgt wird, die permanent für das Elend sorgt, welches Menschen in die Flucht treibt.

mehr lesen... 28. Juni 2016 organisierte autonomie (OA)

Prekäre & Friends im Juli: Kurzfilm zum Streik an der Charité (Berlin)

Prekäre & Friends: Sa., 02.07. | offenes Treffen ab 19 Uhr, Kneipe ab 20 Uhr | Schwarze Katze

prekärbarZu unserem Schwerpunkt im Juli zu den Arbeitskämpfen in der weißen Fabrik, zeigen wir den Film, der die wichtigsten Erfahrungen der Streikenden an der Berliner Universitätsklinik Charité vermitteln will. Im Anschluss daran werden wir kurz auf die aktuellen Entwicklungen eingehen.

Kneipe „prekäre&friends“ und offenes Treffen:
Jeden ersten Samstag im Monat ab 19:00 Uhr
Schwarze Katze, Untere Seitenstr. 1 – Nbg-Gostenhof

20. Juni 2016 organisierte autonomie (OA)

Reclaim Gostenhof im Juni zu Ferienwohnungen

Logo

Airbnb: ‚Mietendynamisierung 2.0‘ Eine Zimmer über Airbnb? Meistens günstiger als ein Hotel, und manchmal inklusive eines netten Abend mit dem Vermieter.

Es gibt aber auch die Kehrseite:

Umwandlung von Wohnraum in Ferienwohnungen, und Mieterhöhengen. Das Versprechen der ‚sharing economy‘ (Airbnb, Uber, nebenan.de etc) ist eine „Okonomie des Teilens”. Dem gegenüber stehen Angebote wie etwa ‚Loft im Nürnberger Szeneviertel’, für maximal zwei Leute, 280 €/Nacht, auf 215 m².

Wir werden Ideologie und Praxis dieser Firmen kritisch beleuchten.

Samstag, 25. Juni 2016 ab 19 Uhr

Vortrag beginnt um 20 Uhr | Es gibt Essen und kühle Getränke!

20. Juni 2016 organisierte autonomie (OA)

17. Juni | Antifa-Aktionskneipe

Version_RotWölfe im Schafspelz – warum Rechte keine FeministInnen sind!

|17. Juni | 17:30 | Stadtteilladen Schwarze Katze|

Ein Erstarken rechter Bewegungen und Parteien bedeutet auch immer Rückschritt im Kampf um Gleichberechtigung und Selbstbestimmung. Wie zeigt sich das in aktuellen Debatten und warum funktioniert Feminismus nur international und klassenkämpferisch? mehr lesen…

09. Juni 2016 organisierte autonomie (OA)

ältere Beiträge


Mehr über uns