Filed under: Kultur

Solidarität mit dem Widerstand in Afrin!

Angesichts des verbrecherischen Angriffskrieges des Nato-Partners
Türkei, der stillschweigenden Unterstützung der Bundesregierung, der
Waffenlieferungen und der immer weiter leidenden Zivilbevölkerung geht
unser Widerstand weiter. Hat jemand von euch die ausführliche und
fundierte Berichterstattung darüber in den Nürnberger Nachrichten
gelesen? Nicht? Wir nämlich auch nicht.

Und weil sie, obwohl immer benachrichtigt , nicht zu uns kommen, gehen wir zu ihnen.

Es wird am *Samstag, 10.02.18 um 14°°Uhr eine Demonstration geben,
Auftakt am Willy-Brandt-Platz vor dem Pressehaus.*

Solidarität mit der YPG/YPJ!

Weg mit dem Verbot der PKK!

 

 

drucken | 7. Februar 2018 | Revolutionär organisierte Jugendaktion

Suizid an Weihnachten

Ein verlockender Gedanke – und warum wir trotzdem davon abraten.

Prolos-Weihnachts-Kneipe

am 22. Dezember 2017 ab 19.00 Uhr

im Stadtteilladen Schwarze Katze, Untere Seitenstraße 1 in Gostenhof.

Weihnachten. Fest der Freude, der Geburt Jesu Christi, heiligstes aller Feste im kapitalistischen Abendland. Weihnachten, das ist das fröhlichste Fest der Verblendung, das sich das christliche Abendland hat einfallen lassen. (mehr …)

drucken | 15. Dezember 2017 | Prolos

La Noche Roja & Jahresendzeitfeier



LA NOCHE ROJA 
am 16.12. ab 19:00h in der Schwarzen Katze

An diesem Samstag werden wir euch durch Filme und Bilder einen Einblick in die Geschichte der Kämpfe in und um den Stadtteil Gostenhof geben. Außerdem gibt es auch einen Ausblick, wie wir uns unseren Stadtteil vorstellen und was wir uns für das kommende Jahr vorgenommen haben. Wir freuen uns auf Euch. Für Essen ist gesorgt.

JAHRESENDZEITFEIER – STADTTEILCLUB 
am 23.12. ab 19:00h in der Schwarzen Katze

Der Stadtteilclub findet dieses Jahr ein Tag vor Weihnachten, am 23.12. statt, bevor sich alle für eine Woche in einen Winterschlaf begeben. Die „Jahresendzeit-Feier“ besteht unter anderem aus einem Jahresrückblick von Aktionen woran wir uns beteiligt haben. Dafür haben wir uns was ganz besonderes ausgedacht. Seid gespannt! Für Glühwein, Bowle und ein Festmahl ist gesorgt. (mehr …)

drucken | 6. Dezember 2017 | Revolutionär organisierte Jugendaktion

Linke Literaturmesse – Soliparty

Samstag 18. November – Einlass 21:00 Uhr – Zentralcafe K4

Soliparty für die Linke Literaturmesse

Ab 21Uhr Bardjing

Ab 23Uhr Party

mit vielen linken Hits etwas Trash und Solipfeffi

 

drucken | 10. November 2017 | redside

Antifa Aktionskneipe im November

Die Antifa – Aktionskneipe findet am 17.11. nicht wie gewöhnlich in der Schwarzen Katze statt. Stattdessen rufen wir dazu auf, gemeinsam auf die Eröffnungsveranstaltung der linken Literaturmesse zu gehen. Diese findet unter dem Titel „100 Jahre Oktoberrevolution“ statt. Danach wollen wir noch gemütlich beisammen sitzen, das ein oder andere Bier trinken und diskutieren. Wir treffen uns am 17.11. um 19 Uhr vor dem Zentralcafe im K4.
Außerdem wollen wir, als Antifakneipe, gemeinsam die
 Veranstaltung „Die AfD und die soziale Frage“ besuchen um etwas mehr über unsere politischen Gegner zu erfahren. Im Anschluss daran, werden wir eine kollektive Diskussion über den Inhalt der Veranstaltung führen. Treffpunkt dafür ist der 18.11. um 17:45 Uhr vor dem Zentralcafe im K4.
Da wir eine Aktionskneipe sind, wollen wir nicht nur bei Diskussion und Theorie bleiben sondern praktische Aktionen gegen FaschistInnen und Rechte durchführen. Um das zu planen treffen wir uns am 24.11. um 18 Uhr in der Schwarzen Katze.
Also kommt vorbei und werdet aktiv!

(mehr …)

drucken | 3. November 2017 | Revolutionär organisierte Jugendaktion

22. Linke Literaturmesse 17. – 19.11.2017 in Nürnberg

Programm hier

22. Linke Literaturmesse
Nürnberg, Königstor. 93 (Nähe Hauptbahnhof)
Künstlerhaus im KunstKulturQuartier

Freitag 17.11. bis Sonntag 19.11.2017
Öffnungszeiten:

Fr. 19 – 22 Uhr
Sa. 10 – 22 Uhr
So. 10 – 15 Uhr

Vom 17. bis 19.11.2017 findet in Nürnberg im K4, nahe des Hauptbahnhofs, zum 22. Mal die Linke Literaturmesse statt. (mehr …)

drucken | 19. Oktober 2017 | redside

Stadtteilclub im Oktober geht zu 500 Jahre Revolte – Reformation und Bauernkrieg im Archiv

Der Stadtteilclub am 28.Oktober 2017 findet, nicht wie gewöhnlich, in der Schwarzen Katze statt. Sondern wir werden gemeinsam die Veranstaltung im Metroproletan Archiv & Bibliothek mit Bernd Langer zu 500 Jahre Revolte – Reformation und Bauernkrieg besuchen. Ihr seid alle herzlichst eingeladen mit zu kommen.

 

drucken | 17. Oktober 2017 | organisierte autonomie (OA)

Widerstand Mai 31 – Solidarität ist kein Verbrechen

Demonstration gegen Abschiebung und die Repression die jenen widerfährt die sich aktiv dieser unmenschlichen Praxis widersetzen:

27. Oktober 2017 | 17 Uhr | Veit-Stoß-Platz Nürnberg/Gostenhof

Soli-Festival:
mit Absoluth, Bass sick shit, Endlich schlechte Musik, Holger Burner, Monsters of Jungle, Greatest Hits Aftershow

27. Oktober 2017 | 19 Uhr | K4 (Königsstraße 93) Nürnberg

Nürnberg ist überall – überall ist Widerstand

Am 31. Mai 2017 wurde aus einer Nürnberger Berufsschule ein Schüler von der Polizei aus der Klasse abgeführt, mit dem Ziel seine Abschiebung nach Afghanistan durchzusetzen. In ein Land in dem Krieg herrscht und in dem zur selben Zeit ein Anschlag stattfand, bei dem mindestens 90 Menschen starben und mehrere 100 verletzt wurden.

Dies ist ein eindrückliches Beispiel dafür, dass Menschen sich nicht ohne Grund auf die Flucht begeben und Schutz vor Tod und Armut suchen. Ihnen dieses Recht zu verwehren und Abschiebungen zu befürworten, heißt, die Menschen wissentlich in Perspektivlosigkeit, Hunger, Folter, und Tod zu schicken und kann somit niemals gerechtfertigt sein. (mehr …)

drucken | 9. Oktober 2017 | redside

Die Linke Party // Free Sercem

Am Freitag, den 6.10.17, findet wieder die Linke Party im K4 statt! Diesmal unter dem Motto: „Free Sercem“.

LineUp:
HÄNDEHOCH! SOUNDSYSTEM (Eastern Flavoured Music)!
CHEAP THRILLS (HipHop,Trap) wieder dabei sind.
Neben anderen angefragten DJx legt auch Host COMANDANTE MANOLO (zeckenraptechnopunk) auf.

Die Einnahmen der Party gehen an das Bündnis „WIDERSTAND MAI 31 – Solidarität ist kein Verbrechen“. Kommt rum! Keine Mauer kann uns trennen! Nürnberg ist überall!

(mehr …)

drucken | 29. September 2017 | organisierte autonomie (OA)

Spenglerhof bleibt! – Nein zu Ausverkauf und Verdrängung in Gostenhof!

MieterInnen wehren sich gegen Vonovia

Die BewohnerInnen der Spenglerstr. 13 luden am vergangenem Samstag (16.09.) ihre Nachbarschaft zu einem Grill-und Hoffest ein. Anlass war die Kündigung der Gärten der MieterInnen. Seit der Fusion der Immobilienfirmen Deutsche Annington und GAGFAH ist die vonovia – größte Immmobilienfirma Europas – ihre Vermieterin. Das DAX Unternehmen forderte zum Datum der Feier die Räumung der Gärten. Die MieterInnen verweigern sich dem aber. (mehr …)

drucken | 24. September 2017 | organisierte autonomie (OA)

La noche Roja…

... findet am kommenden Samstag den 16.09. leider ohne inhaltliches Programm statt. Stattdessen wird es einen gemütlichen Fifa-Abend geben. Außerdem gibt es billige Getränke und die Möglichkeit sich mit Leuten zu unterhalten. Kommt vorbei und habt einen entspannten Abend in der Schwarzen Katze (Untere Seitenstraße 1, 90429 Nürnberg).

drucken | 13. September 2017 | Revolutionär organisierte Jugendaktion

Solidarität mit Indymedia Linksunten!

Solidaritätserklärung der organisierten autonomie zum Verbot von Indymedia Linksunten:

Am Morgen des 25. August 2017 durchsuchte die Polizei auf Weisung des Innenministers de Maiziere in Freiburg mehrere Wohungen und linke Räumlichkeiten. Ziel der Aktion war die Durchführung des Verbots des Informationsportals Indymedia Linksunten. Mit dem Verbot kriminalisiert das Innenministerium eine Internetplattform mit der seit Jahren sozialen AktivistInnen, antifaschistische Gruppen , feministische Zusammenhänge, Öko-Aktivistinnen und viele mehr ihre Kämpfe in die Öffentlichkeit tragen konnten. Mit dem Verbot kriminalisiert der deutsche Staat auch genau diese Kämpfe für eine bessere Welt.

Uns ist schon lange bewusst, dass dem Staat eine unkontrollierbare linke Gegenöffentlichkeit ein Dorn im Auge ist, z.B. der ausschluss von kritischen Journalisten beim G20 Gipfel und die Kriminalisierung der autonomen Szenezeitschrift „radikal“ und nicht zuletzt die Angriffe auf Medien der kurdischen Befreiungsbewegung. Auch wenn nun ein Ort linker Gegenöffentlichkeit, Debatte und Politik vorerst mundtot gemacht wurde, hat uns alle Zensur bisher nicht kleingekriegt.

Wie wichtig unabhängige Medien wie Indymedia sind zeigt sich auch am Echo der deutschen bürgerlichen Presse auf das Verbot. Die gleichen Medien, die täglich besorgt über das staatliche Vorgehen gegen Meinungs und Pressefreiheit in der Türkei berichten, tippen beim Verbot von Linksunten brav die Pressemitteilung und Verbotsverfügung des Bundesinnenministeriums ab. In diesen Chor reihen sich die bürgerlichen Medien von der Bildzeitung bis zu den Nürnberger Nachrichten ein.

Machen wir der Repression einen Strich durch die Rechnung! Repression hat immer den Zweck der Isolierung und Einschüchterung. Deshalb ist es umso wichtiger, dass wir uns untereinander solidarisieren.
Es hat wenige getroffen, aber gemeint sind wir alle und deshalb lassen wir uns nicht einschüchtern und kämpfen zusammen für eine Gesellschaft ohne Ausbeutung und Unterdrückung.

Linke Medien verteidigen!

Wir sind alle Indymedia!

Hoch die Solidarität!

drucken | 26. August 2017 | organisierte autonomie (OA)

Vorherige Seite

Was war los

21.02.1992
Aus Solidarität mit ImmigrantInnen und aus Protest gegen Rassismus legen mehrere hunderttausende Menschen in Schweden für eine Stunde ihre Arbeit nieder.

Terminkalender

Februar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728EC