Fußfesseln für rassistische Gefährder!

FußfesselGemeinsam gegen den Rechtsruck!

Am 26.3.2017 will Pegida wieder in Nürnberg aufmarschieren. Wir – das antifaschistische Aktionsbündnis Nürnberg (AAB) – werden dies zum Anlass nehmen, den Nürnberger CSU Politiker Markus Söder am selben Tag, zu Hause aufzusuchen. Mit einer Gefährderansprache wollen wir den Berufspolitiker ermahnen, weitere Störungen der öffentlichen Sicherheit zu unterlassen. Die Maßnahme wird mit der Androhung weiterer Präventivmaßnahmen – wie das Anlegen einer elektronischen Fußfessel – einhergehen, sollte Herr Söder nicht davon Abstand nehmen weiter unsoziale und menschenfeindliche Politik zu betreiben. Der Termin ist bewusst gewählt, da wir Markus Söder und seiner Gruppierung (CSU), eine Komplizenschaft mit den RassistInnen von Pegida vorwerfen. Kommt am Sonntag, den 26.3.2017 mit uns auf die Strasse. Kommt pünktlich um 10.30 Uhr zu unserem Treffpunkt an der U-Bahnhaltestelle Gostenhof. Gemeinsam fahren wir in den Stadtteil Mögeldorf, um dort im Fliederweg ab 11:00 Uhr eine kurze Kundgebung abzuhalten. Danach wollen wir uns an den – von der GEW organisierten – Gegenprotesten zu Pegida beteiligen.

10:30 Uhr U-Bahn Gostenhof | 11:00 Uhr Fliederweg | 12.30 Uhr Weißer Turm Anti-Pegida 

Warum zu Söder? Weiter lesen…

(mehr …)

drucken | 23. März 2017 | Antifaschistisches Aktionsbündnis

Zugtreffpunkt für Demonstration in Neumarkt am 25.03.

Unter dem Motto „Unsere Freunde bleiben – Keine Deportation nach Afghanistan“ rufen Jugendliche in Neumarkt zu einer Demonstration gegen die Abschiebungen nach Afghanistan auf. Um die Leute vor Ort zu unterstützen werden wir ebenfalls nach Neumarkt fahren und rufen euch auf, mit uns dorthin zu kommen.

Solidarität heißt Widerstand!
Treffpunkt: 14:00 Osthalle Nürnberg Hbf
Abfahrt: 14:17 Gleis 2 Nürnberg Hbf 

drucken | 23. März 2017 | Revolutionär organisierte Jugendaktion

31.03 | 19 Uhr | Info- und Diskussionsveranstaltung zu Revolution statt Krieg

100JahreWir laden euch alle ganz herzlich zu unserer Aktionskneipe am 31.03.17 in der Schwarzen Katze (Untere Seitenstr. 1) ein, um mit uns in Diskussion zu treten und viele interessante Informationen über die unten aufgeführten Arbeitererhebungen zu erhalten! Wir möchten gerne mit euch einen coolen, mega interessanten Abend verbringen und mit euch über unsere Aktionstage zu Revolution statt Krieg in Nürnberg sprechen.

Habt ihr auch so einen Hass auf dieses mörderische, ausbeuterische, sexistische und rassistische System wie wir? Seid ihr der einzigen Alternative Revolution aufgeschlossen, um endlich die Kriege zu beenden wie es die Revolutionen der Vergangenheit auch schon taten? (mehr …)

drucken | 19. März 2017 | redside

Rote Hilfe Soliparty – Solidarität beginnt am Tresen

rhsoli2017Um auch in Zukunft erfolgreich Antirepressionsarbeit leisten zu können, brauchen wir eure Unterstützung!
Deshalb trinkt und feiert mit uns: am Samstag, 1. April, ab 19 Uhr, im Projekt 31, An den Rampen 31 in Nürnberg.

  • Lasst euch von witzigen Aktionen begeistern!
    • Tanzt zu grandioser Musik diverser Djs: Hip Hop, Punk, Ska, uvm.
    • Greift bei leckerem Essen und unserer bunt gemixten Getränkeauswahl ordentlich zu.
    • Testet euer Wissen bei einem Quiz!

drucken | 18. März 2017 | Rote Hilfe - OG Nürnberg

Nürnberg: Aktion gegen AFD – Infostand

Müllabfuhr1 Am 18.3.2017 machten wir – AktivistInnen von Gruppen des AAB und der Antifa-Aktionskneipe – eine kleine Aktion gegen den Infostand der AfD in Nürnberg. Unser Ziel war es die Verbreitung ihrer Flyer einzuschränken und unsere eigenen Inhalte unter die Leute zu bringen. Mit Mülltüten bewaffnet umzingelten wir den Stand der Rechten. (Zuerst veröffentlicht auf linksunten.indymedia)

(mehr …)

drucken | 18. März 2017 | organisierte autonomie (OA)

Türkei/Deutschland: Dirty dancing – von dreckigen Deals und historischen Kontinuitäten

YPGWarum ist die Türkei für Deutschland immer noch „unverzichtbarer
Partner“, obwohl mittlerweile jeder weiß, dass sich dort eine Diktatur
etabliert? Warum begnügt man sich mit besorgtem Naserümpfen,
wenn beim NATO-Partner Menschenrechte außer Kraft gesetzt und
kurdische Städte dem Erdboden gleich werden? (mehr …)

drucken | 16. März 2017 | Revolutionär organisierte Jugendaktion

Vorsicht, Überwachung! Die Polizei ist mit dabei!

vsmichhdDie Rote Hilfe Ortsgruppe Nürnberg-Fürth-Erlangen wurde darüber informiert, dass zwei links aktive Personen in den letzten zwei Jahren polizeilich überwacht wurden. Die Betroffenen haben entsprechende Briefe von der Polizei erhalten. Laut dem Schreiben geht es um eine „gefahrenabwehrende Maßnahme nach Art 36 I, Nr.1, III i.V.m Art 33 Polizeiaufgabengesetz“. Zeitraum der Überwachung war vom 2.2.2015 bis zum 1.2.2017. Vermutet wird evtl. ein Zusammenhang mit Aktivitäten gegen rechts, gegen Pegida, AfD und co. Solche Überwachungen können weitreichende Folgen für die Bespitzelten und ihr Umfeld haben. Eventuell sind noch mehr AktivistInnen aus der Region überwacht worden.

Die Rote Hilfe will dies abklären, um die Überwachten zu unterstützen und zu vernetzen. Deshalb sollten alle Personen, die ähnliche Polizei-Briefe erhalten haben, dies bitte der Roten Hilfe melden – und es natürlich auch in ihren Zusammenhängen diskutieren. Das Umfeld sollte auf alle Fälle darüber bescheid wissen. Öffentlichkeit bietet Schutz. Meldet euch bitte bei der Roten Hilfe in der Anlaufstelle, immer am 2. und 4. Donnerstag im Monat, von 19 bis 20 Uhr in der Schwarze Katze, Untere Seitenstraße 1. Gemeinsam gegen Repression und Überwachung! Solidarität macht stark!

drucken | 16. März 2017 | Rote Hilfe - OG Nürnberg

La Noche ROJA im März…

…entfällt. Wir machen Platz und gehen alle zur Podiumsdiskussion vom Freiheit für ATIK Bündnis. Die Veranstaltung startet um 18 Uhr und für Speis und Trank ist auch gesorgt. Also, GenossInnen, sehen wir uns am Samstag um 18 Uhr im Dialog der Kulturen, Fürther Straße 40a.

drucken | 16. März 2017 | Revolutionär organisierte Jugendaktion

Antifa-Aktionskneipe im März: Gegen den Wahlkampf!

Antifaschistische AktionNachdem wir im Februar mit dem Film Paris Rebelle mit sozialen Bewegungen in Frankreich auseinandergesetzt haben, steht diesmal der kommende Wahlkampf in der BRD auf der Agenda.

Bei leckerem Essen diskutieren wir, die OA (organisierte Autonomie), zusammen mit Dir und GenossInnen der ROJA (Revolutionär organisierte Jugendaktion), über… (mehr …)

drucken | 13. März 2017 | organisierte autonomie (OA)

Besuch bei CSU zum internationalen Frauen*kampftag

Den heutigen Frauenkampftag haben wir mit einem Besuch des Nürnberger CSU-Büros begonnen…

GRENZENLOS FEMINISTISCH

Uns geht es um eine Perspektive jenseits von Grenzen. Grenzen die sich durch die sozial konstruierten, bestehenden Geschlechterverhältnisse zum Nachteil der Frauen, zeigen und nationale Außengrenzen, die durch die momentane rassistische Abschiebungspolitik, vehement verteidigt werden. Das zeigen erneut die vielen drohenden Abschiebungen nach Äthiopien und Afghanistan.

Wir haben es satt, dass CSU/CDU, AfD, andere Parteien sowie Medien, Fälle sexualisierter Gewalt instrumentalisieren, um damit rassistische Politiken zu begründen. In ihrer sonstigen Politik deutet nicht viel darauf hin, dass sie ernsthaft daran interessiert sind, sexualisierte Gewalt dort zu bekämpfen, wo sie in der absolut überwiegenden Zahl der Fälle verortet ist. Und zwar im Alltag, in Familien, zwischen Freund*innen, zwischen Kolleg*innen, in Vereinen, kurz gesagt: im sozialen Nahbereich. (mehr …)

drucken | 10. März 2017 | Interventionistische Linke (iL) - Nürnberg

Die Bleibenden – Wie Flüchtlinge Deutschland seit 20 Jahren verändern

Donnerstag 23.3 | 20 Uhr | Desi | Brückenstr. 23 | Nürnberg

Der Aktivist der Karawane für die Rechte der Flüchtlinge und Migrant*nnen Christian Jakob stellt sein Buch vor:

In Anbetracht eines Ohnmachtsgefühls nicht in Fatalismus zu verfallen, sondern die diffusen Solidaritätsgefühle zu politisieren, schafft „Die Bleibenden“ von taz-Redakteur Christian Jakob. Er erzählt von denjenigen Menschen, die in Deutschland angekommen sind, und ihren Kämpfen gegen die Isolation und für ein humanitäres Bleiberecht. Der Autor inszeniert das zur Phrase verkommene Thema der Integration als eine »Geschichte vom Widerstand«. Diese Geschichte vom Widerstand zeichnet er umfang- und faktenreich nach; über Portraits, die Chronologie der Bewegung und die Rolle der involvierten AkteurInnen. (mehr …)

drucken | 10. März 2017 | Interventionistische Linke (iL) - Nürnberg

8.März ist Welt Frauen*Kampftag!

8. März WeltFrauen*Kampftag
Frauen*, die kämpfen sind Frauen*, die leben!
Feminismus ist Antirassismus und Antikapitalismus!

Beteiligt euch zahlreich an den Aktionen rund um den 8. März!

11. März | 12 Uhr | Demonstration Auftakt am Weißen Turm

11.März | 20 Uhr | Frauen*Party, Stadtteilzentrum Desi, Brückenstr.23

Am 8. März ist WeltFrauen*Kampftag. Vieles wurde schon erreicht, noch mehr gilt es zu erkämpfen!!
Am internationalen Frauen*kampftag geht es uns darum, die alltägliche und weltweite patriarchale Unterdrückung zum Thema zu machen. Immer noch geht es um Gleichberechtigung; immer noch geht es um die Emanzipation aller Menschen; immer noch geht es um den Kampf gegen Sexismus; immer noch geht es um Befreiung aus dem Patriarchat, um ein selbstbestimmtes Leben und eine herrschaftsfreie Gesellschaft. (mehr …)

drucken | 8. März 2017 | Revolutionär organisierte Jugendaktion

Was war los

23.04.1525
Ein Bauernaufstand in Nußdorf bei Landau in der Pfalz mutiert in der Folge zu dem zwei Monate dauernden Pfälzischen Bauernkrieg als Teil des Deutschen Bauernkrieges.

23.04.1995
Für die Atomlobby wird mit dem bis dato teuersten Polizeieinsatz der Geschichte der BRD der erste Castortransport nach Gorleben durchgeführt.

Terminkalender

April 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930