Antifaschist von AfD Nürnberg attackiert

Aufruf zur Kundgebung am nächsten Samstag den 26.8.2017 ab 12:00 in der Karolinenstraße (vor dem Karstadt)!                                                                                         

Am Samstag dem 19. August kam es in der Nürnberger Fußgängerzone bei einem AfD-Infostand zu einem körperlichen Angriff seitens zweier AfD-Politiker. Der Genosse erlitt dabei einige Blessuren an den Rippen und musste anschließend ein Krankenhaus aufsuchen. Dieser Angriff gegenüber Antifaschisten zeigt erneut das hässliche Gesicht der menschenfeindlichen AfD. Gerade eine Partei welche bei jeder Störung einer ihrer Veranstaltungen den Untergang der Meinungsfreiheit heraufbeschwört greift nun Menschen anderer Meinung direkt an. Dass wir rechte Gewalt in unserer Stadt nicht unbeantwortet lassen, werden wir am kommenden Infostand der AfD deutlich machen.

Deshalb rufen wir alle solidarischen Antifaschistinnen und Antifaschisten dazu auf, am Samstag den 26. August ab 12:00 Uhr sich unserem Protest gegen den AfD-Infostand in der Karolinenstraße anzuschließen! Außerdem möchten wir hiermit auch zur Beteiligung an der Demonstration am 9.September gegen den Wahlkampf der AfD Nürnberg aufrufen!

Ein Angriff auf einen, ist ein Angriff auf alle!

Kampf dem Faschismus!

drucken | 23. August 2017 | Antifaschistisches Aktionsbündnis

Info #2 Unsere Wahl: Soziale Revolution Gemeinsam und entschlossen gegen den Rechtsruck!

Wahlkampfhöhepunkt der AfD Nürnberg am 9. September in der Meistersingerhalle!

Am 9.9. also zwei Wochen vor der Bundestagswahl veranstaltet der Kreisverband Nürnberg der selbsternannten Alternative für Deutschland ihren Wahlkampfhöhepunkt in der städtischen Meistersingerhalle. Neben dem Spitzenkandidaten Alexander Gauland und dem Bundessprecher Jörg Meuthen betritt auch der ehemalige Tschechische Ministerpräsident Vaclav Klaus die Bühne. In diesem Text soll es sich um den Spitzen Kandidat der AfD, Alexander Gauland drehen. Dieser stach in der Vergangenheit immer wieder mit besonders rassistischen und frauenfeindlichen Äußerungen hervor. Bis vor wenigen Jahren war dieser noch aktives Mitglied der CDU bis er diese im Jahr 2013 unter anderem zusammen mit Bernd Lucke verließ und daraufhin die AfD gründete. Schon damals war Gauland für seine ausländerfeindliche Politik bekannt. Gauland bedient sich immer wieder faschistischer Parolen so sagte er beispielsweise in einer seiner (mehr …)

drucken | 21. August 2017 | Antifaschistisches Aktionsbündnis

la noche roja || Charlottesville || 19. August

Letztes Wochenende fand in den USA einer der größten Nazi-Aufmärsche seit Jahrzehnten statt. Es kam zu heftigen bewaffneten Auseinandersetzungen, bei denen es zu mehreren schwer Verletzten kam. Ein Mensch, der sich an einer Gegendemonstration beteiligte, wurde dabei ermordet.

Zur noche roja wird es hierzu einen kurzen filmischen Input geben, anschließend möchten wir mit euch über die jüngsten Ereignisse und die derzeitige Situation in den USA diskutieren.

 

Schwarze Katze || 19 Uhr || 19. August

 

Im Gedenken an Heather Heyer.

drucken | 16. August 2017 | Revolutionär organisierte Jugendaktion

Gegen Abschiebungen! Gegen Polizeigewalt! Free Sercem!

Kundgebung am 25.08.17, 18 Uhr, Staatsanwaltschaft Nürnberg, Mannertstr. Ecke Fürther Str.

Widerstand Mai 31 – Solidarität ist kein Verbrechen!
Nürnberg ist überall – überall ist Widerstand!

Am 31. Mai 2017 wurde aus einer Nürnberger Berufsschule ein Schüler von der Polizei aus der Klasse abgeführt, mit dem Ziel seine Abschiebung nach Afghanistan durchzusetzen. In ein Land in dem Krieg herrscht und in dem zur selben Zeit ein Anschlag stattfand, bei dem mindestens 90 Menschen starben und mehrere 100 verletzt wurden.
Dies ist ein eindrückliches Beispiel dafür, dass Menschen sich nicht ohne Grund auf die Flucht begeben und Schutz vor Tod und Armut suchen. Ihnen dieses Recht zu verwehren und Abschiebungen zu befürworten, heißt, die Menschen wissentlich in Perspektivlosigkeit, Hunger, Folter, und Tod zu schicken und kann somit niemals gerechtfertigt sein.

Am 31. Mai sahen das 300 Menschen genauso, die versuchten die Abschiebung zu verhindern. (mehr …)

drucken | 15. August 2017 | Rote Hilfe - OG Nürnberg

Antifa-Aktionskneipe im August

18. August | ab 19:00 Uhr | Stadtteilladen Schwarze Katze

Auch die Antifa-Kneipe im August steht wieder ganz im Zeichen der Mobilisierung zur Demo gegen die AfD am 9. September. Es wird ein kurzes Info-Update zur Demonstration geben und wir wollen gemeinsam mit euch Demomaterialien Basteln und ein Transparent Malen. Außerdem gibt’s wie immer Kühle Getränke was zum Essen und die Möglichkeit Aktiv zu werden gegen Faschismus und Rassismus!

Kommt zur Antifa-Aktionskneipe am Freitag, beteiligt euch an den Protesten am Samstag und geht mit uns am 9.September auf die Straße! (mehr …)

drucken | 14. August 2017 | organisierte autonomie (OA)

Aufruf zur solidarischen Prozessbegleitung in Bamberg Dienstag, 29.08.2017

Dienstag, 29.08.2017

09:00 Uhr Sitzungssaal 028 EG, Synagogenplatz 1, Bamberg

Absurde Schmierenkomödie in Bamberg:

Im Rahmen von Gegenaktivitäten zu einem Aufmarsch der faschistischen Partei „III. Weg“ im Februar dieses Jahres in Würzburg kam es zu zahlreichen Festnahmen von Aktivist*innen und Genoss*innen.

Nun wird einer Genossin der Prozess gemacht: (mehr …)

drucken | 6. August 2017 | Rote Hilfe - OG Nürnberg

Änderung bei Zeugenvorladungen – Umgang und Einschätzung

Kürzlich wurde § 163a (5) StPO geändert, bzw. erweitert. Besten Dank hiermit an die Landesregierungen NRW, Bayern (natürlich), Hessen, Niedersachsen und Thüringen, die diese Gesetzesänderung in den  Bundesrat eingebracht haben!

So heißt es nun im Wortlaut:

„Zeugen sind verpflichtet, auf Ladung vor der Polizeibehörde zu
erscheinen und zur Sache auszusagen, wenn der Ladung ein Auftrag oder ein Ersuchen der Staatsanwaltschaft zugrunde liegt. Bei unberechtigter Weigerung eines Zeugen kann die Staatsanwaltschaft von den in den §§ 51 und 70 vorgesehenen Maßregeln Gebrauch machen. § 161a Absatz 2 Satz 2, Absatz 3 gilt entsprechend.“

(mehr …)

drucken | 6. August 2017 | Rote Hilfe - OG Nürnberg

Info zu AfD Wahlkampfveranstaltung in Nürnberg und Antifa Demo am 9. September

Am 24.9. ist Bundestagswahl. Alle bürgerlichen Parteien werden im Wahlkampf eine rosige Zukunft in unsicheren Zeiten versprechen. Doch dank ihrer neoliberalen Politik des Sozialabbaus steckt die Gesellschaft in einer sozialen Krise. Die Parteien lenken mit Panikmache vor Flüchtlingen und Terrorismus von den tatsächlichen Problemen ab. „Jeder gegen jeden“ ist ihr Motto. Ausdruck dieser Entwicklung sind massive Gesetzesverschärfungen auf allen ebenen. Dieser Rechtsruck wird in Deutschland in besonderem Maße von der AfD und der CSU vorangetrieben.

Für den 9. September kündigt die AfD seit Monaten ihren Wahlkampfhöhepunkt in der nürnberger Meistersingerhalle an. Ursprünglich war Frauke Petry als Hauptgast angekündigt als Redner sind nun der Spitzenkandidat für die Bundestagswahl Alexander Gauland und Parteichef Jörg Meuthen eingeladen. Neben der AfD Parteiprominenz ist der ehemalige tschechische Ministerpräsident Václav Klaus auf dem Podium vertreten. (mehr …)

drucken | 4. August 2017 | Antifaschistisches Aktionsbündnis

Bericht: Aktion gegen AfD Infostand am 22. Juli

Seit mehreren Monaten macht die AfD regelmäßig Infostände in der Nürnberger Innenstadt. Damit die wirtschaftsliberalen RassistInnen ihre Hetze nicht Ungestört verbreiten können haben AntifaschistInnen am 22. Juli wieder eine Aktion gegen die Umtriebe der selbsternannten „Alternative“ durchgeführt. Mit Schildern wurde sich um den Infostand aufgestellt und Müllsäcke wurden bereitgehalten damit die PassantInnen das Infomaterial der AfD Umgehend entsorgen konnten.

Die Müllbeutel wurden kaum gebraucht, da die Afd AnhängerInnen während der Aktion nur vereinzelt ihre Hetzblätter loswurden.

Währenddessen verteilten AktivistInnen der Antifa-Aktionskneipe Flugblätter die über die arbeiterInnenfeindliche und rassistische Politik der AfD aufklärten. Sichtlich entnervt über ihre politische Wirkungslosigkeit verlor eine AfD Anhängerin die Nerven und stürmte auf die AntifaschistInnen zu, wurde allerdings von ihren Parteifreunden zurückgehalten. Im Laufe der Aktion blieben immer wieder PassantInnen stehen und drückten ihre zustimmung zur antifaschistischen Aktion aus, was die Frustration der Infostandbesatzung zusätzlich gesteigert haben dürfte. (mehr …)

drucken | 4. August 2017 | organisierte autonomie (OA)

Unsere Wahl: Soziale Revolution! – gemeinsam und entschlossen gegen den Rechtsruck!

Unsere Wahl: Soziale Revolution! – gemeinsam und entschlossen gegen den Rechtsruck!

Am 9. September auf die Straße gegen die AfD Wahlkampfveranstaltung in der Nürnberger Meistersingerhalle!

10:30 Uhr – Nelson Mandela Platz – Nürnberg

Aufruf vom Antifaschistischen Aktionsbündnis Nürnberg zur Demonstration:

Im September stehen Bundestagswahlen an.

Das Wahlkampfspektakel geht seinem Höhepunkt entgegen. Die große Politik interessiert sich wie alle vier Jahre wieder für uns – oder tut wenigstens so. Auf der anderen Seite interessieren sich von uns Lohnabhängige immer weniger für die Versprechen der etablierten Parteien. Am Ende ändert sich ja doch nichts. Es bleibt das wachsende Gefühl, mal wieder von SPD, Grünen oder der Union belogen und betrogen worden zu sein – Du denkst dir: Eine Alternative muss her!

Um es gleich vorweg zu nehmen, die sogenannte „Alternative für Deutschland“ (AfD) war noch nie eine Alternative zu den herrschenden sozialen Verhältnissen.

Das Grundsatzprogramm der Partei sagt auch warum. Wenn Du arbeiten gehst und am Ende des Monats mal wieder nicht genug übrig bleibt, wird auch die AfD nichts daran ändern. 

(mehr …)

drucken | 3. August 2017 | Antifaschistisches Aktionsbündnis

Das war das Stadtteilpicknick

Für den 25.07.2017 warb die organisierte autonomie (OA) und die Initiative Mietenwahnsinn stoppen für ein Picknick am Jamnitzerplatz in Gostenhof. Der Jamnitzer wird vielfältig genutzt, ist Ort des Austausches und des Zusammenkommens. Familien mit Kindern, älteren Mitmenschen und Jugendliche treffen sich hier, genießen das Wetter, ihr Feierabendbier oder machen Sport. Für die InvestorInnen und einige HausbesitzerInnen ist der Ort aber ein Schandfleck. Er ist ihnen zu laut und die NutzerInnen stören ihre Profitinteressen. Teure Wohnungen lassen sich eben dort besser vermieten oder verkaufen wo Gratisruhe, Zucht und Ordnung herrschen. (mehr …)

drucken | 30. Juli 2017 | organisierte autonomie (OA)

Tanzt gegen Abschiebung. 27. Juli Nachttanzdemo und Party

Tanzt gegen Abschiebung. 27. Juli Nachttanzdemo und Party

EIN TANZBARES LEBEN FÜR ALLE!

NACH DER VERSUCHTEN ABSCHIEBUNG AM 31.MAI AN DER
BERUFSSCHULE NÜRNBERG,GRÜNDETE SICH EIN BÜNDNIS AUS
SCHÜLERN, STUDENTEN UND JUNGEN LEUTEN.

LASST UNS ZUSAMMEN AUF DIE STRASSE GEHEN!

27.07.2017 // 20 UHR // NACHTTANZDEMO
START AM NELSON MANDELA PLATZ

AB 22 UHR SOLI-FEIER IM P31

HIP-HOP / TRAP / ELECTRO AN DEN RAMPEN 31

– BLEIBERECHT FÜR ALLE –
– BILDUNG FÜR ALLE –

drucken | 24. Juli 2017 | Prolos

Was war los

23.09.2006
Anlässlich des 15. Jahrestages rassistischer Pogrome in Hoyerswerda ?ndet eine antirassistische Demonstration statt. Im Jahr 1991 kam es im sächsischen Hoyerswerda zu den ersten Pogromen der Nachkriegszeit.

Terminkalender

September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930