Archiv für die Kategorie „G8 Gipfel“

G7 und die neue deutsche Großmacht-Politik

Ersatzveranstaltung für die am 20. Mai entfallene. Veranstaltung mit Jürgen Wagner, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Tübinger Informationsstelle Militarisierung (IMI) e.V. über die G7-Staaten und die neue deutsche Großmacht-Politik.
Mittwoch, 01.07.2015 | 18:30 Uhr | Infoladen Benario, Nürnberger Straße 82 Fürth

ab 18 Uhr gibt es Vokü-Essen

Spätestens seit den Auftritten von Bundespräsident Gauck, Verteidigungsministerin von der Leyen und Außenminister Steinmeier bei der Münchner Sicherheitskonferenz 2014 ist ein neuer aggressiver Ton in die Debatte um die Zukunft der deutschen Außen- und Sicherheitspolitik eingekehrt. Vor allem Bundespräsident Joachim Gauck tut sich mit der Forderung hervor, Deutschland müsse seine – angebliche – „Kultur der militärischen Zurückhaltung“ zugunsten einer „Kultur der Kriegsfähigkeit“ ad acta legen. Allerdings fungiert Gauck hier lediglich als Lautsprecher eines neuen Elitenkonsenses, der zuvor in dem Projekt „Neue Macht – Neue Verantwortung“ erarbeitet wurde, an dem 50 Mitglieder des außen- und sicherheitspolitischen Establishments beteiligt waren. Der Vortrag wird darauf eingehen, dass es dabei im Kern vor allem darum geht, dass Deutschland beabsichtigt, innerhalb der G7-Staaten mehr militärische „Verantwortung“ zu übernehmen, sowohl was die Aufrechterhaltung der Weltwirtschaftsordnung und die Ausbeutung des globalen Südens anbelangt als auch mit Blick auf machtpolitische Rivalen wie Russland.

Referent: Jürgen Wagner, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Tübinger Informationsstelle Militarisierung (IMI) e.V.
Eine Veranstaltung der Antifaschistischen Linken Fürth (ALF) und des Fürther Sozialforums in Kooperation mit dem Kurt Eisner Verein Bayern, dem Rosa Luxemburg Club Nürnberg-Fürth und der Wolfgang-Abendroth-Stiftungsgesellschaft WASG e.V

G7-Gipfel im Schloss Elmau stürmen!

Mobiveranstaltung mit den neusten Infos zum G7-Gipfel
Fr., 22.05. | 20:00 Uhr | Infoladen Benario (Nürnberger Str. 82, Fürth)

Gipfelproteste? – Gehen die jetzt Bergsteigen oder was?
Tatsächlich fahren dieses Jahr tausende Menschen in die Berge nahe Garmisch-Partenkirchen um dort gegen den G7-Gipfel zu demonstrieren. Wir geben Infos rund um das „Was?“, das „Wie?“ und das „Wann?“, wollen aber auch einen Einblick geben in Aktionsformen bisherige Gipfelproteste.
Im Anschluss gibt’s Raum für Diskussion und Fragen

G7 und die neue deutsche Großmacht-Politik – Achtung: Veranstaltung entfällt! DER REFERENT KANN LEIDER WEGEN DES BAHN-STREIKS NICHT NACH FÜRTH KOMMEN.

Veranstaltung | Mi., 20.05. | 18:30 Uhr | Infoladen Benario (Nürnberger Str. 82, Fürth)
ab 18 Uhr geöffnet mit leckerem Essen aus der Vokü!

Spätestens seit den Auftritten von Bundespräsident Gauck, Verteidigungsministerin von der Leyen und Außenminister Steinmeier bei der Münchner Sicherheitskonferenz 2014 ist ein neuer aggressiver Ton in die Debatte um die Zukunft der deutschen Außen- und Sicherheitspolitik eingekehrt. Vor allem Bundespräsident Joachim Gauck tut sich mit der Forderung hervor, Deutschland müsse seine – angebliche – „Kultur der militärischen Zurückhaltung“ zugunsten einer „Kultur der Kriegsfähigkeit“ ad acta legen. Allerdings fungiert Gauck hier lediglich als Lautsprecher eines neuen Elitenkonsenses, der zuvor in dem Projekt „Neue Macht – Neue Verantwortung“ erarbeitet wurde, an dem 50 Mitglieder des außen- und sicherheitspolitischen Establishments beteiligt waren. Der Vortrag wird darauf eingehen, dass es dabei im Kern vor allem darum geht, dass Deutschland beabsichtigt, innerhalb der G7-Staaten mehr militärische „Verantwortung“ zu übernehmen, sowohl was die Aufrechterhaltung der Weltwirtschaftsordnung und die Ausbeutung des globalen Südens anbelangt als auch mit Blick auf machtpolitische Rivalen wie Russland.
Referent: Jürgen Wagner, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Tübinger Informationsstelle Militarisierung (IMI) e.V.

Eine Veranstaltung der Antifaschistischen Linken Fürth (ALF), der radikalen linken (rl) aus Nürnberg, der Rosa Luxemburg Stiftung Bayern – Kurt Eisener Verein und des Fürther Sozialforums in Kooperation mit Rosa Luxemburg Club Nürnberg-Fürth & der Wolfgang-Abendroth-Stiftungsgesellschaft (WASG e.V.).

Mov(i)e against…Gipfelimpressionen – Straßburg, Heiligendamm, Genua

Do., 25.06. | 20.30 Uhr | Stadtteilzentrum DESI

make capitalism historyEgal ob G8, G20 oder die Nato. Überall, wo sich die Regierungschefs der mächtigsten Staaten der Erde öffentlichkeitswirksam in Szene setzen wollen ist die globale Protestbewegung gegen Krieg und Kapitalismus schon da. Den Bildern von lächelnden KriegstreiberInnen auf roten Teppichen setzt sie die Gegenöfffentlichkeit durch Blockaden, Demonstrationen und direkten Aktionen entgegen. „Mov(i)e against….“ präsentiert euch an diesem Abend beeindruckende Bilder vom Widerstand gegen den Nato-Gipfel Anfang April in Straßburg, ebenso wie von den G8-Gipfel-protesten in Heiligendamm und Genua, da Anfang Juli der G8-Gipfel erstmals seit 2001 wieder in Italien stattfinden wird. Dazu berichten Gipfelprotest-Teilneh-merInnen von ihren eigenen persönlichen Eindrücken vor Ort.

Das war der Gipfel…

We blocked G8

Der vielfältige, widerspenstige und radikale Widerstand gegen das G8 Treffen Anfang Juni in Rostock und rund um Heiligendamm war ein Fest der internationalen Bewegung gegen die kapitalistische Globalisierung. Die gemeinsame Mobilisierung ließ nicht nur staatliche Repressionsversuche ins Leere laufen, weit über 10.000 Menschen gelang es sogar, das Treffen der G8 trotz aller Sicherheitsvorkehrungen effektiv zu blockieren. Heiligendamm war auf dem Landweg von seiner Infrastruktur abgeschnitten! Die Kritik an den bestehenden Verhältnissen globaler, sozialer Ungerechtigkeit und Kriegspolitik strahlte unüberhörbar von der Ostseeküste in die Welt:

Ya Basta – Es reicht!

Die Zeit für die G8 läuft ab, unsere bricht erst an! Am 27. Juli steigt in der Desi ein Fest für all jene, die vorbereitet haben und dabei, für all jene, die die beeindruckenden Ereignisse des G8 Protestes auch im Nachhinein aufsaugen möchten und natürlich all jene, die jetzt mit Repression zu kämpfen haben.

Ein Fest mit eindrucksvollen Bildern und Videoclips des Widerstands und rebellischer Musik von Russophobie-, Kampfansage- und Maos Rache Djs!

Freitag | 27. Juli 2007 | 22:00 Uhr | DESI, Brückenstr. 23

Block G8! -Blockadeworkshop in Nürnberg

Eines der zentralen Ereignisse bei den Aktionen gegen den G8-Gipfel in Heiligendamm werden die Massenblockaden zu Beginn des Gipfels sein. An den Blockaden beteiligen sich die verschiedensten Spektren und Bündnisse. Auch mit dabei ist die Kampagne „Block G8“, an der auch die radikale Linke (rL) Nürnberg beteiligt ist. Um bereits im Vorfeld möglichst gut auf die Blockade vorbereitet zu sein, wird am 11. und 12. Mai ein überregionales Informations- und Actionwochenende mit Infos zur „Block G8“ Kampagne, praktischen und rechtlichen Tipps so wie einem Blockadetraining in Nürnberg in der Desi stattfinden.

Das Actionweekend beginnt am Freitag den 11.5. um 19:00 Uhr in der Desi mit der Veranstaltung Diesen Beitrag weiterlesen »