El Salvador nach dem Wechsel

Fr., 29.01. | 20.00 Uhr | Villa Leon

Die Abwahl der ultrarechten ARENA-Partei im März 2009 bedeutete einen Epochenbruch für El Salvador nach einem Jahrhundert von Militärdiktaturen und rechtskonservativen Regierungen. Seit Juni 2009 regiert nun der Journalist Mauricio Funes, der Kandidat der linken Befreiungsbewegung FMLN. Erste Wahlversprechen hat die FMLN-Regierung wahr gemacht. Sie startete ein Programm zur Armutsbekämpfung, schaffte die Krankenhausgebühr ab und richtete ein »Komitee der sozialen Ökonomie« ein, in dem neben Unternehmern auch Vertreter der sozialen Bewegungen sitzen.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Lateinamerika Woche

drucken | 5. Januar 2010 | redside