12.05. Globaler Aktionstag auch in Fürth

Mit dem von der occupy-Wallstreet-Bewegung aus den USA und der spanischen assambleas-Bewegung initiierten globalen Aktionstag am 12.05. beginnen internationale Massenproteste gegen die Krisenpolitik der Europäischen Union.
Auch in Fürth wird es Aktionen aus diesem Anlass geben. Die Gründe dafür sind evident. Unter der Federführung der deutschen Regierung/Kapitalvertreter treibt die sog. Troika aus Europäischer Zentralbank (EZB – mit Sitz in Frankfurt), EU-Kommission und Internationalen Währungsfond (IWF) ein neoliberales, autoritäres Spardiktat voran. Es sorgt für den Reichtum weniger, während es für den Großteil der Menschen bittere Verarmung bedeutet und zur weiteren Entdemokratisierung der Gesellschaft führt.

Fr, 11.4. 2012 | 18.?00 Uhr |Die kleine Freiheit nehmen wir uns!
Aufbau eines „OCCUPY- CAMPS“ mit Vokü und Musik, Feuershow, Kundgebung

Sa, 12.4. 2012 | 10.?00 Uhr | Lokaler (globaler) Aktionstag
Demonstration durch die Fußgängerzone mit Zwischenkundgebungen an der Commerzbank und der Deutschen Bank. Anschließend faires Frühstück am Eine-Welt-Laden.

 Während in zahlreichen Ländern massenhafte Proteste der Bevölkerung gegen Sozial- und Demokratieabbau zu beobachten sind, ist es in Deutschland bisher noch relativ ruhig geblieben. Höchste Zeit, auch hierzulande einen Punkt zu setzen – ein Zeichen der Solidarität mit den vielen Aufständen in Europa und darüber hinaus, ein Zeichen gegen die Krisenpolitik der EU, der Troika und der Bundesregierung, ein Zeichen gegen prekäre Arbeitsverhältnisse, Lohn- und Rentenkürzungen, Einsparungen im Bildungs- und Gesundheitsbereich, Sozialabbau und Privatisierung.

„Wir werden am 17.Mai die Anlagen und zentralen Plätze der Stadt besetzen und am 18.Mai den Geschäftsbetrieb der Banken in Frankfurt blockieren, um unsere Wut über die Troika-Politik konkret werden zu lassen. Wir werden uns dann am 19. Mai zu einer großen Demonstration versammeln und die Breite der Proteste sichtbar machen. Aus vielen Ländern und Regionen der Welt werden Menschen nach Frankfurt reisen und sich an den Tagen des Protestes beteiligen“. (aus der gemeinsamen Protesterklärung)

Wir sind diese unsoziale und anti-demokratische Politik leid. Wir sind der menschenverachtenden Logik des Kapitalismus leid, in der die Vielen den Reichtum von Wenigen erwirtschaften. Gegen die autoritär-neoliberale EU der Wenigen setzen wir ein demokratisches, solidarisches und sozial-ökologisches Europa der Vielen! Fordern wir das Selbstverständliche: Die wirkliche Demokratisierung aller Lebensbereiche (von der Schule bis zum Betrieb, in der Wirtschaft und Politik) und ein gutes Leben in Würde für Alle – weltweit!

Vorfeldaktionen in Nürnberg:
12.5. Internationaler Aktionstag | 11.ooUhr | Hallplatz

Infostände, Theater, öffentliches Aktionstraining
14.5.| Infoveranstaltung | 19.00 Uhr| Desi
Keine Zukunft ohne Solidarität – Junge AktivistInnen aus Südeuropa berichten???

Frankfurt:
Mitt­woch, 16.?05. An­rei­se und Ak­tio­nen bei der Sit­zung des EZB-?Rats
Don­ners­tag, 17.?05. Be­set­zung der Plät­ze, Ver­samm­lun­gen, Ver­an­stal­tun­gen und Kul­tur
Frei­tag, 18.?05. Blo­cka­de der EZB und des Ban­ken­vier­tels
Sams­tag, 19.?05. In­ter­na­tio­na­le De­mons­tra­ti­on

drucken | 9. Mai 2012 | Antifaschistische Linke Fuerth