Fight Union Busters! Wir kommen um zu stören II

2. Kundgebung gegen die Seminare der Union-Buster-Kanzlei
Dienstag, 3.3.2015 | 9:15 Uhr | Hotel Arvena Park, Görlitzer Str. 51 | U-Bahn Gemeinschaftshaus

fight union bustersSchreiner & Partner ist eine bundesweit
tätige Kanzlei, die Arbeitgeber berät, wie man missliebige Arbeitnehmer, Betriebsräte und Gewerkschafter systematisch kalt stellt, schikaniert und feuert. In Deutschland sind in den letzten 15 Jahren einschlägige Netzwerke entstanden, in denen sich verschiedene Akteure intensiv über „bewährte“ Methoden zur Gewerkschafts- und Betriebsratsbekämpfung (Union Busting) austauschen: Unternehmensberater, Rechtsanwälte, Personalabteilungen, Detekteien, neoliberale Stiftungen und „wissenschaftliche“ Institute (z.B. ZAAR München). Entsprechend haben sich die Bedingungen in den Betrieben in den letzten Jahren verschärft. Ausbeutung, Unterdrückung und Repression haben enorm zugenommen. Wir kennen das alle aus eigener Erfahrung: Kranke Arbeitnehmer und langjährige Mitarbeiter werden gekündigt oder gemobbt bis sie selber kündigen. Sie werden durch billigere Jüngere ersetzt, die in der Regel mit befristeten Verträgen geknebelt werden. Wer den überall herrschenden Personalmangel nicht durch unbezahlte Überstunden oder Pausenverzicht auffangen will, gilt als illoyaler „Querulant“, der gehen kann. Tarifvertragliche Vereinbarungen – wenn es sie gibt – werden unterlaufen. Betriebsratswahlen werden verhindert. Betriebs- und Personalräte, die ihre gesetzlich festgeschriebenen Aufgaben ernst nehmen, die Interessen der Arbeitnehmer konsequent vertreten und gar auf Einhaltung der dürftigen Arbeitsschutzgesetze bestehen, werden mit Abmahnungs- und Kündigungswellen überzogen. Die Kündigungsgründe werden nicht selten konstruiert und mit „präventiven“ Abmahnungen gezielt vorbereitet.

Bislang konnten Schreiner & Partner, Spezialisten in Union Busting, ihre dreckigen Methoden und Tricks ungestört in Seminaren in Nürnberg verbreiten. So z. B. im November 2014 das Seminar „Effektive Strategien im Umgang mit schwierigen Betriebsräten“. Am 14.01 stand „In Zukunft ohne Betriebsrat“ auf dem Programm – und eine erste Kundgebung von uns. So viel Öffentlichkeit mag Herr Schreiner nicht, denn seit dem fehlen auf der Schreiner-Hompage die Angaben zu den Hotels, in denen die Seminare stattfinden. Uns sind sie allerdings bekannt. Am 3. März 2015 ist das Seminar „Kündigung störender Arbeitnehmer“ geplant.

Unsere Antwort lautet: YA BASTA! – ES REICHT!

Wir kommen, um zu stören!
… immer wieder … versprochen!

Flugblatt zur Kundgebung

drucken | 25. Februar 2015 | organisierte autonomie (OA)