Der antisemitische Doppelmord an Poeschke und Lewin

Der antisemitische Doppelmord an Poeschke und Lewin

Dienstag, 14.01.2020
Vortrag „Der antisemitische Doppelmord an Shlomo Lewin und Frida Poeschke“ der Initiative kritisches Gedenken Erlangen im Projekt31 ab 19:00 Uhr:

Shlomo Lewin und Frida Poeschke wurden am 19.12.1980 von dem Rechtsradikalen und Mitglied der Wehrsportgruppe Hoffmann Uwe Behrendt ermordet. Um das antisemitische Attentat aufzuarbeiten und kritisch zu erinnern, hat sich im Januar 2019 die Initiative ‚kritisches gedenken erlangen‘ gegründet. Im Vortrag der Initiative soll ein Überblick über die antisemitische Tat, sowie gesellschaftliche und politische Verhältnisse gegeben werden, die diese zuerst möglich und im Anschluss vergessen gemacht haben.

Zudem soll mit dem Vortrag sowohl der aktuelle Stand der Recherchen dokumentiert werden, als auch eine Vorstellung des zugrunde liegenden Selbstverständnisses der Gruppe geboten und zur Diskussion gestellt werden. Dabei besteht der Wunsch nach Vernetzung und dem Austausch von Perspektiven mit lokalen Aktivist*innen und Interessierten.

Für weitere Informationen siehe: kritischesgedenken.de

präsentiert von Auf der Suche – Anarchistische Gruppe Nürnberg
aufdersuche.blackblogs.org

Essen 19:00 Uhr
Vortrag 20:00 Uhr

drucken | 31. Dezember 2019 | Gefangenen Gewerkschaft Soligruppe Nürnberg