Erfolgreicher Protest gegen Maaßen Auftritt bei CSU Neujahrsempfang

Erfolgreicher Protest gegen Maaßen Auftritt bei CSU Neujahrsempfang

Vergangenen Sonntag folgten rund 70 Menschen den Aufruf der Antifaschistischen Aktionskneipe an einer Kundgebung gegen den Auftritt von Hans-Georg Maaßen beim Neujahrsempfang der CSU Langwasser teilzunehmen. Mit Parolen wie „Ob CSU oder AfD – stoppt den Rechtsruck in der BRD“, Reden und Transparenten zeigten die TeilnehmerInnen, dass sie in Nürnberg keinen Platz für Steigbügelhalter des Faschismus und ihre UnterstützerInnen sehen.

 

Bereits am 20.01.20 besuchten AktivistInnen CSU OB-Kandidat Marcus König bei seinem Lauftreff am Tiergarten und konfrontierten ihn mit seiner ebenfalls geplanten Teilnahme am Neujahrsempfang. Während König sich am vorvergangenen Montag noch souverän gab und seinen Auftritt als „Mann der Mitte“ und Brückenbauer nach allen Seiten rechtfertigte, erreichte die TeilnehmerInnen der Kundgebung am Sonntag aber eine ganz andere Nachricht: König hätte eine Einladung von seiner Kirchengemeinde erhalten, so habe er kurzfristig seine Teilnahme und das damit verbundene Grußwort absagen müssen. Da die Personalie Maaßen jedoch auch innerhalb der konservativen CSU/CDU umstritten ist, geriet König durch unseren Protest zunehmend in die Defensive – da kam ein Kirchenbesuch wohl ganz recht. Vielleicht hat es ja was geholfen. Wir denken eher nicht.

 

Dafür war andere Prominenz vertreten: Peter Weber, ebenfalls Werte Union Mitglied, wurde dabei gesehen wie er die Veranstaltung verließ. Weber machte in den letzten Monaten Schlagzeilen, da er mit Hilfe sozialer Medien und einer gemeinnützigen Stiftung rechte Hetze und Stimmungsmache verbreitete. Zwischen ProtagonistInnen in der Werte Union, wie Maaßen und Weber, und der rechtsradikalen Szene passt kein Blatt mehr. Die CSU Langwasser setzt mit Maaßens Einladung ein klares Statement und gibt und seinen AnhängerInnen klare Rückendeckung. Passend dazu sprach laut Nürnberger Nachrichten MdB Frieser (CSU) in Bezugnahme auf die stattfindende Kundgebung von „linkem Meinungsterror“. Frieser tritt damit das Recht auf Versammlungs- und Meinungsfreiheit mit Füßen und tut es ganz Maaßen nach, der sich auch so gern – am besten mit möglichst großen medialen Reichweite – als Opfer stilisiert. Maaßen und Konsorten sind Menschen, die mit ihren Sprüchen und Phrasen all jene Ressentiments bedienen, die brandgefährlich sind und tödlich sein können. Maaßen und Konsorten sind keine Opfer irgendeiner abstrusen Verschwörung der Medien- und Politiklandschaft. Sie sind Täter!

Die Antifa-Aktionskneipe wertet ihren Protest als vollen Erfolg und bedankt sich bei allen Menschen, die gezeigt haben, dass Hetze und Spaltung in Nürnberg nicht willkommen sind. Wenn auch du Bock hast auf eine selbstbewusste und stabile Antifaschistische Aktion, dann werde Teil der Antifa-Aktionskneipe. Denn: Für ein selbstbestimmten Leben ohne Unterdrückung und Ausbeutung kämpfen wir schon heute. Kämpf mit uns: Offenes Antifa-Treffen jeden dritten Freitag im Monat um 19.00 Uhr (Stadtteilladen Schwarze Katze, Untere Seitenstraße 1, Nürnberg Gostenhof).

Was macht die Antifa Aktionskneipe?

Beispiele:  Antifa-Stadtrundgang  /Aktion gegen AfD Landtagswahlstand / Demo „Keine rechte Hetze in unserem Viertel!“ / Gemeinsamer Treffpunkt für revolutionäre 1.Mai-Demo / Aktion zum TagX NSU-Prozess / Aktion gegen CSU Parteitag / Aktion gegen AfD-Infostand / Fahrt zur Demo: Memmingen sieht rot

Was ist die Antifa Aktionskneipe:

Der rechte Vormarsch in der BRD geht weiter voran. Am offensten zeigt sich diese Entwicklung an den Wahlerfolgen der AfD und Gesetzesverschärfungen, wie die neuen Polizeiaufgabengesetze. Die Bundesregierung schaffte das Asylrecht quasi ab, sperrt Geflüchtete in Lager und schiebt in Kriegsgebiete ab. Parallel dazu werden täglich Menschen von Nazis und RassistInnen angegriffen. Überall formieren sich rechte Bürgerwehren und rechter Terror wird zu einer immer größeren Bedrohung.
Deswegen gewinnt antifaschistischer Widerstand gegen diese Zustände an enormer Bedeutung. Wir wollen deutlich zeigen und klar machen, dass wir diese reaktionäre Offensive nicht unbeantwortet lassen. Wir lassen uns nicht durch Rassismus und Sexismus spalten, sondern müssen gemeinsam als unterdrückte Klasse für eine befreite Welt kämpfen. Wir müssen uns entscheiden, ob wir in einer Welt des Faschismus und Unterdrückung leben wollen oder in einer Welt der Solidarität und Gerechtigkeit.
Wenn auch du die Schnauze voll hast und aktiv gegen Nazis und FaschistInnen werden willst, dann komm zur Antifa-Aktionskneipe!

Jeden dritten Freitag im Monat ab 19:00 Uhr veranstalten wir ein offenes Treffen, mit dem Ziel, uns gemeinsam zu informieren, auszutauschen und aktiv zu werden. Lernen wir uns kennen, schließen wir uns zusammen und machen wir uns gemeinsam stark gegen Rassismus, Faschismus, Patriarchat und Kapitalismus!

drucken | 28. Januar 2020 | organisierte autonomie (OA)

Terminkalender

Samstag, 09.05.2020

Verschoben auf den 09.05..: La Noche Roja im Mai: 2 ½ Jahre nach G20

LA NOCHE ROJA IM MAI - 2 ½ Jahre nach G20 -
Im Rahmen des G20 Gipfels 2017 kam es zu massenhaftem Protest gegen die zerstörerische Politik der herrschenden Klasse! Erwartungsgemäß reagierte diese sowohl während des Gipfels als auch danach mit massiver Repression. Davon sind Deutschlandweit Linke betroffen unter anderem auch in Nürnberg.
Unter anderem zum aktuellem Stand bezüglich der Rondenbarg Prozesse werden diesen Samstag im Rahmen der LA NOCHE ROJA ein Anwalt und ein betroffener Aktivist darüber berichten.
 
Wie immer gibt es leckeres veganes Essen und kühle Getränke.
Samstag, den 09.05.2020 ab 19:00 Uhr in der Schwarzen Katze(Untere Seitenstraße 1)