- redside - https://www.redside.tk -

Heraus zum revolutionären 1. Mai 2021 in Nürnberg! – Infopost

[1]Demo || 11:30 Uhr || Bauerngasse / Ecke Gostenhofer Hauptstrasse || Danach dezentrales Fest in Gostenhof!

Die Mobilisierungen zum revolutionären 1.Mai unter dem Motto „Für eine solidarische Antwort auf Corona und Krise!  streiken – besetzen – enteignen Für die soziale Revolution!“ (Aufruf hier [2]) laufen auf Hochtouren. Am Samstag, den 17.April, waren AktivistInnen der organisierten autonomie [3] und weitere am Aufseßplatz im Nürnberger Süden auf der Straße und machten Werbung für den 1.Mai. Wie jedes Jahr soll auch diesen 1.Mai eine revolutionäre Demonstration aus Gostenhof starten und über die Südstadt wieder nach Gostenhof laufen. Mit Transparenten, Flugblättern, Redebeiträgen und Schildern wurden vorbeikommenden Menschen informiert und vor allem auf die sozialen Auswirkungen der Corona- und Wirtschaftskrise aufmerksam gemacht.

So hieß es bereits im Aufruf des revolutionären 1.Mai Bündnisaufrufs:

[4]„Die Welt ist in der Krise – und das Tempo, in dem sich die Verhältnisse zuspitzen, zieht immer weiter an. Was im letzten Jahr passiert ist, hat viele verunsichert, aus der Bahn geworfen und wütend gemacht. Die Pandemie hat die Verhältnisse und die Widersprüche in dieser kapitalistischen Gesellschaft zugespitzt. Die herrschenden Parteien und Regierungen können und wollen die Probleme der Welt nicht lösen und verwalten die Krise für die Profite des Kapitals. Das Virus heißt Corona aber die Krise ist eine Krise des Kapitalismus. In der Pandemie treten die Widersprüche und die Unvernunft des Kapitalismus deutlich zu Tage:

Statt eine gesundheitliche Grundversorgung für alle sicherzustellen, funktionieren die Krankenhäuser weiter nach Profitinteressen.
Obdachlose bleiben auf der Straße, Familien in zu kleinen Wohnungen und Geflüchtete in Massenlagern während massenweise Hotels und Ferienwohnungen leerstehen.
Viele sind trotz eines tödlichen Virus gezwungen, in Werkshallen und Großraumbüros arbeiten zu gehen während man sein Privatleben komplett einschränken muss.
Westliche Staaten sichern sich millionenfach Impfstoffdosen und Patente während die Länder des globalen Südens leer ausgehen.
Die Widersprüche treten so deutlich zu Tage wie selten zuvor. Es zeigt sich mehr und mehr, dass der Kapitalismus keine Wirtschaftsweise ist, die ein gutes Leben für alle garantiert. Im Gegenteil, ein kapitalistisches „Weiter so“ führt zu noch mehr Ausbeutung, Krieg, Umweltzerstörung und kann auch die Probleme der Pandemie nicht lösen.
Deshalb kann es keine Option sein, zu hoffen, dass es nach Corona einfach so weiter geht wie vor der Pandemie!”

Für eine solidarische Antwort auf Corona und Krise!
streiken – besetzen – enteignen
Für die soziale Revolution!

Demo 11:30 Uhr, Bauerngasse / Ecke Gostenhofer Hauptstrasse | Danach dezentrales Fest in Gostenhof!