Solikundgebung zum Haftantritt von Jan am 15. September um 12 Uhr

Solikundgebung zum Haftantritt von Jan am 15. September um 12 Uhr

Folgende Info, die uns erreichte, wollen wir gerne mit euch teilen:

Unser Gefährte, Genosse und Freund Jan wurde zu einer Knaststrafe von einem Jahr und 2 Monaten verurteilt, obwohl er an besagtem Abend nicht
mal vor Ort war. 
Im Juni 2019 ereignet sich auf dem Jamnitzer-Platz eine Personenkontrolle. Aus Unmut über die ständigen Repressalien an
diesem sozialen Treffpunkt kamen Menschen aus anliegenden Häusern hinzu. Die Versammelten forderten die Polizei rein verbal auf zu gehen. Mit Jan
soll dafür ein Unbeteiligter in den Knast gehen. Dazu führte eine gelenkte Ermittlung durch Bullen, die wenn sie „Punk“ hören, nur an einen denken können. Die Richterin störte sich nicht daran, die Beweisführung dürftig zu belassen oder an den widersprüchlichen Details. Sie kamen von einer gebrieften Polizeipraktikantin im Zeugenstand. Doch der Mitbewohner, der mit ihm den besagten Abend zu Hause verbracht hatte, wurde für unglaubwürdig befunden, da ihm das Verfahren schon vor der Aussage bekannt war. Jans Gesuch um Revision wurde nun abgelehnt. Wir sind weiterhin solidarisch mit Jan und allen anderen, die aufgrund ihres Aktivismus, ihres Aussehens, ihrer Herkunft, ihrer Armut, ihres Geschlechts oder aus anderen Gründen zur Zielscheibe der Polizei werden. Gemeinsam werden wir weiter kämpfen, denn dieses Urteil ist ein Angriff
auf uns alle.

Kommt also zur Kundgebung vor dem Knast am 15.09. um 12:00 Uhr, um gemeinsam unsere Wut auf die Straße zu bringen. Lasst uns Solidarität
praktisch leben! Wir rechnen mit einem Haftantritt in der JVA Nürnberg, Mannertstr. 6. Möglicherweise kommt es aber zu einem Antritt in Bayreuth. In letzterem Fall kommunizieren wir mögliche Planänderungen. Checkt vor dem 15.09. also am besten nochmal auf allen Kanälen die aktuellen Infos!
Wir werden diese Repressionen nicht widerspruchslos hinnehmen! 
Der Kampf gegen Herrschaft ist das Echo unserer Freiheit.
 Lasst Jan endlich
in Ruhe! Freiheit für alle!

Aktuelle Infos gibt es bei:
aufdersuche.blackblogs.org, redside.tk

drucken | 29. August 2021 | redside

Terminkalender

Dienstag, 30.08.2022

Aufruf zur solidarischen Prozessbegleitung

Mirza wurde am 07.05.2022 in Nürnberg verhaftet. Seitdem wird er aufgrund §§ 129a/b StGB gerichtlich verfolgt. Kontinuierliche Prozessbeobachtung wird abgestrebt, es ist aber schwierig zu allen Prozesstagen nach München zu fahren. Kurdischen Genoss:innen wird dazu oft wegen anderer laufender Verfahren von Anwält:innen abgeraten. Infos/Termine gibt es bei uns oder dem Medya Volkshaus. regelmäßige Berichterstattung auf anfnews.com Daher seid solidarisch und besucht Mirzas Prozess oder schreibt ihm: Mirza Bilen Stadelheimerstraße 12 81549 München