- redside - https://www.redside.tk -

Neues vom Solikreis

Es ist soweit, Jan ist eingefahren. Ab sofort sitzt er in der JVA Nürnberg seine Haftstrafe ab. Da nun viele Dinge zu klären sind und sicherlich Fragen bestehen, wollten wir Euch hier die wichtigsten Neuigkeiten mitteilen. Für Hintergrundinfos steht Euch der Blog des Solikreises zur Verfügung: https://jamnitzer.noblogs.org/ [1]

 

Infos zu Knastkundgebungen, Aktion oder Veranstaltungen werdet Ihr sowohl hier als auch dort finden.

Wir wollten Euch schon einmal das Wichtigste zum Briefe schreiben beantworten.

Schreibt Ihm regelmäßig. Gelegenheiten dazu gibt es genug.

Bald wird es in jedem linkem Laden Postkarten, Stifte, Briefpapier & Reader zum ‚Wie Schreibe ich eigentlich Gefangenen Post‘ geben.

Die Briefe und Postkarten könnt Ihr direkt vor Ort in die Sammelboxen werfen. Alternativ könnt Ihr sie auch in den rote Hilfe Briefkasten im Archiv schmeißen.

Ebenso könnt Ihr, wenn Ihr seinen Nachnamen kennt einfach direkt an Ihn schreiben oder auch in den weißen Briefkasten an der JVA einschmeißen, Mannertstraße 6.
Wollt Ihr eine Antwort auf Eurem Brief, aber Euren Namen gegenüber der JVA nicht angeben, ist das kein Problem. Ihr könnt die Post gerne über die Ortsgruppe laufen lassen.

Denkt nur daran: Auch wir brauchen einen Namen oder etwas zur Identifikation. Schreibt Jan, dass er dieses Kennzeichen auf dem Umschlag schreiben soll und gebt uns Bescheid. Sonst liegen am Ende unzustellbare Antwortschreiben bei uns.

Die Offizielle Postadresse für den Mailverkehr ist:
rote Hilfe Ortsgruppe Nürnberg z.H Jan
Eberhardshofstraße 11
90429 Nürnberg

Wichtig: Das Briefe schreiben soll nicht am Geld scheitern. Außerdem kümmern sich die Solistrukturen um die Zustellung. Die Post in den Läden & Briefkasten muss daher nicht frankiert sein.

Gerne dürft Ihr aber dennoch dem Solikreis Geld für die Post geben oder in Euren Brief an Jan, 3 Briefmarken a 80 Cent beilegen. Er kann dann nicht nur unabhängig von den Briefmarken der Solistrukturen Briefe schreiben, er kann auch anderen Gefangenen mit wenig Kohle aushelfen oder die Marken gegen anderes eintauschen.

Seht bitte von eigenmächtigen Paket-, Buch- oder Zeitschriftensendungen ab und fragt vorher beim Solikreis nach. Deren Anzahl ist nämlich meist limitiert. Adresse: solikreis-jamnitzer[at]riseup.net

Bücher und Zeitschriften können stattdessen als Kopien Seitenweise als Brief reingeschickt werden. Besonders dann sinnvoll, wenn Ihr Euch nicht sicher seid, ob der Text in Buch / Zeitschriftenform reingeht, was schneller passiert als man glaubt.
Auf allen Sendungen sollte ein Absender stehen, ebenso ein Eigentumsvorbehalt, damit die Sendung im Zweifel zurück statt auf Kammer kommt.

Wer noch nicht weiß, wie er Jan schreiben soll, hier schon einmal ein kleiner Reader:
https://www.abc-berlin.net/wp-content/uploads/2019/11/BriefeFAQ-2.pdf [2]

So das wars fürs erste. Lassen wir Jan wissen, dass wir Ihn nicht vergessen werden!