Filed under: Veranstaltung

Stadtteilclub Reclaim Gostenhof im Dezember – Keine rechte Hetze in unserem Viertel!

22. Dezember – ab 16:00 Uhr – Stadtteilladen Schwarze Katze – Untere Seitenstraße 1

Der Stadtteilclub Reclaim Gostenhof findet anlässlich der Antifa-Stadtteildemo in Kooperation mit der Antifa-Aktionskneipe statt. Der Stadtteilclub Startet diesmal im Anschluss an die Demonstration um ca. 16:00Uhr mit Glühwein/Kinderpunsch und Waffeln. Nach dem sich alle nach der Demo wieder aufgewärmt haben gibt es Essen und ein Abendprogramm mit einem Kneipenquiz rund um die Themen Mietenkampf, Antifaschismus und den Stadtteil Gostenhof.

Von 19-20Uhr gibt es wie Gewohnt die Anlaufstelle der Initiative Mietenwahnsinn Stoppen.

drucken | 19. Dezember 2018 | organisierte autonomie (OA)

Keine rechte Hetze in den Kneipen am Wochenende!

Die Mobilisierung für die Antifa-Stadtteildemo durch Gostenhof läuft. Für das kommende Wochenende haben mehrere Kneipen und ein Café Soliaktionen angekündigt. Im ganzen Viertel haben Läden Plakate aufhängen lassen.

Am 14.12. und/oder 15.12. bietet sich die einmalige Gelegenheit im Dorfschulzen, der Großen Freiheit, dem Mops von Gostenhof, dem Schanzenbräu oder dem Willich unsere Demo zu unterstützen. Das Brozzi wird mehrere Tage einen Soli-Pfeffi anbieten und im Milch und Zucker soll es die Tage einen extra feinen Kuchen geben. Fragt einfach an den Theken nach den Soliaktionen. Die Einnahmen sind für die Refinanzierung der Demo und für die Arbeit der Antifa-Aktionskneipe.

 

drucken | 11. Dezember 2018 | organisierte autonomie (OA)

22. Dezember Demonstration: Keine rechte Hetze in unserem Viertel! Gemeinsam, entschlossen, solidarisch gegen Faschismus!

Keine rechte Hetze in unserem Viertel! – Gemeinsam, entschlossen, solidarisch gegen Faschismus!

22. Dezember – 14:00 Uhr – Jamnitzer Platz – Nürnberg

Seit 2015 wird Nürnberg von einer Serie rechter Aufmärsche heimgesucht. Rechte Gruppen angefangen von Pegida über die AfD bis hin zu Neonazis wollen ihre menschenverachtende Gesinnung auf die Straße tragen. Neuester Ausdruck dieser Entwicklung sind die Auftritte der sogenannten „Schutzzone“ einer Möchtegern-Bürgerwehr der NPD. Diese Neonazis patroullieren in roten Warnwesten durch Nürnberg und behaupten, auf den Straßen Nürnbergs für Sicherheit zu sorgen. Obwohl sich die NPD dabei als bieder und gesetzestreu darstellt, sollte die Gefahr, die von dieser Art Aktion ausgeht, nicht unterschätzt werden. Die Vorstellung der NPD von „Sicherheit“ richtet sich gegen alles und alle, die nicht in ihr rechtes Weltbild passen. Auch wenn die Versuche, für „Sicherheit“ zu sorgen, noch eher unbeholfen wirken, kann das Auftreten der Nazis, zur systematischen Einschüchterung von MigrantInnen, politisch Andersdenkenden und allen, die nicht ins Weltbild der NPD passen, führen. Damit das nicht zur Normalität wird, wollen wir dem rechtzeitig Einhalt gebieten. Wir müssen dafür sorgen, dass rechte Hetze in unserer Stadt keinen Platz findet. (mehr …)

drucken | 3. Dezember 2018 | organisierte autonomie (OA)

Was war los

24.05.1972
Bombenanschlag auf das Hauptquartier der US-Armee in Europa in Heidelberg, wo der Zentralcomputer installiert ist, mit dem die US-Flugeins?tze ?ber Nordvietnam koordiniert werden.

Terminkalender

Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31EC