Filed under: Ankündigungen

Samstag 28.01. Komm zum Spieleabend im Stadtteilclub Reclaim Gostenhof ab 20 Uhr

Samstag 28.01. Komm zum Spieleabend im Stadtteilclub Reclaim Gostenhof ab 20 Uhr

Du hast lust gemeinsam mit anderen zu Spielen? Dann komm vorbei zu unserem Spieleabend im Stadtteilclub Reclaim Gostenhof um 20:00 Uhr im Stadtteilladen Schwarze Katze. Ganz egal ob Karten- oder Brettspiel hier kannst du im lockeren Rahmen Mitspieler*innen finden und kennen lernen. Daneben wird für leckeres Essen gesorgt sein. Natürlich kannst du gerne auch eigene Spiele, die du schon immer mal ausprobieren wolltest mitbringen – das ist natürlich kein muss. Wir freuen uns auf einen gemeinsamen gemütlichen Abend.

Zwischen 19:00 und 20:00 Uhr findet unser offenes Treffen statt, bei dem wir wie immer Aktivitäten planen um unseren gemeinsamen Interessen als Lohnabhängige und Mieter*innen in Gostenhof Ausdruck zu verleihen und Themen diskutieren die uns im Stadtteil umtreiben.

drucken | 16. Januar 2023 | organisierte autonomie (OA)

Gegen die Eskalation der „Gender-Debatte“ – Eine Einladung zum Gespräch

31. Januar 2023 || 18.30 Uhr || SCHWARZE KATZE ||
Untere Seitenstraße 1 || 90429 Nürnberg || Veranstaltung von Bettina Fellmann & Jörg Finkenberger

Warum wird die Debatte um Geschlechtsidentität so emotional geführt? Warum laufen Auseinandersetzungen häufig auf Beleidi-gungen und Übergriffe hinaus? Viele vermeiden, überhaupt über dieses Thema zu reden. Die einen haben Angst, sich dazu zu äu-ßern, weil sie niemanden verletzen möchten – oder nicht selbst angegriffen werden wollen. Andere machen sich über die Ableh-nung lustig, die einige Menschen ihrem körperlichen Geschlecht gegenüber empfinden.

Die gesellschaftliche Debatte führt zu einer Blockbildung, bei der die einzelnen Blöcke fortwährend unversöhnlich aufeinander einhauen. Das ist bekanntermaßen nicht nur bei diesem Thema so. Dabei bildet ‚die öffentliche Meinung‘ nicht ab, was die meis-ten wirklich denken. Beides hat fatale Folgen: Die Belange von Frauen stehen genauso auf dem Spiel wie die von homo- und bi-sexuellen, trans- und intergeschlechtlichen Menschen und ande-ren, deren ‚Rollenverhalten‘ oder sexuelles Begehren verachtet und verfolgt wird. (mehr …)

drucken | 10. Januar 2023 | redside

Junge Welt Leseinitiative gründet sich +++ Einladung zur Übertragung der Rosa Luxemburg Konferenz 2023 am 14. Januar in der Schwarzen Katze

Folgende Nachricht hat uns erreicht und wir teilen sie gerne mit euch:

Bald ist es soweit, die 28. Rosa Luxemburg Konferenz steht vor der Tür. Doch für Alle, die dieses Jahr nicht nach Berlin fahren können, werden wir diese in Nürnberg live streamen. Wir planen am Samstag, 14.01 im Stadtteilladen Schwarze Katze den Stream der RLK zu veranstalten.

Vor Ort gibt es neben Getränken & Glühwein, noch ganztägig ein Buffet zur leiblichen Versorgung. Ab 09:30 Uhr soll es los gehen. Gestreamt wird den ganzen Tag. Die Veranstaltung ist als offene Veranstaltung geplant, daher kann jederzeit dazu gestoßen werden.

Das aktuelle Programm der RLK findet sich hier: https://www.jungewelt.de/rlk/de/node/161.programm.html

Stadtteilladen Schwarze Katze

Untere Seitenstraße 1
90443 Nürnberg

Doch am 14.01 soll es nicht nur um die RLK in Berlin gehen. Auch hier in Nürnberg tut sich einiges. Wir freuen uns bekannt geben zu können, dass sich nun offiziell eine Leserinitiative der jungen Welt gründen wird. Am 14.01 wollen wir uns auch über die Situation und Gruppe hier in Nürnberg austauschen. Wenn Du Lust hast bei der Initiative mitzuhelfen und Dich auszutauschen, komm gern am 14.01 zur Veranstaltung dazu. Dort können wir alles weitere besprechen.

Du hast Fragen oder Anmerkungen?

Dann schreib uns gerne unter: leser-nbg@systemli.org

Leserinitiative Nürnberg der jW

drucken | 8. Januar 2023 | redside

Solidarität mit der kurdischen Bewegung!

Solidarität mit der kurdischen Bewegung!

Am 22.12.2022 wurden in Nürnberg das Medya Volkshaus, wie auch zwei Privatwohnungen durchsucht. Dabei wurde der Genosse Tahir Köcer nach §129a & b festgenommen. Dieser Repressionsschlag ist Ausdruck der immer stärker kurdenfeindlichen Politik in Deutschland. Die Repressionsorgane machen sich zum verlängerten Arm des AKP-Regimes, dass derzeit innenpolitisch massiv angeschlagen ist. Doch damit werden sie die AKP nicht retten können.

Wir sollten aber nicht vergessen, dass dieser Schlag nicht nur für außenpolitische Ziele erfolgt ist, er galt auch der linken Bewegung in Deutschland.

Getroffen hat es das Medya Volkshaus und Tahir Köcer – gemeint sind wir Alle.

Wir rufen daher zur Solidaritätskundgebung mit der kurdischen Bewegung auf, um zu zeigen – wir lassen uns nicht spalten.

Samstag, 07.01

15 Uhr Medya Volkshaus

Forsthofstraße 36 nahe Tram Schweigerstraße / Wodanstraße

 

Nach der Kundgebung wird es gemeinsam im Medya Volkshaus Essen und Tee geben. Beenden möchten wir die Kundgebung mit dem gemeinsamen Singen der Internationalen und des Solidaritätsliedes.

(mehr …)

drucken | 31. Dezember 2022 | Rote Hilfe - OG Nürnberg

Bürgergeld, Wohngeld-Reform und Energiehilfen: Infoveranstaltung am Dienstag, den 10. Januar ab 19 Uhr

Die Inflation trifft viele Menschen hart. Statt die Einkommen an die Inflation anzupassen, bezahlbare Preis-Stopps für Miete, Energie und Lebensmittel zu erlassen, hat der Staat abgesehen von einer mickrigen Einmalzahlung lediglich das Wohngeld ausgebaut und Hartz IV kosmetisch verändert. Zugleich werden die Möglichkeiten, Hilfe zu bekommen, für Viele immer undurchsichtiger.

Was kann ich als Rentnerin, Student, Arbeiterin oder Erwerbsloser beantragen? Was steht mir zu? Wo kann ich Hilfe bekommen, wenn ich meine Gas-Rechnung nicht zahlen kann? Und worin genau bestehen eigentlich die Neuerungen, die es ab dem 1.1.2023 gibt?

Auf all diese Fragen versuchen wir am Dienstag, den 10. Januar ab 19 Uhr Antworten zu geben. Die Veranstaltung soll erst einmal einen allgemeinen Einblick geben. Individuelle Fragestellungen werden aber versucht, zu berücksichtigen.

Wo? Schwarze Katze, Untere Seitenstraße 1 am Jamnitzer Platz

Wann? 10. Januar von 19 Uhr bis 21 Uhr

drucken | 31. Dezember 2022 | organisierte autonomie (OA)

Morgiger Stadtteilclub reclaim entfällt – Ersatztermin im neuen Jahr

Morgiger Stadtteilclub reclaim entfällt – Ersatztermin im neuen Jahr

Liebe Leute,

ihr konntet es euch vielleicht schon denken: da unser Stadtteilclub reclaim Gostenhof in diesem Monat auf den 24.12. fällt, werden wir ihn ausfallen lassen. Für das offene Treffen, bei dem wir dann den nächsten Club im Januar vorbereiten, News aus dem Stadtteil austauschen etc. steht aber schon ein Ersatz-Termin fest: das ist der 7.1.2023 um 19 Uhr in der Schwarzen Katze (Untere Seitenstraße 1 am Jamnitzer Platz).

Wir freuen uns auf euch! Möglichst entspannte Feiertage und einen guten Start in 2023 wünscht der Stadtteilclub und die organisierte autonomie

drucken | 23. Dezember 2022 | organisierte autonomie (OA)

Gemeinsam gegen Krise und Krieg – Demo 17.12. – 14:00 Uhr Plärrer

Gegen Krise und Krieg || gemeinsam mit uns am 17.12. || um 14:00 Uhr || am Plärrer in Nürnberg || zu demonstrieren!

Gegen Krise und Krieg hilft nur,sich zusammen zu schließen und sich gemeinsam dagegen zu wehren! Auch wenn uns Vertreter*innen der herrschenden Politik vorgaukeln, dass wir durchVerzicht vorerst noch gut über die Runden kommen könnten, z. B. indem wir nicht mehr duschen und heizen sondern einen Pullover mehr anziehen und uns mit dem Waschlappen waschen. Das sind keine Lösungen, das ist blanker Hohn; solche Vorschläge sorgen dafür, dass noch mehr Druck auf der einzelnen Person lastet, dass die Probleme, die wir derzeit alle haben, individualisiert werden und wir uns weiter voneinander entfernen. In der Hoffnung das sich kein
Widerstand regt. Die bisherigen Einmalzahlungen sind nicht mehr als ein schlechter Witz und decken in keinster Weise die Mehrkosten die wir zu tragen haben, da hilft es auch nichts, dass ihr verdammtes Harz IV, das wie ein Damoklesschwert über uns schwebt, nun Bürgergeld heißt oder von der Energiekostenpauschale nach zweiMonaten nichts mehr übrig ist. (mehr …)

drucken | 4. Dezember 2022 | organisierte autonomie (OA)

Jahresendzeitgala der Antifa-Aktionskneipe

Jahresendzeitgala der Antifa-Aktionskneipe

Die Jahresendzeitgala wird am Freitag, den 16.12. ab 19:00 Uhr stattfinden. Tickets könnt ihr euch auch im Stadtteilladen Schwarze Katze kaufen. 10 Euro Spendenempfehlung.

Es ist wieder soweit… Die jährliche AAK Jahresendzeitgala steht wieder vor der Tür!

Es wird neben einem veganen 3-Gänge-Menü und dem Jahresrückblick auch ein kulturelles Programm geben. Unter anderem eine Versteigerung, um etwas Geld für unsere politische Arbeit zu sammeln. Wenn ihr uns also unterstützen wollt, bringt viel viel viel Kleingeld (Euromünzen!) mit. Außerdem wären wir über Sachspenden sehr dankbar – kramt all eure „alten“ Dinge mit Polit- bzw. Antifa-Bezug heraus. Das können bspw. Bücher, Poster, Shirts, Sticker, Tassen, Schlauchis, oder was auch immer Euch in die Hände fällt, sein! Dazu wird im Stadtteilladen „schwarze Katze“ ein Karton stehen, in den Ihr die Spenden an den Öffnungen, z.B. montags bei der Vokü, reinlegen könnt.

 

Das offene Antifatreffen wird im Dezember daher ausfallen. Trotzdem einer der besten Abende uns kennen zu lernen! Wir bitten Euch zuvor auf Covid19 zu testen. Infos über die AAK: (mehr …)

drucken | 28. November 2022 | organisierte autonomie (OA)

Soliparty für Krisenproteste im Dezember

 Die Linke Party, Musikverein, Genug!Für Alle und das Krisenbündnis präsentieren gemeinsam:  

krisenFEST für Alle!

Die Soli-Party für die Plattform Genug! Für Alle und für die „Nicht auf unserem Rücken“ – Demo des Krisenbündnis Nürnberg.
Samstag, 10.12.2022 | Kantine, beim Künstlerhaus, Königstraße 93, Nürnberg | Beginn 22 Uhr | Eintritt 4 – 8 € (Die Einnahmen gehen je zur Hälfte an Genug!Für Alle und das Krisenbündnis zur Deckung der Kosten für Demo und Aktionen)
Es wird ein wilder Ritt mit über 10 DJs, die sich in kurzen Sets die unterschiedlichsten Styles um die Ohren hauen werden. Mit dabei u.a. Comandante Manolo, Eve Massacre, Pallas Athene II, Deniz, X_Tar, Pindi, Pac Frizzante, Bananasplit. 

(mehr …)

drucken | 28. November 2022 | redside

Proteste gegen die IMK22 in München – gemeinsame Anfahrt aus Nürnberg

IM Folgenden dokumentieren wir einen Aufruf, der uns erreicht hat:

Proteste gegen die IMK22 in München – gemeinsame Anfahrt aus Nürnberg
30.11.22 | 18.00 | antirassistische Demo | Zugtreffpunkt aus Nbg: 14:55, Osthalle/Hauptbahnhof

Vom 30. November bis 02. Dezember treffen sich die politisch Verantwortlichen der Polizei- und Sicherheitsbehörden im Rahmen der Innenminister*innenkonferenz in München. Auf dieser wird über die Innere Sicherheit diskutiert.

Wessen Sicherheit? Welche Sicherheit? Wer wird geschützt? (mehr …)

drucken | 27. November 2022 | redside

Antikriegs-Aktion

Samstag, den 26. November 2022, 13:00 Uhr am Jakobsplatz in Nürnberg

Von da aus bewegen wir uns mit zwei großen Transparenten durch die Innenstadt und verbreiten mit Flyern und kurzen Statements unsere Forderungen.

Weg mit den Sanktionen!

Verhandlungen statt Waffenlieferungen!

Stoppt den Krieg in der Ukraine!

 

Der Aufruf des Aktionsbündnisses gegen Krieg und Hochrüstung:

 

Stoppt den Krieg in der Ukraine! Waffenstillstand und verhandeln – jetzt!

Neun Monate Krieg in der Ukraine und kein Ende ist in Sicht. Im Gegenteil. Offensiven auf beiden Seiten. Wir erleben Brutalisierung und Eskalation. Täglich fallen hunderte Soldaten, Städte werden zerstört, Kriegsgerät verschossen. Wer zahlt die Kosten? (mehr …)

drucken | 19. November 2022 | Prolos

Stadtteilclub Reclaim Gostenhof Sa. 26. Nov. ’22, ab 19 Uhr Filmvorführung zur Geschichte der Pariser Kommune

Stadtteilclub Reclaim Gostenhof Sa. 26. Nov. ’22, ab 19 Uhr  Filmvorführung zur Geschichte der Pariser Kommune

Am kommenden Stadtteilclub werden wir uns gemeinsam einen Film über die Geschichte der Pariser Kommune anschauen. 1871 vertrieben die Pariser Arbeiter*innen die Regierung und bestimmten nun ihre Geschicke über 2 Monate allein, bis sie trotz aller Gegenwehr blutig niedergeschlagen wurden. Der Film beginnt um 20:15 Uhr. Für Essen ist gesorgt.

Ab 19:00 Uhr beginnt das offene Treffen bei dem wir über Entwicklungen in Gostenhof sprechen und gemeinsam Aktivitäten planen.

Wir freuen uns auf euch.

drucken | 19. November 2022 | organisierte autonomie (OA)

Krieg und Krise: Nicht auf unserem Rücken gegen die Preissteigerungen gemeinsam auf die Straße!

Demonstration || Samstag, den 17.12.2022 || 14:00 Uhr || Plärrer || Nürnberg || gemeinsamgegenkrise.noblogs.org || Krieg und Krise: Nicht auf unserem Rücken gegen die Preissteigerungen gemeinsam auf die Straße!

Wer in diesen Tagen im Supermarkt einkaufen geht, fragt sich, wie die lebensfremde Inflationsberechnung von 10% zu Stande kommt. Die Packung Nudeln, die stets für 0,39€ erhältlich war, kostet auf einmal 0,89€ (Stand September 22) – mehr als das Doppelte also. Und die Nudeln sind nur ein Beispiel: etliche Grundnahrungsmittel, Energiekosten, Mieten, die Preise kennen nur eine Richtung: steil nach oben. Unsere Löhne und andere Einkommen, wie Rente oder Grundsicherung steigen dagegen kaum bis gar nicht. Wer nicht reich ist, muss an irgendeiner Stelle Abstriche vornehmen oder das Ersparte antasten. Viele überlegen sich gut, ob sie heizen, duschen kürzer, achten beim Einkaufen noch mehr als sonst auf Sonderangebote oder es bedeutet sogar, dass der Kühlschrank am Monatsende leer bleibt.

„Reicher Mann und armer Mann standen da und sah’n sich an, und der Arme sagte bleich: ‚Wär ich nicht arm wärst du nicht reich.’“ B. Brecht (mehr …)

drucken | 14. November 2022 | redside

ISA-Kneipe im Dezember zeigt: Bezahlt wird nicht

ISA-Kneipe im Dezember zeigt: Bezahlt wird nicht

Samstag, 03.12.2022, 20 Uhr – Stadteilladen Schwarze Katze – Untere Seitenstr. 1, Nürnberg

1974 ist in Italien die Krise all­ge­gen­wärtig: Die Inflation liegt bei 20%, es herrscht Arbeitslosigkeit, die Preise wachsen ins unbezahlbare.  Da finden Frauen aus Ar­bei­ter­In­nen­fa­mi­li­en ihre eigene Form der Krisenbewältigung: Sie plündern ei­nen Supermarkt. Die Polizei verfolgt sie in ihre Viertel…  Ein turbulentes und groteskes Spiel nimmt seinen Lauf.

Eine Politkömödie von Dario Fo als Video (franz., OmU). Sharepic herunterladen

(mehr …)

drucken | 14. November 2022 | Initiative solidarischer ArbeiterInnen

Antifa-Aktionskneipe im November

Antifa-Aktionskneipe im November

Krieg heißt auch Gewalt gegen Frauen!

Antifa-Aktionskneipe im November | 18.11.2022 | 19:00 Uhr offenes Antifatreffen | 20:00 Uhr Vortrag

Kommt zur Antifa-Aktionkneipe. Diesmal im Zeichen des Tages gegen Gewalt an Frauen, dem 25.November. Im Vortrag um 20:00 Uhr werden wir uns mit Ursachen von sexueller Gewalt an Frauen im Rahmen kriegerischer Auseinandersetzungen beschäftigen und diskutieren, was wir dem entgegnen können. Außerdem bieten wir die Möglichkeit unseren gemeinsamen Ausdruck für die Demo am 25.11. zu gestalten.

Wie der Ausdruck aussehen soll und weitere Punkte werden wir ab 19:00 Uhr am offenen Antifatreffen besprechen. Wie immer gibt es am Kneipenabend etwas zu essen und die Möglichkeit uns kennen zu lernen. Desweiteren könnt Ihr euch an der Kneipe schon Tickets für unsere Jahresendzeitfeier in der Dezemberkneipe am 16.12. sichern. Es wird ein Menü geben, sowie kulturelle Beiträge und vieles mehr.

Infos über die Antifa-Aktionskneipe (mehr …)

drucken | 8. November 2022 | organisierte autonomie (OA)

Vortrag: Revolution im IRAN? – 15.11.22- 19:30 Uhr im Stadtteiladen Schwarze Katze

Vortrag: Revolution im IRAN? – 15.11.22- 19:30 Uhr im Stadtteiladen Schwarze Katze

Eine Veranstaltung mit linken Kräften aus dem Iran

  • Übersicht der Repressions- und Unterdrückungsgeschichte in der Islamischen Republik Iran. Welche Macht- und finanziellen Interessen stehen dahinter?
  • Zusammenfassung der Widerstandsgeschichte seit 1979 im Iran.
  • Warum dauert der Widerstand noch an? Die Rolle Kurdistans.
  • Welche Oppositionen gibt es gegen die „Islamische Republik Iran“ ?
  • Welche Rolle spielen die linken Kräfte?
  • Perspektive des Widerstands.

Wann:

15.11.2022, Ab 19:00 Uhr geöffnet, Vortragsbeginn 19:30 Uhr

Wo:

Stadtteiladen Schwarze Katze, Untere Seiten Str. 1, Nürnberg

drucken | 7. November 2022 | organisierte autonomie (OA)

Freiheit für Mumia Abu Jamal

Freiheit für Mumia Abu Jamal

Im Fall Mumia Abu Jamal, gibt es Neuigkeiten. Mumia hatte nach 4 Jahren endlich seine Anhörung vor Gericht zur Wiederaufnahme seiner Revision. 2018 sind 6 Kartons mit Beweismitteln aufgetaucht, die belegen, dass die Hauptbelastungszeugen gekauft bzw. unter Druck gesetzt wurden eine Verurteilung zu ermöglichen. Dennoch wurden diese Beiden der insgesamt drei Revisionsgründe abgelehnt. Über den Dritten, Rassismus bei der Auswahl der Jury Mitglieder, wird am 16.12.2022 verhandelt.

Daher ist es umso wichtiger, sich weiterhin mit dem Fall auseinanderzusetzen. Hierfür wird es am Samstag auf der Literaturmesse Gelegenheit geben. Die Mumiagruppe Nürnberg veranstaltet eine Lesung zum neuen Buch „Aus dem Herzen der Bestie“ mit bisher unveröffentlichten Texten von Mumia.

Sa., 5.11.2022 um 14 Uhr
Kulturwerkstatt Auf AEG

Treffpunkt am MumiaStand

drucken | 3. November 2022 | Rote Hilfe - OG Nürnberg

Heraus zum internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen am 25.11. um 17:30 Uhr am Weißen Turm

Folgenden Aufruf des 8. März Bündnis Nürnberg wollen wir mit euch teilen:

Heraus zum internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen

Der 25. November ist der Tag, an dem wir auf der ganzen Welt gegen patriarchale Gewalt, Ausbeutung und Unterdrückung auf die Straße gehen. Und diese Gewalt hat viele Gesichter! Wir wenden uns gemeinsam und solidarisch gegen die offensichtliche Fratze der Gewalt: Femizide, Missbrauch, zwanghafte Kleiderordnungen, prügelnde (Ex-) Partner und Vergewaltigungen, die wir in die Öffentlichkeit tragen, weil systematische Gewalt niemals „privat“ sein kann.

Wir wenden uns gegen die Auswüchse des imperialistischen Kapitalismus, der Frauen mit Krieg, Flucht und Lagern bedroht. Wir blicken hoffnungsvoll auf die feministische Revolution im Iran, die sich mutig der sexistischen Gewalt durch einen diktatorischen Staat entgegenstellt!

Vor Ort kämpfen wir für höhere Einkommen und somit für ökonomische Unabhängigkeit als Basis für ein Leben ohne Gewalt. (mehr …)

drucken | 1. November 2022 | redside

+++ SAVE THE DATE! +++

+++ SAVE THE DATE! +++
Folgende Terminankündigung hat uns erreicht und wir geben sie gerne an euch weiter:
Gegen Krieg und Krise:

Raus auf die Straße am 17.12.2022!
Haltet euch den Termin frei, damit wir im Dezember einen starken, widerständigen Auftritt mit allen linken und fortschrittlichen Kräften auf die Straße bringen!

Aber auch davor werden wir natürlich nicht ruhig sein, sondern die Zeit zum Mobilisieren nutzen. Achtet auf Aktionsankündigungen auf www.redside.tk, macht eigene Aktionen gegen Krise, Massenverarmung und Aufrüstung und bringt euch im Krisenbündnis ein!

Krisenbündnis Nürnberg -gemeinsam kämpfen! Ihre Krise nicht auf unserem Rücken!

drucken | 25. Oktober 2022 | redside

Nächster Stadtteilclub Reclaim Gostenhof am Samstag den 22.10. um 19:00 Uhr

Nächster Stadtteilclub Reclaim Gostenhof am Samstag den 22.10. um 19:00 Uhr

Am nächsten Samstag ist es wieder soweit. Wir laden euch herzlich zu unserem offenen Treffen des Stadtteilclubs Reclaim Gostenhof ab 19:00 Uhr in die Schwarze Katze ein. Für Essen und kalte Getränke ist wie immer gesorgt. Lasst uns gemeinsam besprechen wie wir unsere Interessen in den Stadtteil tragen können. Unter anderem wollen wir Kundgebung gegen die steigenden Preise vom 3.10. am Jamnitzer Platz in Gostenhof nachbesprechen. Wie immer könnt ihr auch gerne eigene Themen einbringen. Wir freuen uns auf euch.

drucken | 17. Oktober 2022 | organisierte autonomie (OA)

UKRAINE-KRIEG. Kampf um eine neue Weltordnung und die Gefahr eines Weltkrieges.

UKRAINE-KRIEG.  Kampf um eine neue Weltordnung und die Gefahr eines Weltkrieges.

Vortrag und Diskussion mit Jörg Kronauer

Do. 3. November 22, 19:30 Uhr
Nachbarschaftshaus Gostenhof
Adam-Klein-Str. 6, Nürnberg, Großer Saal

Jörg Kronauer ist Publizist und Autor, schreibt unter Anderem für junge Welt und Konkret und ist Redakteur von German Foreign Policy. Er beschäftigt sich schwerpunktmäßig seit vielen Jahren mit internationaler Politik und speziell mit der Ukraine, Russland und China.

Eine „Zeitenwende“: So hat Bundeskanzler Olaf Scholz den Ukraine-Krieg eingestuft. Er sei eine „unprovozierte brutale Aggression Russlands gegen sein Nachbarland“, mit der Russland eine „fast 80jährige Zeit des Friedens in Europa“ beendet habe. Jörg Kronauer setzt dieser Erzählung eine politische Analyse entgegen, die die Vorgeschichte und die Interessen der Kriegsparteien benennt.

Als russische Truppen am 24. Februar in die Ukraine einmarschierten, kam der Angriff für Viele unerwartet, aber nicht aus heiterem Himmel. Die Spannungen, die ihm vorausgingen, waren das Resultat eines jahrzehntelangen Machtkampfs zwischen dem Westen und Russland. Dieser Machtkampf spitzt sich seit dem Beginn des Ukraine-Krieges weiter zu. Die Ukraine wird, wie Afghanistan in den 1980er Jahren, zum Schauplatz eines Stellvertreterkriegs. Die westlichen Mächte bemühen sich, Russland militärisch und wirtschaftlich so massiv wie möglich zu schwächen. Annalena Baerbock möchte sogar „Russland ruinieren“.

Während die westlichen Mächte auch im Ukraine-Krieg versuchen, ihre Dominanz zu behaupten werden weitreichende weltweite Kräfteverschiebungen sichtbar. Der Kampf um eine neue Weltordnung ist in vollem Gange.

Ein Ende des Krieges durch Diplomatie und Verhandlungen wird ausgeschlossen. Ein Sieg-Frieden der Ukraine ist das propagierte Ziel. Die Gefahr einer Eskalation bis hin zum nuklearen Inferno wird dabei anscheinend wie selbstverständlich in Kauf genommen.

 

Die Veranstaltung ist Teil derdes Antifaschistischen Aktionsbündnisses (AAB).

drucken | 15. Oktober 2022 | Antifaschistisches Aktionsbündnis

Antifa-Aktionskneipe im Oktober

Antifa-Aktionskneipe im Oktober

21.10.22 Schwarze Katze (untere Seitenstrasse 1 NBG) | 20:00 Uhr Infoveranstaltung | 19:00 Uhr offenes Antifatreffen

22.10.22 Osthalle Hauptbahnhof Nürnberg | 8:00Uhr Zugtreffpunkt | 11:00Uhr Demonstration Schwäbisch Gmünd, Oberer Marktplatz

Zusammen mit der organisierten autonomie mobilisiert die AAK zu einer Demonstration nach Schwäbisch Gmünd gegen die sogenannten Lebensschützer. Diese veranstalten dort über das Wochenende vom 21.10. – 23.10. einen Kongress gegen den es antifaschistische Aktivitäten geben wird. Die christlich-fundamentalistische Vereinigung ist eng mit der gesamten Rechten von CDU bis AfD verbandelt und setzt sich unter Anderem gegen das Selbstbestimmungsrecht von Frauen ein. An der Antifa-Aktionskneipe ist ab 20:00 Uhr eine Genossin zugeschaltet, die uns mehr über die Lebensschützer, ihre Aktivitäten und Verbindungen erzählt, sowie uns die letzten Infos für die Gegenaktivitäten am 22.10. liefert.

Ihr wollt euch mehr beteiligen? Dann kommt schon um 19:00 Uhr zum offenen Antifatreffen und bringt euch ein! Natürlich gibt es in der Aktionskneipe wie immer lecker Essen gegen Spende. (mehr …)

drucken | 11. Oktober 2022 | organisierte autonomie (OA)

27. Linke Literaturmesse: 04.11 – 06.11.2022

Freitag, den 04.11. bis Sonntag, den 06.11.21 || Kulturwerkstatt auf AEG, Fürther Str. 244d, Nürnberg || 27. Linke Literaturmesse

Buchvorstellungen – Lesungen – Verkaufsmesse

Der Eintritt ist frei.

Programm: www.linke-literaturmesse.org

www.facebook.com/linkeliteraturmesse

Öffnungszeiten:
Freitag: 19.00 – 22.00 Uhr
Samstag: 10.00 – 22.00 Uhr
Sonntag: 10.00 – 15.00 Uhr
veranstaltet von: Metroproletan, Archiv & Bibliothek und Gostenhofer Literatur- und Kulturverein

drucken | 11. Oktober 2022 | Metroproletan

Am 22.10. auf nach Schwäbisch Gmünd: LebensschützerInnen den Tag versauen!

Keinen Schritt zurück: Für ein selbstbestimmtes Leben und Lieben!

Vom 21. bis 23. Oktober 2022 findet in Schwäbisch Gmünd der Bundeskongress der christlich-fundamentalistischen „Lebensschützer“ Bewegung unter dem Motto „Leben.Würde“ statt. Organisiert wird der Kongress vom Schönblick Schwäbisch Gmünd in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Lebensrecht (BVL) – dem Dachverband der sogenannten „Lebensschutz“-Organisationen in Deutschland und Hauptorganisator der jährlich stattfindenden „Märsche für Leben“. Weiterer Kooperationspartner des Kongresses ist unter anderem die AfD-nahe „Demo für alle“.

Die »Lebensschutz«-Bewegung vertritt reaktionäre, christlich fundamentalistische Positionen und ein Weltbild, das gesellschaftliche Errungenschaften akut bedroht und zurückdrehen will. Sie stellen sich gegen das körperliche Selbstbestimmungsrecht von Frauen, gegen die Rechte von Homosexuellen und gegen die Anerkennung Von Lebens- und Familienformen, die von der althergebrachten Tradition (Vater, Mutter, Kind(er)) abweichen. Um es kurz zu machen: Unter dem Deckmantel eines vermeintlichen „Lebensschutzes“ und der Selbstinszenierung als Hüter von Leben und Moral stehen sie gleichzeitig für eine Politik welche all jenen Menschen ihre Lebensrechte abspricht welche sich nicht in traditionale Rollen und starre Gesellschaftsstrukturen einfügen wollen/können.

Doch dagegen regt sich Protest unter dem Motto „Keinen Schritt zurück: Für ein selbstbestimmtes Leben und Lieben“ ruft die Fraueninitative Schwäbisch Gmünd am 22.10. zu einer Gegendemonstration in Schwäbisch Gmünd auf. Diese startet um 11:00 Uhr am Oberen Marktplatz. Die organisierte autonomie ruft zusammen mit der Antifa-Aktionskneipe zu einem Zugtreffpunkt auf um gemeinsam nach Schwäbisch Gmünd zu fahren.

Mobi-Veranstaltung in der Antifa Aktionskneipe: 21.10.22 – 20:00Uhr – Schwarze Katze  Untere Seitenstraße 1

Zugtreffpunkt Nürnberg: Samstag 22.10.22 – 8:00Uhr – Osthalle Hauptbahnhof

Demonstration Schwäbisch Gmünd: 11:00Uhr – Oberer Marktplatz

drucken | 2. Oktober 2022 | organisierte autonomie (OA)

Preise runter – Einkommen rauf! – Infokundgebung 03.Oktober – 15:00 Uhr Jamnitzer

Preise runter – Einkommen rauf! || Infokundgebung || 03.Oktober || 15:00 Uhr || Jamnitzer

+++ steigende Energiepreise +++ Inflation +++ Hohe Miete +++ Steigende Lebensmittelpreise +++ Niedrige löhne?! +++

Lasst uns protestieren, quatschen und austauschen! 03. Oktober, 15:00 Uhr am Jamnitzerplatz!

Wer Essen hat, das nicht gebraucht wird, bringt es mit, wer Essen braucht kommt vorbei und nimmt sich was. Raus aus der Vereinzelung, schließen wir uns zusammen! … denn „alleine bin ich machtlos“ dachten sich hunderttausende!

– Fällt bei Regen aus –

drucken | 29. September 2022 | organisierte autonomie (OA)

Vorherige Seite

Termine

Was war los

01.02.1985
Der MTU-Vorstandsvorsitzende Ernst Zimmermann wird von dem RAF-Kommando Patsy O'Hara in seinem Haus erschossen.