Filed under: Antifaschismus

Programmänderung Antifa-Aktionskneipe im September

Genau wie die Gedenkfahrt zu der ehemaligen KZ-Außenstelle in Hersbruck verschieben wir den Vortrag zum Thema Widerstand gegen den deutschen Faschismus. Nach dem offenen Antifa-Treffen von 19-20Uhr gibt es statt dessen die aktuellsten Infos zu den drei Gefangenen „Die 3 von der Autobahn“ und die Solidemo am Tag darauf. Weiter soll dargestellt werden, wie weit deren Fall mit der reaktionären Offenisve zusammenhängt, gegen die wir am 12.10. auf die Straße gehen wollen.

20.09.19 ab 19Uhr Offenes Antifa-Treffen. Ab 20Uhr Infos zu den drei von der Autobahn.
(mehr …)

drucken | 9. September 2019 | organisierte autonomie (OA)

Demonstration: „Rechte Netzwerke bekämpfen – im Staat und auf der Straße!“

Demonstration: | 12.10.2019 | 14:00Uhr | Plärrer |

Für eine linke Offensive!
Am 12.10.2019 gehen wir auf die Straße, um gegen Gesetzesverschärfungen und rechten Terror zu demonstrieren.Wir stellen uns mit dieser Demonstration gegen einen immer autoritärer handelnden Staat und das Erstarken der faschistischen Bewegungen. Dies sind zwei herausragende Momente einer gefährlichen Entwicklung. Zusammen mit einer steigenden Kriegsgefahr, Sozialabbau und der Verschlechterung unserer Lebensbedingungen formiert sich so eine reaktionäre Offensive, die von Regierenden und rechten Kräften in- und außerhalb des Parlaments vorangetrieben wird. Diese wirkt sich auf unser aller Leben aus. Tag für Tag werden Menschen aus unserer Mitte gerissen, um sie in Elend, Hunger oder den sicheren Tod abzuschieben. Woche für Woche werden wir bedroht vom Terror der Nazis und Angehörigen der deutschen Sicherheitsbehörden, die sich in mörderischen Netzwerken zusammenschließen. Monat für Monat steigen die Preise für unsere Mieten, Fahrtkosten und unseren Lebensunterhalt. Jahr für Jahr werden Gesetze wie das Integrationsgesetz erlassen, um uns zu disziplinieren und die Möglichkeiten von Geheimdiensten und Polizei erweitert, um uns zu überwachen. (mehr …)

drucken | 5. August 2019 | Antifaschistisches Aktionsbündnis

Radio Revolution Ausgabe September 2019

In der September Sendung von Radio Revolution gibt es einen Beitrag zu rechte Netzwerke in Polizei und Bundeswehr, ein Interview mit dem Vater von einem der Drei von der Autobahn und wie immer Shortnews aus Antifa und Bewegung.

Radio Revolution läuft am 2. Mittwoch im Monat auf Radio Z 95,8Mhz zwischen 17-18 Uhr

Vergangene Sendungen könnt ihr euch auf https://www.mixcloud.com/RadioRevolutionNBG/ anhören.

drucken | 14. September 2019 | Antifaschistisches Aktionsbündnis

La Noche Roja im September

LA NOCHE ROJA
21.09.2019 // Ab 19:00 Uhr
Schwarze Katze – Untere Seitenstraße 1

Unsere La noche Roja im September steht natürlich im Zeichen der Solidarität für unsere 3 inhaftierten Genossen in Frankreich.

Unser Programm:
-> Essen gut&günstig
-> leckere Solidrinks
-> spektakuläre Versteigerung
-> Postkarten special + schreiben

 

Freiheit für die 3 von der Autobahn!
Freiheit für alle politischen Gefangenen!
Hoch die internationale Solidarität!

drucken | 12. September 2019 | Revolutionär organisierte Jugendaktion

24. Linke Literaturmesse – Freitag, den 01. 11. bis Sonntag, den 03. 11. 19

24. Linke Literaturmesse Freitag, den 01. 11. bis Sonntag, den 03. 11. 19 Buchvorstellungen – Lesungen – Verkaufsmesse Der Eintritt ist frei.

Öffnungszeiten: Freitag 19:00–22:00 | Samstag 10:00–22:00 | Sonntag 10:00–15:00

Drei Tage lang präsentieren über 30 linke Verlage ihr aktuelles  Programm. Über 50 Buchvorstellungen und Lesungen mit  AutorInnen und kulturelles Rahmenprogramm. Infos unter www.linke-literaturmesse.org

Achtung! Auch dieses Jahr wieder in der Kulturwerkstatt Auf AEG Fürther Straße 244d · 90429 Nürnberg (U-Bahn: Linie U1 · Haltestelle „Eberhardshof“ Ausgang Raabstraße)
Veranstaltet von: Metroproletan Archiv & Bibliothek und Gostenhofer Literatur- und Kulturverein e. V

 

drucken | 10. September 2019 | Metroproletan

Solidarische Woche mit Syrien – Demo

Solidarische Woche mit Syrien – Demo

Am Samstag, 14.09 geht es gemeinsam im Rahmen der Solidarischen Wochen für Syrien auf die Straße.

Die Demonstration startet am Ludwigsplatz in Nürnberg (U1 Weißer Turm) ab 13 Uhr.

Inzwischen blicken die Syrer*innen auf acht Jahre Tod, Zerstörung und Vertreibung zurück.
Die syrischen Bürger*innen sind die Leidtragenden einer jahrzehntelangen Diktatur und Opfer von
Terrorismus und internationalen Konflikten, in denen viele Großmächte nur für ihre eigenen Interessen
kämpfen.
Trotz alledem hat die Internationale Welle e. V. noch die Hoffnung, dass eines Tages alle unschuldig
Inhaftierten freigelassen werden und alle politisch Verfolgten ihr Leben in Frieden und Freiheit
genießen können.
Die Internationale Welle e. V. ruft euch hiermit zur Teilnahme an der „Solidarischen Woche mit
Syrien“ auf!

Lasst uns kämpferisch und solidarisch mit unseren syrischen Freunden auf die Straße gehen!

http://internationale-welle.org

https://www.facebook.com/events/965522593796622/

https://de.qantara.de/inhalt/politische-gefangene-in-syrien-folter-im-24-stunden-takt

drucken | 6. September 2019 | Gefangenen Gewerkschaft Soligruppe Nürnberg

Gefangenensoli Vapca September

Gefangenensoli Vapca September

Wie jeden Monat findet auch im August die Anlaufstelle der Gefangenengewerkschaft mit veganem Essen für alle im Projekt31 statt.

Dienstag, 10.09.2019 ab 18:30 Uhr, für alle Freunde des Projekt31 oder der GG/BO wie auch für Strafentlassene und Angehörige.

Diesmal gibt es einen Vortrag unserer Freunde von der Internationalen Welle zur Situation der politischen Gefangenen, wie auch zu den allgemeinen Zuständen in Syrien.

Wie viele Menschen sitzen in Haft? Unter welchem Vorwand? Wie können wir Ihnen helfen?

Strafentlassene oder Freigänger essen wie immer kostenlos.

Wenn Du die Gefangenengewerkschaft, unsere Arbeit oder das Projekt31 kennen lernen möchtest, komm vorbei.

Ebenso können Dir vor Ort Fragen rund um den Knast und Haft beantwortet werden.

Wenn Du demnächst eine Haftstrafe antreten musst, kannst Du dich in der Anlaufstelle natürlich beraten lassen und Dich vernetzen.

http://ggbo.de/

https://www.facebook.com/events/965522593796622/

drucken | 6. September 2019 | Gefangenen Gewerkschaft Soligruppe Nürnberg

Solitresen des AAB im September: Die ganze Wahrheit über die Defensiveigenschaften des Tonfas

AAB-Solitresen – Freitag 6. September 2019 –

Solitresen ab 19Uhr  – Filmbeginn: 20Uhr –

Im Stadtteilladen Schwarze Katze – Untere Seitenstraße 1 – Nürnberg

Wir zeigen eine Filmcollage aus mehr als 50 Jahren Polizeigewalt und die ganze Wahrheit über die Defensiveigenschaften des Tonfa!

Polizeigewalt führt fast immer zu Anzeigen gegen die Opfer. Dass PolizistInnen, wenn es gegen Linke geht, vor Gericht Lügen wie gedruckt wissen wir alle. Deshalb: Unsere Solidarität gegen ihre staatliche Gewalt.

Der Solitresen des Antifa Aktionsbündnis Nürnberg findet jeden 1. Freitag im Monat im Stadtteilladen Schwarze Katze Statt. Ein Teil des Erlös des Abends kommt der Antirepressionsarbeit zu gute.

 

drucken | 2. September 2019 | Antifaschistisches Aktionsbündnis

Solikonto für die 3 von der Autobahn eingerichtet

Solidarität ist grenzenlos…

…aber es kostet Mühe und viel Geld, sich im fernen Ausland zu engagieren…

Wir fragen nicht, welche Grenzen zu überwinden sind, wenn unsere 3 Genossen eben mal mehr als 1.000 km entfernt und fernab im Knast landen, sondern organisieren Solidarität. Aber wir verschließen auch nicht die Augen vor der notwendigen Anstrengung, Distanz, Kultur- und Sprachbarrieren aus dem Weg zu räumen. Da gibt es so Einiges, was unsere Leute vor Ort brauchen, nicht nur anwaltlichen Beistand.

Das werden wir zweifelsohne schaffen, aber es kostet eben mehr als reines Engagement und daher brauchen wir neben viel Energie eben auch Geld. Hierfür hat die Rote Hilfe Nürnberg – Fürth – Erlangen ein Sonderkonto eingerichtet.

Spendet an

Rote Hilfe RG Nbg, Fü, Er
GLS Bank 
Kennwort autobahn
IBAN: DE85430609674007238359 
BIC: GENODEM1GLS 

Die Rote Hilfe ist gleichzeitig der Briefkasten für Post an die Genossen, denn die freuen sich sicher auf jedes Lebenszeichen von draußen und insbesondere auf eure guten Wünsche. Wir schicken jeden Brief weiter.

Bedenkt aber bitte die Portokosten. Ein Brief (<20g) international kostet 1,10 Euro – eine Postkarte 0,95 Euro, die ihr bitte in Briefmarken beilegt und ab geht die Post über

Rote Hilfe OG Nürnberg

Eberhardshofstr. 11

90429 Nürnberg

drucken | 28. August 2019 | Rote Hilfe - OG Nürnberg

Demokratie heute: Drei junge Leute aus Nürnberg werden vom französischen Staat zur gewalttätigen Gruppe umgelogen

— ENGLISH BELOW —

Democracy today: three young people depicted as violent group by  french state.

—VERSION FRANCAIS PLUS BAS—

La démocratie aujord’hui: Trois jeunes personnes de Nuremberg arrêtées par l’état francais en tant que groupe violent

Am vergangenen Mittwoch wurden drei junge Leute aus Nürnberg von den französischen Behörden festgenommen. Am Freitag wurden sie dann in einem Schnellverfahren zu drei- bzw. zwei Monaten Haft verurteilt. Die Grundlage für das Urteil ist ein Gesetz aus dem Jahr 2010. Dieses Gesetz ist in Frankreich stark umstritten, denn es ermöglicht bereits die Verurteilung von Menschen, denen vorgeworfen wird eine Gruppe spontan gebildet zu haben, die möglicherweise gewalttätig wird. Weiter standen die drei auf einer Liste, die anlässlich des G7-Gipfels in Biarritz von den deutschen Repressionsbehörden den französischen überlassen wurde. Auch die Umstände des Verfahrens sind umstritten und sorgen in Frankreich für Wirbel. Sie wurden vor einer Art Sondergericht verurteilt ohne ihre Verteidiger frei wählen zu können. Obwohl die WahlverteidigerInnen anwesend waren, durften sie die drei nicht vertreten. Gleich nach dem Urteil wurden sie auf verschiedene Haftanstalten verteilt..

KUNDGEBUNG | Rally | Mi., 29.08.2019 | 19:00 Uhr | Hallplatz | Nürnberg

Stop repression! Stop the Police state! Stop Fascism!

UND: Kommt am 12.10.2019 nach Nürnberg zur Demonstration „Rechte Netzwerke bekämpfen – im Staat und auf der Straße! Für eine linke Offensive!“.

(mehr …)

drucken | 26. August 2019 | organisierte autonomie (OA)

Lekeitio: Soli-Grüße für die drei von der Autobahn

Unsere Solidarität ist grenzenlos. Grüße an die 3 von der Autobahn!

Our Solidarity has no borders. Greetings to the Comrades from Nuremberg „The 3 from the Highway“!

Die drei sind in Fraknreich inhaftiert. Sie befinden sich in drei verschiedenen Gefängnisen. Weitere Infos folgen.

The three are imprisoned in France. At the moment they are put in three different jails. There will be more Information soon.

Sie wurden auf ihren Weg ins Baskenland, Lekeitio in Frankreich verhaftet.

They were arrested in France on their way to the Basque country, Lekeitio.

Aus dieser Stadt senden wir ihnen viel Kraft und Solidarität!

Out of this town we send them power and solidarity!

Schreibt ihnen an / Write Mails in solidarity to: autobahn3soli@riseup.net

Zuerst veröffentlicht / first published www.redside.tk Stand 24.8. 13 Uhr) deutsch, francais, espanol

 

drucken | 26. August 2019 | Rote Hilfe - OG Nürnberg

Verhaftungswelle in der Türkei – Kundgebung an der LoKi

Verhaftungswelle in der Türkei – Kundgebung an der LoKi

In der Nacht zum 19. August  ist es im Südosten der Türkei zu einer Reihe Razzien und Festnahmen gekommen. In 29 Provinzen wurden 418 Aktivist*innen festgenommen, die kurdischen Bürgermeister von Van, Merdin und Amed, allesamt HDP, wurden ebenfalls verhaftet und die Rathäuser unter Zwangsverwaltung durch den Staat gestellt. Unter den Festgenommenen befinden sich zahlreiche Kreis- und Stadtratsabgeordnete der HDP. Der türkische Staat versucht hart gegen unsere Freunde und eine Demokratisierung der Verhältnisse vorzugehen.

Es liegt an uns, entschieden Nein! zu rufen und an der Seite unserer Freund*innen zu stehen, die jetzt gerade all unsere internationalistische Hilfe brauchen können.

 

19. August 18 Uhr Lorenzkirche

Weitersagen und bis gleich!

 

https://anfdeutsch.com/aktuelles/polizeiterror-gegen-hdp-mindestens-418-festnahmen-13327

https://de-de.facebook.com/FriedenInKurdistan/

drucken | 19. August 2019 | Gefangenen Gewerkschaft Soligruppe Nürnberg

Vorherige Seite

Was war los

19.09.1970
Erste Hausbesetzung in der BRD in Frankfurt/Main

Terminkalender

September 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30EC