Filed under: Streik

Streik – ein Film über den Kampf zwischen den Klassen

Streik – ein Film über den Kampf zwischen den Klassen

Streik – ein Film von Stéphane Brizé

Do, 25.07.2019, 19 Uhr, Casablanca Filmkunsttheater, Nürnberg, Brosamerstr. 12

Seine Handlung ist fiktiv, doch der Film „Streik“ erzählt eine Geschichte, die uns allen wohlbekannt ist. Stellenabbau beim Autozulieferer Perrin im südfranzösischen Age. Es wird verhandelt, die Ge-schäftsleitung trickst, die Politik heuchelt Solidarität. Die ArbeiterInnen machen Zu­geständnisse, eine Vereinbarung zum Erhalt der Arbeitsplätze wird geschlossen. Trotzdem kündigt der deutsche Mutter-konzern letztendlich die Schließung und Entlassung von 1100 ArbeiterInnen an.

(mehr …)

drucken | 9. Juli 2019 | Initiative solidarischer ArbeiterInnen

ISA Kneipe im Juli: Organisierung im gewerkschaftsfeindlichen Betrieb

ISA Kneipe im Juli: Organisierung im gewerkschaftsfeindlichen Betrieb

Am 6.Juli findet wieder unsere ISA Kneipe statt (Wie immer ab 19:00 Uhr Anlaufstelle gegen Arbeitsunrecht). Ab 20 Uhr widmen wir uns der Frage, wie man es denn am besten anfängt, im Betrieb für seine Interessen aktiv zu werden. Wie gründet man etwa einen Betriebsrat oder eine Betriebsgruppe? Mit welchen Widerständen muss dann gerechnet werden und wie baut man nach und nach Gegenmacht auf, ohne fertig gemacht zu werden? Mit diesen Fragen beschäftigen wir uns in der ISA Kneipe im Juli und hoffen auf einen regen Erfahrungsaustausch.

drucken | 4. Juni 2019 | Initiative solidarischer ArbeiterInnen

Luft zum Atmen – Filmvorführung, Gespräch und Diskussion

Luft zum Atmen – Filmvorführung, Gespräch und Diskussion

Am Samstag, 15. Juni veranstaltet die Initiative solidarische ArbeiterInnen (ISA) zusammen mit den SJD – Die Falken und dem Casablanca Filmtheater im Rahmen des Falkenkino im Casablanca eine Filmvorführung.

Gezeigt wird der Film „Luft zum Atmen“ (70 Min.) Zu der Veranstaltung werden neben der Regisseurin auch ProtagonistInnen und ehemalige Opel-ArbeiterInnen zum Gespräch und zur Diskussion erscheinen.
(mehr …)

drucken | 21. Mai 2019 | Initiative solidarischer ArbeiterInnen

Donnerstag 23.05. „Ich nahm die rote Fahne und schrie: Hoch die Revolution!“ Frauen in der Räterepublik

„Ich nahm die rote Fahne und schrie: Hoch die Revolution!“ Frauen in der Räterepublik
ein Veranstaltung mit Nadja Bennewitz M.A. Historikerin
Donnerstag 23.05. || 19 Uhr || Metroproletan, Archiv und Bibliothek || Eberhardshofstr. 11 || Nürnberg-Gostenhof
Der Eintritt ist frei.

„Da kam das Starke, Unerwartete: die Revolution. Die Ketten fielen, die Frau war frei. Ich las die Botschaft – fast fehlte mir der Glaube.“ so die „Frauenrechtlerin des Frankenlandes“ Berta Kipfmüller.

Wie erlebten Frauen die baierische Revolution und Räterepublik? Wie sah ihre Beteiligung an den Räten aus? Teilten alle Revolutionäre die „Sehnsucht nach Gerechtigkeit von Mann und Frau“ wie Lida Gustava Heymann es formulierte?

In dem Vortrag werden Protagonistinnen der baierischen Revolution und ihre frauenpolitischen Aktivitäten aufgezeigt.

Veranstaltung im Rahmen der 100 JAHRE BAIERISCHE REVOLUTION

drucken | 20. Mai 2019 | Metroproletan

La Noche Roja am 20.04.2019

LA NOCHE ROJA
20.04.2019 // 19:00 Uhr
Schwarze Katze – Untere Seitenstraße 1

JUGEND IM WIDERSTAND
Vorstellung zu aktuellen Jugendkämpfen in Deutschland. Außerdem gibt es leckeres Essen!

drucken | 17. April 2019 | Revolutionär organisierte Jugendaktion

Isa-Kneipe am 04. Mai: Bericht von der Streikkonferenz

Isa-Kneipe am 04. Mai: Bericht von der Streikkonferenz

Wir berichten von der Streikkonferenz, die vom 15.-17.2.2019 in Braunschweig stattfand. Ca. 800 aktive GewerkschafterInnen sind zusammengekommen, um sich über aktuelle Arbeitskämpfe auszutauschen und aus vergangenen zu lernen. Es ging z.B. um die Pflegestreiks, lokale Betriebskämpfe, den Frauenstreik in Spanien, Union Busting und vieles mehr. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen mit uns zu diskutieren.

Samstag 04.05.2019, 20 Uhr
Stadtteilladen Schwarze Katze, Untere Seitenstraße 1, Nürnberg
Ab 19 Uhr: Anlaufstelle gegen Arbeitsunrecht

drucken | 29. März 2019 | Initiative solidarischer ArbeiterInnen

Rede der organisierten autonomie am Frauenkampftag 2019

Rede der organisierten autonomie am Frauenkampftag 2019

Der 8. März ist unser Tag gegen patriarchale Unterdrückung und kapitalistische Ausbeutung.
Der 8. März ist seit über 100 Jahren ein Tag der Streiks, der Revolutionen und der Aufstände!
Seit über 100 Jahren kämpfen wir Frauen gegen systematische Abhängigkeit: die Abhängigkeit vom Mann, die Abhängigkeit von einem patriarchalen Staat und die Abhängigkeit von einem kapitalistischen System, das uns in doppelter Ausbeutung gefangen hält.

Der scharfe Schwenk nach rechts tut sein übriges. Die Bedingungen unter denen Frauen weltweit kämpfen, sind noch schwerer geworden: immer mehr wollen reaktionäre Kräfte uns das Selbstbestimmungsrecht über unseren Körper und unser Leben absprechen. Immer schärfer wird die Sprache wenn sie uns spalten wollen in deutsche und nicht-deutsche Frauen und immer menschenverachtender wird die Situation für Frauen auf der Flucht lebensbedrohlicher wird die Situation für geflüchtete Frauen in den Lagern hier und weltweit.

(mehr …)

drucken | 10. März 2019 | organisierte autonomie (OA)

8. März 2019 – Frauenkampf ist Klassenkampf

8. März 2019 – Frauenkampf ist Klassenkampf

600 Frauen und Männer gingen heute in Nürnberg gegen patriarchale Ausbeutung und Unterdrückung auf die Straße. Trotz zahlreicher Regenschauer herrschte eine fröhliche und  kämpferische Stimmung.

Frauenkampf ist Klassenkampf – gegen die reaktionäre Offensive

Der 8. März ist unser Kampftag gegen patriarchale Unterdrückung und kapitalistische Ausbeutung. Dieses Datum ist untrennbar mit Streiks und Revolution verbunden. Gewählt wurde es von der internationalen Frauenbewegung in Erinnerung an die Ausstände der Petersburger Textilarbeiterinnen 1917 und die sich anschließenden Demonstrationen, die die Februarrevolution in Russland auslösten.

2018 fand in Spanien der bisher größte Frauenstreik der Geschichte statt. Fünf Millionen Menschen beteiligten sich. Auslöser waren der Zorn über patriarchale Gewalt, die in Spanien jährlich hunderten von Frauen das Leben kostet, die Wut über die im 21. Jahrhundert anhaltende Einschränkung des Selbstbestimmungsrechts, die Lohnungleichheit und vieles mehr.

(mehr …)

drucken | 8. März 2019 | organisierte autonomie (OA)

8. März-Demo 2019

 

Frauen* kämpfen international!
Heraus zum Frauen*-Streik!

Aufruf des 8.-März-Bündnis Nürnberg (http://frauenkampftagnbg.blogsport.de)

Der 8. März als internationaler Frauen*kampftag steht weltweit für den Kampf für rechtliche, politische und wirtschaftliche Gleichstellung, das Recht auf körperliche Unversehrtheit und ein selbstbestimmtes Leben. Die Wurzeln des 8. März liegen in den Frauen*kämpfen Anfang des letzten Jahrhunderts. 1910 rief die Kommunistin Clara Zetkin dazu auf, jährlich einen internationalen Frauen*kampftag durchzuführen. Seitdem gehen jedes Jahr Millionen Frauen* weltweit auf die Straßen im Kampf gegen Patriarchat, Gewalt, Sexismus, Kapital und Herrschaft. (mehr …)

drucken | 19. Februar 2019 | organisierte autonomie (OA)

Wenn wir streiken, steht die Welt still – Zur Feminisierung von Arbeitskämpfen

Wenn wir streiken, steht die Welt still – Zur Feminisierung von Arbeitskämpfen

Vortrag und Diskussion: 9. März 2019, 20 Uhr, Nachbarschaftshaus, Kleiner Saal, Adam-Klein-Straße 6

„Streiks … lassen das Potential an Veränderungsmöglichkeiten erahnen und sind im Keim daher utopische Mo­mente. Sie revolutionieren zu­min­dest ansatzweise und vorübergehend die Klassenverhältnisse – und im Fall fe­miniserter Streiks auch die Ge­schlech­terverhältnisse.“

Ingrid Artus (Broschüre „Frauen­*Streik!“ der Rosa Luxemburg-Stiftung)

(mehr …)

drucken | 15. Februar 2019 | organisierte autonomie (OA)

„A la huelga cien, a la huelga mil“ – Der Frauenstreik 2018 in Spanien

„A la huelga cien, a la huelga mil“ – Der Frauenstreik 2018 in Spanien

Im März 2018 beteiligten sich in Spanien Millionen am Frauenstreik. Es war ein überaus kraftvoller, unübersehbarer Protest und ein wirklich spürbarer Streik, der z.B. viele Verkehrsmittel lahmlegte. Eine spanische Genossin berichtet über die Ereignisse im März 2018 und über die Auseinander­set­zun­gen im Vorfeld. Wir diskutieren, was wir aus dem Kampf der spa­ni­schen Frauen lernen können.

Sa, 2. März 2019, 20 Uhr
Stadtteilladen Schwarze Katze,
Untere Seitenstr. 1

Ab 19 Uhr: Anlaufstelle gegen Arbeitsunrecht

drucken | 15. Februar 2019 | Initiative solidarischer ArbeiterInnen

Deutschland 1918/19 – Die Flamme der Revolution – Buchvorstellung mit Bernd Langer

 Nürnberg | Mi. 13.2.2019 | 19 Uhr | Metroproletan Archiv & Bibliothek | Eberhardshofstr. 11, 90429 Nürnberg | Vortrag: Bernd Langer

Das neue Buch von Bernd Langer: Deutschland 1918/19 – Die Flamme der Revolution

Mit Beginn des Ersten Weltkriegs 1914 radikalisieren sich die sozialen Verhältnisse. Weil die SPD den Kriegskurs des Kaiserreiches mitträgt, spaltet sich die Partei und es entsteht die Unabhängige Sozialdemokratie. Au rieb erhält die Antikriegsstimmung durch die Revolution in Russland 1917. Doch erst mit der militärischen Niederlage bricht das Kaiserreich 1918 zusammen, und ein Matrosenaufstand in Kiel wird zum Auslöser der Novemberrevolution.

Der zunächst friedliche Verlauf ist bald von blutigen Konfrontationen überschattet. Während die radikalen Kräfte die Sozialisierung der Industrie und die Räte-Republik wollen, verteidigen die SPD und andere bürgerliche Parteien die kapitalistischen Besitzverhältnisse mit Hilfe der Freikorps.

Detailreich und lebendig wird in dem Buch die Geschichte jener Tage er- zählt, die eine grundlegende politische Weichenstellung bedeuten. Denn die weltweite Spaltung in Kommunistische Parteien mit revolutionärem Anspruch einerseits und eine reformistische Sozialdemokratie anderer- seits sowie die verhängnisvolle Entwicklung am Vorabend des Faschismus sind ohne diese Ereignisse nicht zu begreifen.

 

drucken | 28. Januar 2019 | Metroproletan

Vorherige Seite

Was war los

23.07.1974
Die griechische Milit?rjunta ist am Ende.

Terminkalender

Juli 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031EC