Filed under: Veranstaltung

Antifa-Aktionskneipe im Juli

Antifa-Aktionskneipe im Juli

Freitag 15.7.2022 | 19 Uhr Offenes Antifatreffen | 20 Uhr Basteln, Malen, Bier | Stadtteilladen Schwarze Katze, untere Seitenstrasse 1 NBG

Erfreut haben wir festgestellt, dass des öfteren antimilitaristische Plakate in der Nürnberger und Fürther Öffentlichkeit aufgetaucht sind. Ein Thema, dass wir aktuell bearbeiten, und dass unsere Arbeit noch ein wenig begleiten wird (Antifakneipe im Mai und Juni).Daran knüpfen wir an und werden beim kommenden offenen Antifatreffen zwei Aktionen gegen einen lokalen Kriegsprofiteur und Ehrenbürger planen. In der Kneipe basteln wir das zugehörige Material und tauschen uns aus. Für Essen ist wie immer gesorgt.

Infos über die Antifa-Aktionskneipe (mehr …)

drucken | 8. Juli 2022 | organisierte autonomie (OA)

Do., 07. Juli: Der Ukraine-Krieg – Ursachen und die Rolle der BRD

Do., 07. Juli: Der Ukraine-Krieg – Ursachen und die Rolle der BRD

Veranstaltung der Interventionistischen Linken Nürnberg mit Vortrag und Diskussion am Do., 07. Juli, 18:30, Nachbarschaftshaus Gostenhof.

Als Gast: Jürgen Wagner von der Informationsstelle Militarisierung in Tübingen.

Was sind die Interessen der Akteure und insbesondere der BRD in diesem Konflikt, welche Rolle spielen die verschiedenen Kräfte darin,  und wie ließe sich dieser und andere Kriege stoppen? 

(mehr …)

drucken | 3. Juli 2022 | Initiative solidarischer ArbeiterInnen

Wir haben gesiegt!

Wir haben gesiegt!

Im folgenden dokumentieren wir den Aufruf des Solikreises Jamnitzer zur Demo am 9.07.2022 um 15:00 Uhr vor der JVA Bayreuth um die Freilassung von Jan zu feiern aber auch um die Haftbedingungen der in Bayreuth Inhaftierten zu thematisieren. Von Nürnberg aus gibt es am Tag einen Zugtreffpunkt um 13:12 Uhr an der Osthalle des Nürnberger Hauptbahnhofs für eine gemeinsame Anreise.

 

Am 6 Mai wurde Jan aus der Haft entlassen. Monate lang hat der Solikreis Jamnitzerplatz alle Register gezogen und auf die Repressionsorgane dieses Staates Druck ausgeübt. Wir haben Kundgebungen, Demonstrationen, Infostände und Broschüren abgehalten und verfasst, die diesen dreisten und politisch motivierten Repressionsakt der BRD gegen uns linke Kräfte in seiner Absurdität entlarvten. (mehr …)

drucken | 27. Juni 2022 | redside

Proloskneipe im Juni: Kim Il Lesung

Proloskneipe im Juni: Kim Il Lesung

Am 24. Juni öffnen wir unsere Pforten zum koreanischen Abend in der Proloskneipe. Korea reiht sich ein in die lange Liste der Länder, die der kriegerische US-Imperialismus in seinem antikommunistischen Wahn in Schutt und Asche gelegt hat. Gerade in diesen Zeiten, in denen der Weltkriegsgefahr zum Trotz abermals ein Land zum Spielball imperialistischer Interessen gemacht wird, scheint es notwendig, an die vielen Verbrechen dieses mörderischen Systems zu erinnern. In Korea ließen Millionen ZivilistInnen ihr Leben für die imperialistischen Interessen der USA und anderer Mächte – das gilt es in der Ukraine und überall sonst auf der Welt zu verhindern! Am Vorabend des Gipfeltreffens der sieben Verbrecherstaaten wollen wir dessen mahnen und außerdem einen (kritischen) Blick in die Staatsideologie Chuch’e anhand ausgewählter Schriften Kim Il-sungs werfen. Außerdem erwarten euch K-Pop, koreanische Delikatessen und fränkisches Bier.

Freitag | 24. Juni | 19 Uhr | Schwarze Katze | Untere Seitenstraße 1

drucken | 13. Juni 2022 | Prolos

Wichtiges zum Coburger Convent

Wichtiges zum Coburger Convent

Am Wochenende werden wieder zahlreiche rechte Burschenschaftler nach Coburg kommen, um den alljährlichen Coburger Convent zu begehen. Wie jedes Jahr wird es zahlreichen Protest dagegen geben.

Damit Ihr sicher demonstrieren könnt, die wichtigsten Infos:

Gemeinsame Anreise: Freitag, 03.06 16:15 Uhr HBF Osthalle

Es gibt natürlich einen EA während der Demo am Freitag ab 19 Uhr, wie auch am Montag während des Fackelmarsches ab 22 Uhr.

Erreichen könnt Ihr diesen unter:

Es werden Demosanis vor Ort sein, ebenso gibt es eine Awarenessstruktur. Die Nummern werden vor Ort bekannt gegeben.

Wenn jemand während der Tage seine Bezugsgruppe verliert, gibt es folgenden Anlaufpunkte:

Freitag nach der Demo: Alternative Kultur (Judengasse 23)

Montag: Soziales Zentrum Zack bis 21 Uhr und wieder ab 24 Uhr.

Weitere Links und das Programm:

 

(mehr …)

drucken | 2. Juni 2022 | Rote Hilfe - OG Nürnberg

Gemeinsam gegen Repression & IMK!

Gemeinsam gegen Repression & IMK!

Uns hat folgende Info erreicht, die wir gerne dokumentieren:

Vom 1. – 3. Juni findet in Würzburg die Innenministerkonferenz (IMK) statt. Das Bündnis NoIMK mobilisiert fleißig gegen das Treffen und auch aus Nürnberg wird es eine Anreise geben.

Treffpunkt Nürnberg HBF: 02.06 14:30 Uhr Gleis 17

sowie

Antirepressionsdemo: 01.06 18 Uhr Würzburg HBF

Gründe gegen die IMK auf die Straße zu gehen und der Aufruf.

drucken | 28. Mai 2022 | Gefangenen Gewerkschaft Soligruppe Nürnberg

Aufruf zur Prozessbegleitung – Neuer Termin

Aufruf zur Prozessbegleitung – Neuer Termin

Da es der Staatsanwaltschaft bisher noch nicht einmal gelungen ist, Beweise für M.s Schuld vorzulegen, die ein bürgerliches Gericht überzeugen, wurde der Prozess abgebrochen.

Er soll vermutlich im September neu begonnen werden.

Es bleibt abzuwarten, ob dies überhaupt passieren wird oder sich die Staatsanwaltschaft die Blamage sparen will. Wir bleiben in allen Fällen solidarisch mit M. und allen anderen Angeklagten!

Der neue Termin wird bekannt gegeben, sobald er bekannt ist.

(mehr …)

drucken | 28. Mai 2022 | Rote Hilfe - OG Nürnberg

Gegen Rüstungswahn auf die Straße!

Gegen Rüstungswahn auf die Straße!

100 Milliarden für die Bundeswehr, während Krankenhäuser schließen müssen, Infrastruktur verfällt und Gefangenen aus Kostengründen FFP2 Masken vorenthalten werden?

Nicht mit uns! Erfreulicherweise hat sich das auch ein Bündnis in Erlangen gedacht und ruft für diesen Samstag zur Demonstration auf.

Samstag, 14:30 Uhr Hungenottenplatz Erlangen

Zugtreffpunkt Fürth & Nürnberg wird noch bekannt gegeben.

Im folgenden der Aufruf des Bündnis:

(mehr …)

drucken | 25. Mai 2022 | Gefangenen Gewerkschaft Soligruppe Nürnberg

Proloskneipe im Mai: Kriegspolitik und antiimperialistische Praxis. Vortrag und Diskussion.

In der Prolos-Kneipe am Freitag, den 27.05. erwartet euch eine Veranstaltung der Sozialrevolutionären Aktion Regensburg:

“Krieg dem Krieg! Was heißt das für uns? Der Einmarsch der russischen Armee in die Ukraine hat die Linke auch in Deutschland vor eine Reihe von Problemen gestellt. Teilweise neue Probleme, teilweise alte, die jetzt sichtbar geworden sind. Viele sind gefangen in der Logik der Staaten und sehen den Krieg rein als Konflikt zwischen Russland und der Ukraine oder der NATO. Wir meinen, dass auch dieser Krieg, wie andere vor ihm, ein Teil und ein Produkt des globalen Systems ist, das wir Imperialismus nennen und dessen hauptsächliche Konfliktlinie die zwischen unten und oben ist. In unserem Vortrag wollen wir Impulse für ein modernes Imperialismusverständnis geben, eine kurze Betrachtung von historischer und aktueller Kriegspolitik vorstellen und eine Diskussion über konkrete, anknüpfbare anttimperialistische Praxis und Friedenspolitik eröffnen.”

Außerdem gibt es natürlich wieder leckeres Essen!
Wir freuen uns auf euch.

Freitag, 27.05.2022, ab 19.00Uhr

Stadtteilladen Schwarze Katze, untere Seitenstrasse 1, NBG

drucken | 23. Mai 2022 | Prolos

Antifa-Aktionskneipe im Mai

Antifa-Aktionskneipe im Mai

Freitag 20.5.2022 | 19 Uhr Offenes Antifatreffen | 20 Uhr interaktiver Vortrag | Stadtteilladen Schwarze Katze, untere Seitenstrasse 1 NBG

Der Krieg in der Ukraine hat das Thema Aufrüstung wieder in den politischen Diskurs gebracht. Nun möchte die deutsche Regierung die Bundeswehr mit 100 Milliarden Euro hochrüsten. Aber was bedeutet das jetzt genau, welche Folgen hat eine solche Entscheidung, und was hat das mit Antifaschismus zu tun? Wir, von der Antifa-Aktions-Kneipe, wollen uns die nächsten Wochen und Monate mit solchen Fragen auseinandersetzten und vor allem das Thema Militarisierung genauer in den Blick nehmen. Wir starten an der nächsten Kneipe mit einer Auftaktveranstaltung, an welcher wir uns mit euch zusammen den Begriff „Militarisierung“ genauer ansehen wollen. Dies geschieht in Form eines interaktiven Vortrages: Ihr bekommt einen kleinen Input, wir diskutieren über den Begriff „Militarsierung“ und sammeln Themen, die wir in nächtster Zeit bearbeiten können.

Also kommt vorbei! Danach besteht die Möglichkeit bei leckerem Essen gemeinsam zusammen zu sitzen, zu diskutieren und sich kennen zu lernen.

Infos über die Antifa-Aktionskneipe

Youtube | Instagram | antifaak161 (äääät) riseup.net

Was macht die Antifa Aktionskneipe?
(mehr …)

drucken | 15. Mai 2022 | organisierte autonomie (OA)

Besuch aus Kolumbien

Vortrag und Diskussion mit Red and Anarchist Skinheads (RASH) Bogotá

Die politische Situation in Kolumbien verschlechterte sich in den vergangenen Jahren weiter. Knapp sechs Jahre, nachdem die linke Guerilla FARC-EP einen Friedensvertrag mit der kolumbianischen Regierung unterzeichnet und ihre Waffen abgegeben hat, wird der Friedensprozess weiter blockiert. Der ultrarechte kolumbianische Präsident Iván Duque hebelte in den vergangenen Jahren schrittweise viele Vereinbarungen der Friedensverträge von Havanna aus. Morde an Aktivist:innen, demobilisierten Ex-Guerillerxs und progressiven Politiker:innen sind nach wie vor an der Tagesordnung. Ein Teil der demobilisierten Guerillerxs nahm den bewaffneten Kampf wieder auf. Andere versuchen über Partei- oder Bewegungspolitik die Friedensverträge von Havanna zu retten. (mehr …)

drucken | 4. Mai 2022 | Prolos

Entlastung jetzt – der notwendige Kampf der Krankenhausbewegung

Entlastung jetzt – der notwendige Kampf der Krankenhausbewegung

Veranstaltung: Dienstag, 03. Mai, 19 Uhr, Nachbarschaftshaus Gostenhof

Pflegenotstand, Arbeitsdruck, ein Gesundheitssystem das auf einen Kollaps zusteuert. Trotz zugespitzter Lage werden die Mahnungen der Be­schäf­tig­ten im Gesundheitswesen nicht gehört. Ihre For­de­run­gen werden auch von der neu­en Re­gie­rung missachtet. Nun sind sie in der ganzen Republik in Be­we­­gung. Was tun, um un­se­re Ziele durch­zuset­zen und auf Dauer ein Ge­­sund­heits­wesen jen­seits von Pro­fit­den­ken zu erreichen?

Es diskutieren mit uns:

  • Anja Voigt, Sprecherin der Ber­li­ner Kran­ken­haus­be­we­gung
  • Antje Hauptmann, Fachpflegekraft aus Nürnberg, Initiative Gesundheit statt Profit

(mehr …)

drucken | 3. Mai 2022 | Initiative solidarischer ArbeiterInnen

ISA-Kneipe im Mai: Endspurt! Arbeitskampf Soziales und Erziehung

ISA-Kneipe im Mai: Endspurt! Arbeitskampf Soziales und Erziehung

Die Tarifverhandlungen im Bereich Erziehung und Soziales gehen in die dritte Runde. Wir blicken zurück welche Aktionen bisher gelaufen sind und sprechen vor der anstehenden Verhandlungsrunde über weitere Möglichkeiten des Arbeitskampfs.

Wir laden euch herzlich ein vorbei zu kommen:

Samstag, 07. Mai, Stadteilladen Schwarze Katze, Untere Seitenstraße 1
Öffnung ab 19:00
Thematischer Teil 20:00

drucken | 2. Mai 2022 | Initiative solidarischer ArbeiterInnen

Antifa-Aktionskneipe im April

Antifa-Aktionskneipe im April

Freitag 15.4.2020 | 19 Uhr Offenes Antifatreffen | 20 Uhr Vortrag

Dieses Mal gibt es einen kurzen Überblick, was am 1.Mai in anderen Städten und Ländern passiert. Außerdem ist Premiere unseres Mobi-Videso für den revolutionären 1.Mai in Nürnberg. Wie immer beginnt die Antifakneipe mit dem offenem Antifatreffen, an dessen Anschluss der Vortrag statt findet. Wir planen am Treffen Aktionen wie unseren gemeinsamen Ausdruck auf dem anstehenden Ostermarsch, oder unsere Aktivitäten zum 1.Mai.

Danach besteht die Möglichkeit bei leckerem Essen gemeinsam zusammen zu sitzen, zu diskutieren und sich kennen zu lernen. Kommt vorbei!

Infos über die Antifa-Aktionskneipe

Youtube | Instagram | antifaak161 (äääät) riseup.net

Was macht die Antifa Aktionskneipe? (mehr …)

drucken | 11. April 2022 | organisierte autonomie (OA)

Als Klasse kämpfen! Heraus zum revolutionären 1. Mai 2022!

Demonstration || 1.Mai || 11:30 Uhr || Bauerngasse Ecke Gostenhofer Hauptstraße || Straßenfest || 14:30 Uhr || Müllnerstraße || Nürnberg

Eine Katastrophe jagt die nächste: Eine Pandemie, die nicht sinnvoll bekämpft wird; die Klimakatastrophe, welche unsere Existenz bedroht und nun Krieg in der Ukraine. Die Antwort darauf von Kapital und Politik ist ein knallhartes weiter so. Die bürgerlichen Regierungen sind nicht fähig, die Probleme der Welt zu bekämpfen. Nur eins ist klar: Die Profite der Konzerne sprudelten in den letzten Jahren immer weiter. So zeigt sich, was im allgemeinen Bewusstsein oft ins Hintertreffen gerät. Die Krise des Kapitalismus schreitet voran. Krise folgt auf Krise folgt auf Krise. Armut ist in Deutschland ein immer stärkeres Problem und der Lebensstandard sinkt immer weiter, da die Löhne im Schnitt gleich bleiben oder die Reallöhne durch die steigende Inflation faktisch sinken. Die imperialistische Konkurrenz zwischen China, USA, Russland und der EU sorgt für Krieg und Fluchtbewegungen. Irrationalismus und Faschismus gewinnen immer mehr an Einfluss und präsentieren sich als falsche Alternativen. Die von Menschen verursachte globale Klimakatastrophe ist längst im Alltag angekommen und die bereits spürbaren Auswirkungen lassen ahnen, was noch droht, sollte nicht entsprechend gehandelt werden. Die Lage verschärft sich für die Menschheit.

Ursache ist der Kapitalismus, ein Wirtschaftssystem, das die Gesellschaft teilt in die Wenigen, die Fabriken, Land und anderes Kapital besitzen und den übergroßen Teil derer, die nichts besitzen als ihre Arbeitskraft, die sie verkaufen müssen.

Und das sind wir, die Arbeiter*innenklasse, die ausgeschlossen ist vom Reichtum, den wir Tag für Tag produzieren. Wir sind ausgeschlossen von den Entscheidungen darüber, was produziert wird und was mit dem Reichtum passiert. (mehr …)

drucken | 4. April 2022 | organisierte autonomie (OA)

Fight Back Festival 2022

DAS FIGHT BACK FINDET WIEDER STATT!
Save the date: 14.05.2022 | Desi, Nürnberg
Open Air only! 14:00 Uhr – 22:00 Uhr

Infos & Tickets: https://fight-back.de/

 

(mehr …)

drucken | 28. März 2022 | Antifaschistisches Aktionsbündnis

Soziale Repression im Alltag – Vortrag 22.03

Vortrag: Soziale Repression im Alltag || Dienstag, 22.03.22 || ab 19 Uhr || Schwarzen Katze (Untere Seitenstraße 1)

Wir wollen in dem Vortrag vorstellen was wir unter sozialer Repression im Alltag verstehen und auf ihre verschiedenen Formen eingehen. Dazu wollen wir auch grob umreißen welche Grundlage die soziale Repression im Kapitalismus für uns hat.
Der Vortrag findet im Rahmen der der Antirepressionstage bezüglich dem 18.03. als Tag der politischen Gefangenen statt.
Kommt vorbei und diskutiert mit uns. Wir freuen uns auf euch!

drucken | 20. März 2022 | organisierte autonomie (OA)

Housing Action Day 2022 in Nürnberg 26.03.22; 14:00 Uhr – Plärrer Ecke Gostenhofener Hauptstraße

Housing Action Day 2022 in Nürnberg 26.03.22; 14:00 Uhr – Plärrer Ecke Gostenhofener Hauptstraße

Anlässlich des diesjährigen Housing Action Days veranstaltet die Ag Wohnen des Sozialforums Nürnberg einen Flyerverteilaktion mit Infostand zu den steigenden Energiepreisen so wie zu Energiearmut. Kommt gerne vorbei. Im folgenden der Flyer zum Tag:

(mehr …)

drucken | 19. März 2022 | organisierte autonomie (OA)

Safe The Date: RASH Bogotá zu Gast

Gleich mal im Kalender notieren: Am 20.5. bekommen wir Besuch aus Kolumbien!! Die Red Anarchists Skinheads (RASH) aus der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá kommen nach Nürnberg – und zwar in die Desi. Sie werden über die aktuelle politische Situation in Kolumbien berichten

drucken | 18. März 2022 | Prolos

Ab Nachmittag zum Jamnitzerplatz – Donnerstag, den 24.03.2022

Donnerstag, den 24.03.2022, ab Nachmittag zum Jamnitzerplatz

Gostenhof ist ein lebendiges Viertel. Ein Großteil unseres Alltagslebens spielt sich hier immer noch draußen auf der Straße ab. Einer der größten Anlaufpunkte hierfür ist der beliebte Jamnitzerplatz. Vor den Umbau-Arbeiten kamen täglich viele verschiedene Menschen hier zusammen. Familien mit ihren Kindern, die die Spielfläche nutzen; junge Leute, die Tischtennis spielen, ein paar Körbe werfen, oder einfach in der Sonne sitzen; alte Freunde, die gemeinsam auf der Bank sitzen und ihr Feierabend-Bier genießen. Und bald ist all das auch wieder möglich, denn die Stadt hat nun endlich die Wiedereröffnung des Jamnitzerplatzes zum 24.03.2022 angekündigt.

Unser Viertel gehört bundesweit zu den am stärksten von Gentrifizierung betroffenen Stadtteilen. Kleine Läden werden zu Hipster-Cafés bis hin zu NobelRestaurants, baufällige Wohnungen verwandeln sich in Luxus-Lofts und öffentliche Plätze werden zu Naherholungsparks. Das bedeutet auch, dass immer mehr AnwohnerInnen, bspw. durch steigende Mieten, aus dem ArbeiterInnen-Viertel verdrängt werden und das bei gleichzeitigem spekulativem Leerstand. Im öffentlichen Leben fällt dies am Jamnitzerplatz besonders auf: Ständige Schikane durch tägliche Kontrollen am Platz durch das USK, Ordnungsamt und andere obskure Sicherheitsfirmen und wenn die Menschen solidarisch zu Recht dagegen vorgehen, versucht man sie durch Ordnungsgelder, Anzeigen oder sogar durch Haftstrafen abzuschrecken. Erst im vergangenen Jahr wurde unser Nachbar Jan für das angebliche Anschreien von PolizistInnen am Jamnitzer in den Knast geschickt. (mehr …)

drucken | 16. März 2022 | organisierte autonomie (OA)

Filmvorführung « Goldene Morgenröte – Unser aller Angelegenheit »

Am Donnerstag den 24. März 2022 zeigt das Metroproletan die Dokumentation «Goldene Morgenröte – Unser aller Angelegenheit» der griechischen Filmemacherin Angélique Kourounis.

Wann? 19.00 Uhr, Do., 24.03.2022
Wo? Metroproletan, Archiv & Bibliothek, Eberhardshofstr. 11, 90429 Nürnberg

Die Filmemacherin und ihr Assistent Thomas Iacobi sind bei der Filmvorführung am 24. März anwesend und stehen bei der anschließenden Diskussion für Fragen zur Verfügung.

Die Dokumentation aus dem Jahr 2021 zeichnet den Hergang des fünfeinhalb Jahre dauernden Gerichtsverfahrens gegen die Führungskader der Nazipartei Goldene Morgenröte nach, die viele Jahre hintereinander drittstärkste politische Kraft Griechenlands im Parlament war. Im Oktober 2021 wurden die Angeklagten als kriminelle Vereinigung zu langen Haftstrafen verurteilt.

Der Film ist aber nicht nur eine chronologische Berichterstattung über das Gerichtsverfahren. Er zeigt auch das Anwachsen des antifaschistischen Bewusstseins in der griechischen Zivilgesellschaft und spiegelt die Versuche wider, eine passende Antwort auf den Anstieg des Faschismus zu geben.

So wird in dem Film der Frage nachgegangen, wie in Europa auf den Vormarsch der extremen Rechten zu reagieren ist. Wie soll dieser Kampf geführt werden? Gerichtlich, politisch, gesellschaftlich, auf institutioneller Ebene oder in der Form bewaffneten Widerstands. (mehr …)

drucken | 15. März 2022 | Metroproletan

Proloskneipe März: Freiheit für alle politischen Gefangenen!

Proloskneipe anlässlich des Tages der politischen Gefangenen mit Besuch aus Magdeburg

25.3. | ab 19 Uhr | Schwarze Katze

Auf der Veranstaltung zum Tag der politischen Gefangenen wollen wir exemplarisch an drei Gefangene dokumentieren, wie die sogenannte westliche Wertegemeinschaft mit ihren KritikerInnen umgeht.
Mumia Abu-Jamal, Journalist und ehemaliges Black Panter Mitglied, Leonard Peltier, Aktivist im indigenen Widerstand und Julian Assange, Mitbegründer von Wikileaks und Aufdecker von US-amerikanischen Kriegsverbrechen, wurden und werden von Todesstrafe und lebenslanger Haft bedroht. Ihr einziges Verbrechen war, sich der Systemlogik zu entziehen. Dafür werden sie exemplarisch abgestraft. Die Veranstaltung macht darauf aufmerksam. Mumia Abu-Jamal, Leonard Peltier und Julian Assange stehen stellvertretend für uns alle, die diesem imperialistischen System den Spiegel vorhalten und für eine gerechtere Welt kämpfen.

Außerdem kommen GenossInnen vom Netzwerkfür die Freiheit der politischen Gefangenen Magdeburg, die uns etwas zu den Gefangenen in der BRD erzählen. Genauer zu sozialen Gefangenen, politischen Gefangenen in 129a/b-Verfahren und dem Antifa-Ost-Verfahren.

drucken | 14. März 2022 | Prolos

Antifa-Aktionskneipe im März

Antifa-Aktionskneipe im März

Clara Zetkin wusste schon, ohne Frauen keine Revolution!

Freitag 18.3.2022 | 19 Uhr Offenes Antifatreffen | 20 Uhr Vortrag

In der Antifa-Aktiosnkneipe im März widmen wir uns der Geschichte des 8.März und der Bedeutung der Revolutionärinnen von damals für die heutige Zeit.

Weltweit gehen anlässlich des 8.März Menschen kämpferisch auf die Strasse, um gegen Patriarchat und Kapitalismus zu demonstrieren. Doch wie kam der Stein dafür überhaupt ins Rollen? Auf der zweiten internationalen sozialistischen Frauenkonferenz 1921 setzte sich Clara Zetkin unermüdlich dafür ein, den ersten internationalen Frauenkampftag durchzusetzen und das mit Erfolg. In unserem Vortrag möchten wir uns mit der Geschichte des 8. März beschäftigen und mit den Lebenswerken bedeutsamer Revolutionärinnen, von denen unsre Kämpfe auch heute noch geprägt sind und von denen wir immer noch lernen können.

Wie immer beginnt die Antifakneipe mit dem offenem Antifatreffen, an dessen Anschluss der Vortrag statt findet. Danach besteht die Möglichkeit bei leckerem Essen gemeinsam zusammen zu sitzen, zu diskutieren und sich kennen zu lernen.

Wir bitten euch im Vorfeld einen Schnelltest zu machen. Wenn ihr euch vor Ort testen wollt, kommt bitte rechtzeitig.

Infos über die Antifa-Aktionskneipe (mehr …)

drucken | 13. März 2022 | organisierte autonomie (OA)

Radio Revolution im März 2022

In der März Ausgabe von Radio Revolution ist geht es um den Krieg in der Ukraine und um die Aktionen und Proteste rund um den 18.03.. Den Tag der politischen Gefangenen!
Wie immer auch die Shortnews aus Antifa und Bewegung.

Die nächste Sendung könnt Ihr wieder am 13.04.2021 im Stoffwechsel auf Radio Z 95,8Mhz hören. Radio Revolution läuft am 2. Mittwoch im Monat zwischen 17 und 18 Uhr. Vergangene Sendungen könnt ihr euch auf https://www.mixcloud.com/RadioRevolutionNBG/ anhören.

 

 

drucken | 13. März 2022 | Antifaschistisches Aktionsbündnis

Soli-Lunchpakete am 12.03.

💜💥SOLI-LUNCHPAKETE💥💜

Auch dieses Jahr gibt es von einer Soli-Gruppe wieder Lunchpakete um lecker versorgt auf die Großdemo gehen zu können oder vorab mit den Freund*innen lecker zu frühstücken.

Es gibt verschiedene belegte Sandwiches, Obst, Getränke, Muffins und Blätterteigtaschen, woraus man sich sein eigenes Paket zusammenstellen kann.

(mehr …)

drucken | 10. März 2022 | Revolutionär organisierte Jugendaktion

Nächste Seite Vorherige Seite

Termine

Was war los

04.02.1990
?K?mpfende Einheiten? ver?ben Sprengstoffanschlag auf die Hauptveraltung der RWE, es folgen Anschl?ge der ?k?mpfenden Einheiten? auf die Deutsche Bank in Eschborn, auf die Siemens-Schule f?r Kommunikationsund Datentechnik in Bonn-Bad-Godesberg.