Jahresendzeitfeier 2018

Auch dieses Jahr veranstalten wir wieder zum Abschluss des Jahres eine Jahresendzeitfeier! Und zwar am 15.12.! Es wird leckeres Essen und warmen Glühwein geben. Wer beim Schrottwichteln mitmachen will, soll bitte ein verpacktes Geschenk mitbringen.
Neben einen Rückblick und einem kleinen Theaterstück können außerdem unbezahlbare Schätze ersteigert werden. Seid gespannt!

Ort: Schwarze Katze, Untere Seitenstraße 1
Zeit: Ab 19:00 Uhr Essen / Veranstaltungsbeginn 20:00 Uhr

Bringt alle Eure Freunde mit. Das wird klasse! ♥

drucken | 5. Dezember 2018 | Revolutionär organisierte Jugendaktion

Zweite Kundgebung gegen Schreiner&Partner in Erlangen!

Zweite Kundgebung gegen Schreiner&Partner in Erlangen!

Kundgebung gegen Schreiner&Partner am Dienstag, 11.12.2018, 12.00 Uhr

direkt am Hotel Bayerischer Hof, Schuhstraße 31, Erlangen

Treffpunkt Nürnberg: 11 Uhr, Stadtteilladen Schwarze Katze, Untere Seitenstraße 1

Unser Protest richtet sich gegen die Anwaltskanzlei Schreiner & Partner, die dort eines ihrer Praxisseminare unter dem Titel „Die Kündigung und der Umgang mit „Low Performern“ abhalten wollen. (mehr …)

drucken | 4. Dezember 2018 | Initiative solidarischer ArbeiterInnen

22. Dezember Demonstration: Keine rechte Hetze in unserem Viertel! Gemeinsam, entschlossen, solidarisch gegen Faschismus!

Keine rechte Hetze in unserem Viertel! – Gemeinsam, entschlossen, solidarisch gegen Faschismus!

22. Dezember – 14:00 Uhr – Jamnitzer Platz – Nürnberg

Seit 2015 wird Nürnberg von einer Serie rechter Aufmärsche heimgesucht. Rechte Gruppen angefangen von Pegida über die AfD bis hin zu Neonazis wollen ihre menschenverachtende Gesinnung auf die Straße tragen. Neuester Ausdruck dieser Entwicklung sind die Auftritte der sogenannten „Schutzzone“ einer Möchtegern-Bürgerwehr der NPD. Diese Neonazis patroullieren in roten Warnwesten durch Nürnberg und behaupten, auf den Straßen Nürnbergs für Sicherheit zu sorgen. Obwohl sich die NPD dabei als bieder und gesetzestreu darstellt, sollte die Gefahr, die von dieser Art Aktion ausgeht, nicht unterschätzt werden. Die Vorstellung der NPD von „Sicherheit“ richtet sich gegen alles und alle, die nicht in ihr rechtes Weltbild passen. Auch wenn die Versuche, für „Sicherheit“ zu sorgen, noch eher unbeholfen wirken, kann das Auftreten der Nazis, zur systematischen Einschüchterung von MigrantInnen, politisch Andersdenkenden und allen, die nicht ins Weltbild der NPD passen, führen. Damit das nicht zur Normalität wird, wollen wir dem rechtzeitig Einhalt gebieten. Wir müssen dafür sorgen, dass rechte Hetze in unserer Stadt keinen Platz findet. (mehr …)

drucken | 3. Dezember 2018 | organisierte autonomie (OA)

++No Deportation Nowhere++04.12.++19:00 Uhr++HBF Nürnberg

++No Deportation Nowhere++04.12.++19:00 Uhr++HBF Nürnberg

Für den 04.12. plant die BRD den nächsten Abschiebeflug nach Afghanistan. Die Situation in dem Land ist hinlänglich bekannt – in so fern…

Kommt mit uns raus auf die Straße – gegen die rassistische Asylpraxis der BRD – gegen Abschiebungen, egal wohin – gegen die Poliik, die Hunger Not Krieg und Vertreibung überhaupt erst schafft – gegen kapitalistische Ausbeutung und Unterdrückung, gegen imperialistischen Krieg!

Stattdessen für freie Migrationsmöglichkeiten, für das Recht zu kommen zu gehen und zu bleiben, für Bewegungsfreiheit, für das Recht zu arbeiten, sich zu bilden und menschenwürdig zu leben! Kein Mensch ist illegal!

Demonstration No Deportation Nowhere – keine Abschiebungen Nirgendwohin!

Dienstag 04.12. — 19:00

Nürnberg — Hauptbahnhof

come – fight – stay – together! 

Und zur kurzfristigen Vorbereitung:

offenes internationalistisches Brunch und Treffen „come-fight-stay-together“

Sonntag 02.12., 13:00 Uhr, schwarze Katze, untere Seitenstraße in Nürnberg Gostenhof

Auf dem Treffen wird es unter anderem auch um die Demo am Dienstag gehen, wenn ihr mitorganisieren, was beitragen oder sonstiges möchtet: kommt vorbei!

 

 

drucken | 1. Dezember 2018 | redside

Einladung zu Betroffenentreffen

Schluss mit der Kriminalisierung der Solidarität mit Rojava

So 02.12. \\ 13 Uhr \\ Medya Volkshaus (Fortshofstraße 36)

Es gibt neue Vorladungen, die ersten Prozesse sind in München verhandelt worden, Strafbefehle sind angekommen, genug Grund sich wieder zu treffen.
Kommt zum Betroffenentreffen, vernetzen und organisieren wir uns gemeinsam gegen die Repression. Der Staat will uns vereinzeln, darum rücken wir näher zusammen.

Wenn du Post wegen des Zeigens oder Teilens von YPG/YGJ Fahnen bekommen hast, komm zum Betroffenentreffen. Du bist nicht allein.

drucken | 28. November 2018 | Rote Hilfe - OG Nürnberg

Aufruf zur solidarischen Prozessbegleitung

Prozess || 07. Dezember 2018 || Solitreffpunkt 8:15 Uhr || Amtsgericht Nürnberg

Prozess fällt aus!!!

Wir halten euch auf dem Laufenden!

 

Hoch die internationale Solidarität

drucken | 28. November 2018 | Rote Hilfe - OG Nürnberg

Was tun wenn´s brennt: Verhalten bei Polizeikontrollen

Aufruf zur Dokumentation von Übergriffen!

Bayerisches Integrationsgesetz, Verschärfung des Polizeiaufgabengesetz (nicht nur in Bayern!), das ewige Geschrei nach vermeintlich mehr Sicherheit, die Einführung bzw. Verschärfung der sog. Gummiparagraphen §§113, 114 StGb, Rechtsruck…

Wo aufgerüstet wird und Befugnisse wie Bonbons am Fasching verteilt werden, da sind die nächsten übermotivierten „Staatsdiener*innen“ nicht weit. Zeit also, dass wir uns gemeinsam nochmal klar machen, wie wir reagieren können, wenn wir beispielsweise in Polizeikontrollen geraten:

– Sagt den Cops nicht mehr als: Name, Meldeadresse, Geburtsdatum, Geburtsort und Staatsangehörigkeit! Ansonsten gilt: Wir halten das Maul! Es ist unser Recht zu schweigen! Das gilt auch – im Falle einer Ingewahrsamnahme/Festnahme – im Gefangenentransport und auf der Wache.

(mehr …)

drucken | 28. November 2018 | Rote Hilfe - OG Nürnberg

AAB-Solitresen im Dezember – Wildes Herz

Wildes Herz

Dokumentarfilm über Jan „Monchi“ Gorkow, die Punk Band Feine Sahne Fischfilet und ihren konsequenten Kampf gegen Rechts.

Freitag, 7.12.2018 – Solitresen ab 19 Uhr – Filmbeginn: 20 Uhr

Stadtteilladen Schwarze Katze – Untere Seitenstr. 1 – Nürnberg

Wir zeigen den Film über Monchi und „Vorpommerns gefährlichste Band“ im Rahmen des Solitresen des Antifaschistischen Aktionsbündnisses Nürnberg.

Der Eintritt ist frei. Weil der Staat unser antifaschistisches Engagement mit seinem allseits bekannten Verfolgungseifer beständig kriminalisiert, stehen andauernd irgendwelche Prozesse gegen linke AktivistInnen an. Ein Eure von jedem verkauften Getränk  gehen deshalb wie jeden 1. Freitag im Monat in die Arbeit gegen Repression.

 

drucken | 26. November 2018 | Antifaschistisches Aktionsbündnis

Radio Revolution – Novembersendung auf Mixcloud!

Radio Revolution – Novembersendung auf Mixcloud!

Themenschwerpunkte der Novembersendung u.a. ein Interview von der Linken Literaturmesse mit Kathrin Glösel über ihr Buch „Unbeugsam & Unbequem – Debatten über Handlungsräume und Strategien gegen die extreme Rechte„. Außerdem traf sich Radio Revolution mit Aktivisten des Motorradclub Kuhle Wampe, um sich mit den 99% über den linken MC zu unterhalten. Wie immer gibt es auch Shortnews aus Antifa und Bewegung! Jetzt auf Mixcloud für alle die live nicht am Radio waren.

„Radio Revolution – Nachrichten aus Antifa und Bewegung!“

Das neue Nachrichtenformat im Stoffwechsel beschäftigt sich mit aktuellen Geschehnissen aus der Region Mittelfranken und darüber hinaus. Protest gegen Nazis, Hintergrundberichte über linke Aktivitäten auf der Straße und vieles mehr. Jeden 2.Mittwoch im Monat ab 17:00 Uhr auf der 95,8 MHz, als Livestream in der Mediathek von Radio Z oder auf MixcloudDie nächste Sendung wird am 12.12.18 ausgestrahlt!

drucken | 25. November 2018 | Antifaschistisches Aktionsbündnis

Kapitalismus stürzen – Adel enteignen! Gloria von Thurn und Taxis – Welcome to Hell!

Ein Bauernaufstand für die ganze Familie

Sonntag, 16.12.2018, Auftakt 16:00 Uhr, Bismarckplatz Regensburg

Zugtreffpunkt Nürnberg: 13:12 Uhr in der Osthalle, Hauptbahnhof.

Wir unterstützen den Bauernaufstand in Regensburg. In der Korruptionshauptstadt Bayerns kämpfen unsere GenossInnen gegen Abschiebungen, Rassismus, Verdrängung, Mietwucher und Naziumtriebe. Sie kämpfen für die Rechte von Geflüchteten. Für eine solidarische Welt ohne Ausbeutung und Unterdrückung. Dabei sehen sich fortschrittliche Menschen in der Donaustadt umgeben von CSU-Klüngeln, korrupten sozialdemokratischen PolitikerInnen, organisierten Nazis und einer reaktionären katholischen Kirche.

Sie sehen sich auch damit konfrontiert, dass mit Gloria von Thurn und Taxis eine Großkapitalistin und selbsternannte Fürstin mitten in Regensburg residiert. Gloria steht für die Vernetzung der reaktionärsten Teile der herrschenden Klasse. Sie gehört zu jenen KapitalistInnen, die in Deutschland offen den politischen und gesellschaftlichen Rechtsruck fördern. Ihr Privatgrundstück durchzieht als Denkmal herrschaftlichen Hohns die Innenstadt, aus der normalverdienende Lohnabhängige verdrängt werden. Das von ihr bewohnte Schloss St. Emmeram hat mehr Zimmer als der Buckingham Palace. Es gehört einer einzigen Familie, während Tausende in der Oberpfälzer Hauptstadt händeringend und vergebens nach erschwinglichem Wohnraum suchen.

Die Sicherheit, die wir gewöhnt waren, zu haben, wird es nicht mehr geben. Genießen Sie das Golfspielen, solange es noch geht.“ (Gloria von Thurn und Taxis)

Auch diesen Winter widmet sich das Bündnis „Kommando Thurn und Taugt Nix“ der „Fürstin“ Gloria als einem in Regensburg nur zu präsentem Symbol für Reaktion, Ausbeutung und die Arroganz der Macht.  (mehr …)

drucken | 24. November 2018 | Prolos

Reclaim Gostenhof Stadtteilclub im November – „STRATEGIEN GEGEN GENTRIFIZIERUNG“

Samstag 24.November ’18 || ab 19:00 Uhr || im Stadtteil-Laden Schwarze Katze || Untere Seitenstr. 1 am Jamnitzerplatz

19 bis 20 Uhr: offene Anlaufstelle
der Initiative Mietenwahnsinn stoppen || Veranstaltungsbeginn: 20:15 Uhr.

Im November Stadtteilclub stellt die „Initiative Mietenwahnsinn stoppen” das Buch „Strategien gegen Gentrifi zierung“ von Lisa Vollmer vor, erschienen 2018 im Schmetterling Verlag in der Reihe theorie.org. Die Einführung vereint zum ersten Mal eine Darstellung von gängigen Gentrifi zierungstheorien mit einer systematischen Übersicht über Strategien, die soziale Bewegungen gegen Gentrifi zierung gefunden haben. Damit ist sie nicht nur für AkademikerInnen von Interesse, sondern vor allem für diejenigen, die sich gegen ihre eigene Verdrängung oder die ihrer NachbarInnen wehren. Die Autorin geht dem umkämpften Begriff Gentrifi zierung detailliert nach, stellt verschiedene Arten dar und geht auf unterschiedliche Erklärungsansätze für Gentrifi zierung ein. Im Anschluss möchten wir mit euch über das Buch, die Situation in Gostenhof… und Nürnberg sprechen, wo sich die Gentrifi zierung zur Zeit besonders stark austobt. Kommt vorbei, diskutiert mit, gutes Essen gibt es sowieso.

drucken | 17. November 2018 | organisierte autonomie (OA)

Zwischenstand der Verfahren zum 31. Mai 2017

7.12.: Prozess gegen zwei weitere Aktivistinnen, Solitreffpunkt: 8.15 vor dem Amtsgericht Nürnberg

19.12.: Prozess gegen Asif, achtet auf weitere Ankündigungen!

+++Bis heute wurden 11 AktivistInnen vom 31.Mai vor Gericht gezerrt +++ weitere Prozesse stehen an +++ Der Verurteilungswille der Staatsanwaltschaft ist nach wie vor enorm hoch +++

4 AktivistInnen haben Strafbefehle erhalten. Sie reichen von ca. 500€ bis 2.400€, über die Höhe wird zum Teil noch verhandelt.

7 Verfahren wurden geführt.

4 davon sind beendet. Ein Verfahren wurde gegen Geldauflage vor Gericht eingestellt. In den 3 weiteren Verfahren wurden die AktivistInnen zu Arbeitsstunden und Geldstrafen, sowie in zwei Fällen zu mehrjährigen Bewährungsstrafen verurteilt. Einer der Aktivisten saß zusätzlich fast 5 Monate in Untersuchungshaft. Nach einer Aktivistin wurde mittels einer Öffentlichkeitsfahndung gesucht.

(Hier findet ihr genaueres zu einigen Prozessen: (mehr …)

drucken | 16. November 2018 | Rote Hilfe - OG Nürnberg

Was war los

10.12.1994
In Essen demonstrieren trotz Verbot ?ber 2000 Menschen gegen den EU-Gipfel; nachdem die Demo eingekesselt wird, gibt es ?ber 1000 Verhaftungen; gr??te Massenverhaftung seit Gr?ndung der BRD.1

Terminkalender

Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31EC