Wenn ihr zur Anlaufstelle kommt…:

| zurück zur Roten Hilfe Übersichtsseite |

Kommt nach Möglichkeit FRÜHZEITIG. Also nicht erst wenn alles vorbei ist, um Unterstützungskohle zu kassieren. Machen wir, ärgert uns aber. Lieber sofort nachdem ihr eingefahren seid, oder ne Vorladung etc. bekommen habt.

Bitte bringt ALLES mit, was ihr schriftlich zu dem Fall habt. Je nachdem, sind auch Zeitungsartikel (linke oder bürgerliche) hilfreich – mit „je nachdem“ meinen wir, dass wir das bspw. zum 1.Mai in Nbg nicht brauchen ;-)

Seid OFFEN mit uns. Wir beißen niemandem den Kopf ab. Auch wenn ihr, wenns mal voll blöd lief und ihr bei den Bullen – entgegen aller guten Ratschläge ;-) Angaben gemacht habt. Lieber gleich offen drüber reden, als irgendwann im Prozess (für alle (Un-)Beteiligten) unangenehme Überraschungen zu erleben.

Wenn ihr nur noch den Unterstützungsantrag stellen müsst/wollt ? vergesst nicht eure KONTOVERBINDUNG mitzunehmen.

Vertrauen ist gut, politisch ist besser. Auch wenn ihr – vielleicht weil Eltern das sagen – nen Anwalt eures Vertrauens habt, kann im Falle eines Verfahrens mit politischem Bezug ein/e diesbezüglich erfahrene/r AnwältIn von Vorteil sein. Solche vermitteln wir.

drucken | 30. Juni 2014 | organisierte autonomie (OA)