Suchergebnisse für "antifa-aktionskneipe"

Bericht über die Demonstration „Keine rechte Hetze in unserem Viertel“

Heute fand die Antifa-Stadtteil-Demonstration „Keine rechte Hetze in unserem Viertel – Gemeinsam, entschlossen, solidarisch gegen Faschismus“ in Gostenhof statt. Rund 150 AntifaschistInnen hatten sich, trotz des schlechten Wetters, eingefunden, um ein Zeichen gegen rechte Hetze zu setzen. Zu Beginn hielt die Antifaschistische Aktionskneipe eine Rede, die den Zusammenhang zwischen der reaktionären Offensive und einer Erscheinungsform der selbigen, der NPD-Schutzzone, aufzeigte.

Das Antifaschistische Aktionsbündnis Nürnberg schloss mit einigen Informationen über die Angstmacher der NPD an. Diese Hetzer waren auch, neben dem allgegenwärtigen reaktionären Vormarsch, ein Anlass um am heutigen Tag auf die Straße zu gehen.

(mehr …)

drucken | 22. Dezember 2018 | organisierte autonomie (OA)

Stadtteilclub Reclaim Gostenhof im Dezember – Keine rechte Hetze in unserem Viertel!

22. Dezember – ab 16:00 Uhr – Stadtteilladen Schwarze Katze – Untere Seitenstraße 1

Der Stadtteilclub Reclaim Gostenhof findet anlässlich der Antifa-Stadtteildemo in Kooperation mit der Antifa-Aktionskneipe statt. Der Stadtteilclub Startet diesmal im Anschluss an die Demonstration um ca. 16:00Uhr mit Glühwein/Kinderpunsch und Waffeln. Nach dem sich alle nach der Demo wieder aufgewärmt haben gibt es Essen und ein Abendprogramm mit einem Kneipenquiz rund um die Themen Mietenkampf, Antifaschismus und den Stadtteil Gostenhof.

Von 19-20Uhr gibt es wie Gewohnt die Anlaufstelle der Initiative Mietenwahnsinn Stoppen.

drucken | 19. Dezember 2018 | organisierte autonomie (OA)

Mobilisierung zur Antifa-Stadtteil-Demo am 22.12. – Zwischenstandbericht

Am 22.12. startet um 14 Uhr am Jamnitzer Platz in Gostenhof unsere Demonstration unter dem Motto „Keine rechte Hetze in unserem Viertel“. Wir, das sind die Organisierte Autonomie, die revolutionär organisierte Jugendaktion, die Antifa-Aktionskneipe und etliche andere Menschen. Wir sehen es als unglaublich wichtig und richtig an, in Zeiten, in denen eine Gesetzesverschärfung die andere jagt, Geflüchtete in sogenannte Ankerzentren gedrängt und dort von der Polizei angegriffen werden und eine Pseudo-Bürgerwehr der NPD Leute in Nürnberg und anderswo belästigt, selbst aktiv zu werden. Gemeinsam wollen wir auf der Straße zeigen, dass es immer noch viele Menschen gibt, die nicht mit diesem reaktionären Vormarsch einverstanden sind und die wissen, dass man sich im Kampf gegen Rassismus, Faschismus und jede Form der Unterdrückung weder auf Stadt, Staat noch auf die Polizei verlassen kann. Im Gegenteil, diese Institutionen sind Teil des Problems und nicht der Lösung. (mehr …)

drucken | 17. Dezember 2018 | Revolutionär organisierte Jugendaktion

Antifa-Aktionskneipe im Dezember

Antifa-Aktionskneipe am 21.12.2018

Ab 19:00Uhr – Stadtteilladen Schwarze Katze – Untere Seitenstraße 1

Am Freitag findet die Antifa-Aktionskneipe in der Schwarzen Katze statt. Wir starten von 19 Uhr bis 20 Uhr mit dem offenen Antifa-Treffen. Hier gibt es letzte Infos zur Demonstration Keine rechte Hetze in unserem Viertel!. Im Anschluss starten wir wie gewohnt in den lockeren Teil des Abends mit Essen und Trinken.

Was macht die Antifa Aktionskneipe?

Beispiele: Aktion gegen AfD Landtagswahlstand / Gemeinsamer Treffpunkt für revolutionäre 1.Mai-Demo / Aktion zum TagX NSU-Prozess / Aktion gegen CSU Parteitag / Aktion gegen AfD-Infostand / Fahrt zur Demo: Memmingen sieht rot

(mehr …)

drucken | 17. Dezember 2018 | organisierte autonomie (OA)

Keine rechte Hetze in den Kneipen am Wochenende!

Die Mobilisierung für die Antifa-Stadtteildemo durch Gostenhof läuft. Für das kommende Wochenende haben mehrere Kneipen und ein Café Soliaktionen angekündigt. Im ganzen Viertel haben Läden Plakate aufhängen lassen.

Am 14.12. und/oder 15.12. bietet sich die einmalige Gelegenheit im Dorfschulzen, der Großen Freiheit, dem Mops von Gostenhof, dem Schanzenbräu oder dem Willich unsere Demo zu unterstützen. Das Brozzi wird mehrere Tage einen Soli-Pfeffi anbieten und im Milch und Zucker soll es die Tage einen extra feinen Kuchen geben. Fragt einfach an den Theken nach den Soliaktionen. Die Einnahmen sind für die Refinanzierung der Demo und für die Arbeit der Antifa-Aktionskneipe.

 

drucken | 11. Dezember 2018 | organisierte autonomie (OA)

Antifa-Aktionskneipe im November ’18

Antifa-Aktionskneipe am 16.11.2018

Ab 19:00Uhr – Stadtteilladen Schwarze Katze – Untere Seitenstraße 1

Am Freitag findet wie gewohnt die Antifa-Aktionskneipe in der Schwarzen Katze statt. Wir starten von 19 Uhr bis 20 Uhr mit dem offenen Antifa-Treffen. Wir werden weiter unsere geplanten Aktivitäten bzgl. der faschistischen Möchtegern-Bürgerwehr „Schutzzone“ der NPD planen. Im Anschluß gibt’s einen kurzen Vortrag zu diesem bundesweiten Phänomen. Außerdem servieren wir wieder gutes Essen gegen Spende. Kommt vorbei, werden wir gemeinsam aktiv!

Was macht die Antifa Aktionskneipe?

(mehr …)

drucken | 8. November 2018 | organisierte autonomie (OA)

Radio Revolution – Oktobersendung auf Mixcloud!

Radio Revolution – Oktobersendung auf Mixcloud!

Themenschwerpunkte der Oktoberausgabe u.a. ein weiteres Interview mit der Antifa-Aktionskneipe über ihre Aktionen gegen CSU und AfD. Außerdem traf sich Radio Revolution mit Akteuren der Kampagne „Widerständiges Bayern„, um sich über die vergangene Demo zum Heimatministerium zu unterhalten. Wie immer natürlich auch Shortnews aus Antifa und Bewegung! Jetzt auf Mixcloud für alle die live nicht am Radio waren.

„Radio Revolution – Nachrichten aus Antifa und Bewegung!“

Das neue Nachrichtenformat im Stoffwechsel beschäftigt sich mit aktuellen Geschehnissen aus der Region Mittelfranken und darüber hinaus. Protest gegen Nazis, Hintergrundberichte über linke Aktivitäten auf der Straße und vieles mehr. Jeden 2.Mittwoch im Monat ab 17:00 Uhr auf der 95,8 MHz, als Livestream in der Mediathek von Radio Z oder auf MixcloudDie nächste Sendung kommt am 14.11. –> Merken!

drucken | 19. Oktober 2018 | Antifaschistisches Aktionsbündnis

Antifa-Aktionskneipe im Oktober

Antifa-Aktionskneipe am 19.10.2018

Ab 19:00Uhr – Stadtteilladen Schwarze Katze – Untere Seitenstraße 1

Am Freitag ist es mal wieder so weit und die Antifa-Aktionskneipe findet in der Schwarzen Katze statt. Wie gewohnt starten wir um 19 Uhr bis 20 Uhr mit dem offenen Antifa-Treffen. Diesmal werden wir über die Nazi-Bürgerwehr „Schutzzone“ der NPD sprechen, bzw. darüber was wir gegen sie tun können. Im Anschluß wird die Rote Hilfe noch ein kleines Demo Einmaleins vorstellen, um uns für kommende Aktionen bestmöglichst vorzubereiten. Es gibt außerdem wieder gutes und günstiges Essen. Kommt vorbei, werden wir gemeinsam aktiv! (mehr …)

drucken | 15. Oktober 2018 | Revolutionär organisierte Jugendaktion

Gemeinsam gegen die reaktionäre Offensive! Kurzbericht Widerständiges Bayern und Demo nächsten Samstag..

Gemeinsam gegen die reaktionäre Offensive! Kurzbericht Widerständiges Bayern und Demo nächsten Samstag..

Am vergangenen Samstag haben wir uns mit mehreren hundert anderen an der Demo „Die Herrschaft des Unrechts beenden“ der Kampagne widerständiges Bayern beteiligt. Nachdem wir schon am Mittwoch vorher mit „come fight stay“ in München auf der jetzt gilt’s Demo waren und die AntifaKneipe noch am morgen gegen die AfD aktiv gewesen war, haben wir uns am Samstag auf der widerständiges Bayern Demo getroffen und mit der Revolutionär Organisierten Jugendaktion zu einem internationalistischen Block gegen die reaktionäre Offensive zusammengetan. Auch hier haben wir deutlich gemacht: es reicht nicht aus einzelne Symptome, Parteien oder Ungerechtigkeiten anzugreifen. Das Vertrauen der Mehrheit in den bürgerlichen Staat bröckelt – und unsere Chancen, die Widersprüche zu benennen und voranzutreiben steigen – bei allem Gejammer über Rechtsruck und rassistische Parteien..

Die dazugehörigen Flyer zum Block gegen die reaktionäre Offensive dokumentieren wir hier für euch, über die Demo selbst haben die Prolos einen ausführlichen Bericht veröffentlicht..

Für nächsten Samstag haben mehrere migrantische linke Gruppen eine Demo initiiert, an der wir uns auch wieder beteiligen werden. Kommt mit uns raus, auf in die revolutionäre Offensive gegen ihre reaktionäre Sch…

Samstag, 13.10. 13:00 Uhr Plärrer

Gleiche soziale und politische Rechte für alle –

Schulter an Schulter gegen Rassismus und Rechtsruck!

(mehr …)

drucken | 11. Oktober 2018 | organisierte autonomie (OA)

Kurzbericht der Antifa-Aktionskneipe über die Störaktion am AfD-Wahlstand am 6. Oktober

Wenn rechte Parteien wie die AfD und die CSU in diesen Tagen Wahlkampf betreiben, können wir AntifaschistInnen nicht untätig bleiben. Aus diesem Grund haben wir uns diesen Samstag in der Nürnberger Innenstadt zusammengefunden, um über die rassistische und reaktionäre Politik dieser Parteien aufzuklären.

An der Lorenzkirche waren wir mit unserem Infostand und verschiedenen Flyern präsent. Von dort aus begaben sich AktivistInnen – bewaffnet mit Mülltüten, Plakaten und eigenen Flyern – zum Afd-Wahlkampfstand am Weißen Turm. Sichtlich irritiert und mit Polizeiruf reagierten die Reaktionäre auf das Eintreffen der AktivistInnen. Viele PassantInnen, die einen AfD-Flyer in die Hand gedrückt bekommen haben, freuten sich diesen (mehr …)

drucken | 6. Oktober 2018 | organisierte autonomie (OA)

Antifa-Aktionskneipe im September

Antifa-Aktionskneipe am 21.09.2018

Ab 19:00Uhr – Stadtteilladen Schwarze Katze – Untere Seitenstraße 1

Die Antifa-Aktionskneipe beginnt auch diesen Monat wie gewohnt mit dem offenen Antifa Treffen, zu welchem alle Interessierten herzlichst eingeladen sind. Das offene Antifa Treffen findet wie üblich von 19:00 bis 20:00 Uhr statt. Auf dem Treffen soll es sich hauptsächlich um mögliche Aktionen zur bevorstehenden Landtagswahl drehen.

Direkt im Anschluss startet dann ab 20:00 Uhr die Antifa-Aktionskneipe in der Wir die Aktionen zur Landtagswahl Vorstellen werden und für die kommenden Aktionen . Natürlich gibt es wie immer Kühle Getränke und etwas zum Futtern!

Die Antifaschistische Aktionskneipe befindet sich in der Schwarzen Katze (Untere Seitenstraße 1) und findet jeden 3. Freitag  im Monat statt.

Wir freuen uns auf euch!

Was macht die Antifa Aktionskneipe? (mehr …)

drucken | 10. September 2018 | organisierte autonomie (OA)

Blockaden und lautstarker Protest Hunderte auf der Strasse gegen rechtsradikales Bündnis

Blockaden und lautstarker Protest Hunderte auf der Strasse gegen rechtsradikales Bündnis

Hunderte Nürnberger haben sich heute dem „Bürgerbündnis Franken“ entschlossen entgegen gestellt. Schon vor Beginn der rechten Demonstration besetzten engagierte AntifaschistInnen den Auftaktkundgebungsplatz. Die Aufmarschroute wurde ebenfalls mehrfach blockiert.

Obwohl keine Gegenproteste angemeldet waren, fanden sich noch während der Aufbauarbeiten der Polizei linke AktivistInnen ein und nutzten den Überaschungsmoment, um eine Sitzblockade zu errichten. (mehr …)

drucken | 18. August 2018 | organisierte autonomie (OA)

Pegida in der Südstadt – die Polizei macht`s möglich! – Ein Bericht der Antifa-Aktionskneipe zu den Gegenaktionen

Pegida in der Südstadt – die Polizei macht`s möglich! – Ein Bericht der Antifa-Aktionskneipe zu den Gegenaktionen

Am Sonntag den 20.07. mobilisierte die Antifa-Aktionskneipe gemeinsam mit der Revolutionären Jugendaktion (ROJA) und der organisierten autonomie (OA) gegen die nun 2. Demonstration der rassistischen Hetzer*innen von Pegida in der Nürnberger Südstadt. Bereits beim überqueren des Aufseßplatzes, auf dem Weg zum Auftakt der Gegenkundgebung, wurde einer Gruppe von mehreren Nazis aus dem „III. Weg“ Umfeld zu verstehen gegeben, dass sie sich besser verziehen sollten. Die sichtlich überforderten Faschisten riefen mit den Worten „dann holen wir jetzt die Kollegen“ die Polizei herbei, welche den Faschisten prompt zu Hilfe kam. Wie der weitere Verlauf des Tages zeigte, war es nicht das letzte Mal, dass Reaktionär*innen auf ihre willigen Helfer*innen der bayrischen Polizei angewiesen waren um ihre unerwünschte Präsenz durchsetzen zu lassen.

(mehr …)

drucken | 23. Juli 2018 | organisierte autonomie (OA)

Antifa-Aktionskneipe im Juli

20.07.18 | 19-20:00Uhr offenes Antifatreffen | 20:00Uhr Antifakneipe | Schwarze Katze, untere Seitenstrasse1 NBG.

Am 20.07.18 ist wieder Antifa-Aktionskneipe. Von 19Uhr bis 20Uhr findet das offene Antifatreffen statt. Dort werden wir Aktionen zu den Landtagswahlen planen.

In der darauf folgenden Kneipe beschäftigen wir uns nochmal inhaltlich mit der AfD und haben hierfür einen Vortrag vorbereitet. Außerdem ist ein kleiner Rückblick auf die Proteste gegen die AfD Parteitage in Nürnberg und Augsburg geplant.

Kommt vorbei!

Was macht die Antifa Aktionskneipe? (mehr …)

drucken | 15. Juli 2018 | organisierte autonomie (OA)

NSU-Prozess endet – Am TagX nach München!

| Am Tag der Urteilsverkündung 14:30 Uhr HBF Nürnberg Mittelhalle |

Am heutigen Tag wurden die Plädoyers im NSU-Prozess beendet. Nach fast einem Jahr hatte die Pflichtverteidigerin Zschäpes, Anja Sturm, das letzte Wort. Die Vortragsserie begann im Juli 2017 mit dem Plädoyer der Bundesanwaltschaft. Laut Richter Manfred Götzl wird kommenden Dienstag noch einmal ein Sachverständiger zum Brand in Zwickau gehört. Nach dessen Befragung ist es theoretisch möglich, dass die Prozessparteien darauf bestehen, ihre Plädoyers noch zu ergänzen. Darauf hin können sich die Angeklagten noch einmal äußern. Spätestens am elften Tag nach deren letzten Worten muss dann das Gericht das Urteil verkünden. Wann das Urteil verkündet werden soll, bleibt also nach wie vor offen. (mehr …)

drucken | 21. Juni 2018 | organisierte autonomie (OA)

Antifa-Aktionskneipe im Mai

Antifa-Aktionskneipe im Mai

18.05.18 | 19-20:00Uhr offenes Antifatreffen | 20:00Uhr Antifakneipe | Schwarze Katze, untere Seitenstrasse1 NBG

Am 18.05.18 ist wieder Antifa-Aktionskneipe. Von 19Uhr bis 20Uhr findet das offene Antifatreffen statt. Unter anderem planen wir unsere gemeinsame Anreise nach München zur TagX Demo bezüglich des NSU-Prozesses.

In der Kneipe danach lassen wir es gemütlich angehen. Zeit sich kennen zu lernen. Ideen und Meinungen auszutauschen, Buttons zu basteln. Nebenher wird eine Diashow mit Impressionen vom 1.Mai aus aller Welt laufen. Unsere MeisterköchInnen werden natürlich wieder eine leckere Vokü vorbereiten.

Kommt vorbei! (mehr …)

drucken | 11. Mai 2018 | organisierte autonomie (OA)

Antifa Aktionskneipen-Treffpunkt auf revolutionärer 1. Mai Demo

Kommt mit uns und lasst gemeinsam einen starken Ausdruck gegen FaschistInnen, rassistische Hetze, den Rechtsruck, wie auch gegen die gesellschaftlichen Verhältnisse, die sie hervorbringen, setzen!
Die Antifa Aktionskneipe läuft zusammen auf der revolutionären 1. Mai Demonstration in Nürnberg. Wir sehen uns vor Ort.

Treffpunkt:
Am Antifa Aktionskneipen-Transparent
Auftaktkundgebung ab 11:30 Uhr
Gostenhofer Hauptstraße/ Bauerngasse

 


(mehr …)

drucken | 25. April 2018 | Revolutionär organisierte Jugendaktion

Remembering means fighting – Memmingen sah rot!

Remembering means fighting – Memmingen sah rot!

Bericht der Antifa-Aktionskneipe:

Am Samstag morgen, den 21.04., fuhren wir im Rahmen der Antifa-Aktionskneipe gemeinsam nach Memmingen zur Demonstration „Memingen sieht rot, Remembering means fighting“. Die Demonstration findet bereits seit zehn Jahren zum Gedenken an den Tod von Peter Siebert statt, der am 26. April 2008 von seinem Nachbarn, einem bekennenden Neonazi, mit einem Bajonett erstochen wurde. (mehr …)

drucken | 23. April 2018 | organisierte autonomie (OA)

Antifa-Aktionskneipe im April

20.04.18 | 19-20:00 Uhr offenes Antifatreffen | 20:00 UhrThema: 1.Mai | Stadtteilladen Schwarze Katze (untere Seitenstrasse 1 NBG)

Kommt zur Antifa-Aktionskneipe im April! Am offenen Antifatreffen planen wir unsere gemeinsamen Ausdruck auf der revolutionären 1.Mai Demonstration und dem internationalistischen Strassenfest in Nürnberg. Für die Kneipe haben wir einen Vortrag zur Geschichte des 1.Mai im allgemeinen und dem revolutionären 1.Mai in Nürnberg im besonderen vorbereitet. Wer uns kennen lernen will, kann den Abend danach gemütlich ausklingen lassen. Außerdem wird wieder gekocht werden.

Davor sehen wir uns auf der Demo gegen das geplante Polizeiaufgabengesetz um 18 Uhr am Aufseßplatz!

Was macht die Antifa Aktionskneipe?

Beispiele: Aktion zum TagX NSU-Prozess / Aktion gegen CSU Parteitag / Aktion gegen AfD-Infostand

(mehr …)

drucken | 10. April 2018 | organisierte autonomie (OA)

Bericht: Mobi-Aktion zum Ende des NSU-Prozesses

Heute, am 7. April, fand in Nürnberg eine Aktion statt, um auf die Demo zur Urteilsverkündung im NSU-Prozesses zu mobilisieren. Die Antifa-Aktionskneipe, die Organisierte Autonomie und die revolutionär organisierte Jugendaktion planten und führten die verschiedenen Kundgebungen durch. Es wurde vor dem Nürnberger Gericht gestartet, hier wurde auf die vorsätzliche Inkompetenz der Staatsanwaltschaft in Zusammenhang mit den Ermittlungen rund um den NSU-Komplex hingewiesen. Ein riesiges rotes „X“ begleitete seit Beginn die verschiedenen Kundgebungen, außerdem viele kleiner rote und schwarze „X“e. Damit sollte auf den Tag X auf die bereits erwähnte Demo in München hingewiesen werden. Während der ersten Kundgebung gab es eine kurze Rede und die Moderation klärte über allgemeine Verstrickungen des NSU nach Nürnberg auf. Zu dieser Zeit waren wir bereits circa 30 Menschen, die sich während der kompletten Aktion immer wieder selbständig durch beispielsweise Flyerverteilungen und Diskussionen mit Interessierten einbrachten.

(mehr …)

drucken | 9. April 2018 | Revolutionär organisierte Jugendaktion

Kein Schlussstrich unter den NSU-Komplex – Kommt zur Aktion für den Tag X in München!

Kein Schlussstrich unter den NSU-Komplex  – Kommt zur Aktion für den Tag X in München!

Am Tag der Urteilsverkündung im NSU – Prozess mobilisiert die Antifa Aktionskneipe zu Protesten nach München. Der Staat will mit dem Ende des Prozesses einen Schlussstrich unter den NSU – Komplex ziehen und seine Weste rein waschen.

? Mit einer lokalen Aktion wollen wir auf die Tag X Mobilisierung aufmerksam machen und gleichzeitig mit einer eigenständigen Aktion die Verwicklung Nürnberger Behörden, Bullen und der Nürnberger Zeitung* thematisieren. Außerdem findet die Aktion im Gedenken an die Nürnberger Mordopfer und deren rassistische Schikane durch die Polizei statt.

| Tag: 7.April | Auftakt: 14 Uhr | Ort: Staatsanwaltschaft Nürnberg/Fürth

Wir planen mehrere Stationen anzulaufen, Namen und Verantwortliche zu nennen.

(mehr …)

drucken | 29. März 2018 | organisierte autonomie (OA)

Antifa-Aktionskneipe im März

Antifa-Aktionskneipe im März

Freitag, den 16.03.18 | 19:00 – 20:00 Uhr: Offenes Antifatreffen | 20:00 – 21:00 Uhr: Rote Hilfe Vortrag „Was tun wenn’s brennt?“ + Vokü | 21:00 – 23:00 Uhr: Basteln und Kennenlernen.

Wie immer starten wir den Abend mit einem offenen Antifatreffen. Wir stellen den Fortschritt der geplanten Mobiaktion für die Fahrt nach München, zum Ende des NSU Prozesses, vor und ihr habt die Möglichkeit an den Vorbereitungen mitzuwirken. (mehr …)

drucken | 12. März 2018 | organisierte autonomie (OA)

Antifa-Aktionskneipe im Februar

16.02.18 | Stadtteilladen Schwarze Katze (untere Seitenstrasse 1) | 19:00 Uhr

In der Antifa-Kneipe im Februar geht es um die Tag-X Mobilisierungen nach München zum Ende des NSU-Prozesses. Wir bereiten im Vorfeld der Demonstration eine Aktion in Nürnberg vor, mit der wir auch hier der Schlussstrich-Mentalität des deutschen Staates eine Absage erteilen wollen. Außerdem wird es einen kleinen Vortrag geben, indem wir vorstellen, welche Aktionen es in Nürnberg zum Thema NSU gab, Welche Behörden in den NSU-Komplex verstrickt sind und welche rechtsterroristischen Kontinuitäten es bis heute gibt.
Wie immer gibt es was zu Essen, kühle Getränke und von 19-20 Uhr das offene Antifatreffen.

—–Was ist die Antifa Aktionskneipe?——- (mehr …)

drucken | 4. Februar 2018 | organisierte autonomie (OA)

Antifa-Aktionskneipe im Januar

Die Soziale Frage – Nazistrategien und Gegenmaßnahmen.

19. Januar 2017 im Stadtteilladen Schwarze Katze
19:00 Uhr Beginn offenes Antifatreffen und Volksküche
20:30 Uhr Film „Goldene Morgenröte – Eine Persönliche Angelegenheit“

Für die Antifa-Aktionskneipe im Januar haben wir euch einen Film über die faschistische, griechische Naziorganisation  „Chrysi Avgi“ mitgebracht: „Goldene Morgenröte – eine Persönliche Angelegenheit“.

(mehr …)

drucken | 10. Januar 2018 | organisierte autonomie (OA)

Vorankündigung Protest gegen CSU Parteitag

Am Wochenende vom 15. bis zum 17. Dezember wird in Nürnberg der CSU Parteitag stattfinden. Wir werden dieses Treffen von RassistInnen und ArbeiterfeindInnen nicht unwidersprochen über die Bühne gehen lassen. Deshalb werden wir, die antifaschistische Aktionskneipe, die revolutionär organisierte Jugendaktion und die organisierte Autonomie, am Samstag, den 16.12. einen Aktionstag am Weißen Turm durchführen. Los geht’s ab 11 Uhr beim Brunnen. Von der Kundgebung werden verschiedene kreative Aktionen ausgehen. Deshalb kommt vorbei und tut laut und kraftvoll euren Widerstand gegen rassistische, sexistische und homophobe Spaltung unserer Klasse kund!

Ob CSU oder AfD – Stoppt den Rechtsruck in der BRD!

(mehr …)

drucken | 24. November 2017 | Revolutionär organisierte Jugendaktion

Termine

Freitag, 18.06.2021

Solidarität International!

Heute wurde in Izmir (Westtürkei) ein HDP Büro angegriffen und in Brand gesteckt. Der Attentäter kämpfte nicht nur in Syrien für die Türkei sondern hat auch Kontakte zum Türkischen Militär / Geheimdienst. Während des Angriff nahm er eine anwesende Frau als Geisel. Als die Polizei antraf, exekutierte er sie. Anschließend wurde er freundschaftlich & friedlich von der Polizei abtransportiert.

Aufgrund dieses faschistischen Femizid gehen wir morgen auf die Straße: 18 Uhr Hallplatz

https://anfdeutsch.com/aktuelles/bewaffneter-anschlag-auf-hdp-zentrale-in-izmir-ein-toter-26804

Weitersagen und vorbeikommen.  

Unabhängig davon lädt das Medya Volkshaus (MVH) für diesen Sonntag, 20.06.2021 ab 14 Uhr zum Grillen in seinen Räumlichkeiten ein. Nach den kürzlich erfolgten Razzien gegen die kurdische Freiheitsbewegung soll ein Zeichen der gemeinsamen Solidarität gesetzt werden.

Wir sagen daher: Alle Zusammen Gegen Repression & Faschismus.

   
Samstag, 19.06.2021

Kundgebung wegen faschistischem Tötungsversuch in Freiburg

Kundgebung | Willy Brandt Platz Nürnberg (AfD Büro) | 19.06.2021 | 17:00 Uhr Am 12. Juni 2021 ereignete sich in Freiburg eine bewaffnete Attacke auf Antifaschisten, sowie hinzukommende PassantInnen durch einen Freiburger AfD-Politiker. Deshalb rufen wir dazu auf, zur Kundgebung vor das Büro der Nürnberger AfD zu kommen. Dieser Fall ist keine Ausnahme, sondern ein weiterer Rechter zog Konsequenzen aus der Hetze, welche tagtäglich von der AfD und anderen Rechtsradikalen verbreitet wird. Motiviert von ausbleibender Verfolgung durch Polizei und Justiz. Am Nachmittag des 12.6. erkannten zwei junge Antifaschisten den Freiburger AfDler Robert H., welcher sich in der Vergangenheit des Öfteren an „Querdenker“-Veranstaltungen beteiligte, und beschimpften diesen als Faschisten. H. griff daraufhin die Beiden mit Pfeffergel an. Nach dieser Attacke wollten die Antifas flüchten, H. setzte ihnen jedoch nach. Ein vorbeifahrender Unbeteiligter 61-jähriger hielt an, um erste Hilfe zu leisten und den Rechten davon abzuhalten die Jugendlichen weiter zu verfolgen. Der AfD-Mann zog daraufhin ein Messer, stach auf den couragierten Mann ein und griff seine Beifahrerin ebenfalls mit Pfeffergel an. Entgegen den ersten Befürchtungen waren die Verletzungen des Ersthelfers nicht lebensgefährlich. Nachdem er in einer Klinik versorgt worden war, konnte er diese wieder verlassen. Der Faschist kam wieder auf freien Fuß und bedrohte zusammen mit einem weiteren Rechten ZeugInnen und PassantInnen am Tatort. Die Polizei und einzelne Medien versuchen den Tötungsversuch im Nachhinein zu entpolitisieren. AntifaschistInnen sind im Gegensatz zur Polizei aktiv geworden und haben H. umgehend in seiner Nachbarschaft von geouted Artikel der Autonomen Antifa Freiburg zum Vorfall und zum Umgang der Polizei damit. Kommt zur Kundgebung. Setzen wir ein Zeichen gegen rechte Gewalt und für antifaschistischen Selbstschutz!  
Samstag, 19.06.2021

Öffnet den Bolzplatz in der Austraße jetzt sofort! Kundgebung am Samstag, den 19. Juni ab 13 Uhr

Wir brauchen unsere Plätze, Parks und Freiflächen jetzt mehr denn je! Kinder und Jugendliche aus ArbeiterInnenvierteln haben so und so schon weniger Raum zur Verfügung als die aus den Reichenvierteln. Wenn die Stadt Nürnberg uns aber auch noch während einer Pandemie diese wenigen Plätze zu sperrt und wegnimmt, zeigen die Verantwortlichen von SPD und CSU ganz offen, wie egal ihnen unsere Interessen und Bedürfnisse sind! Das lassen wir uns nicht gefallen! Wir machen Druck, schließen uns zusammen und zeigen den Verantwortlichen gemeinsam die rote Karte! An die Adresse der Stadt: Öffnet den Platz sofort – wir können auch ohne Weichboden kicken – renoviert ihn im Winter schnell (zur Erklärung, Herr Vogel: das bedeutet NICHT zwei Jahre!), schafft schattige Plätze für ZuschauerInnen und kippt endlich das unsinnige Verbot, das Leuten über 18 Jahren das Spielen auf dem Platz verbietet! Wann? Kommt am Samstag, den 19.06. ab 13 Uhr zum Bolzplatz in der Austraße! Was? Kundgebung, Wassereis, Torwandschießen und Raum für eure Forderungen! Es freuen sich auf euch der Stadtteilclub Reclaim Gostenhof und die organisierte autonomie
Samstag, 19.06.2021

Kundgebung wegen faschistischem Tötungsversuch in Freiburg

Kundgebung | Willy Brandt Platz Nürnberg (AfD Büro) | 19.06.2021 | 17:00 Uhr Am 12. Juni 2021 ereignete sich in Freiburg eine bewaffnete Attacke auf Antifaschisten, sowie hinzukommende PassantInnen durch einen Freiburger AfD-Politiker. Deshalb rufen wir dazu auf, zur Kundgebung vor das Büro der Nürnberger AfD zu kommen. Dieser Fall ist keine Ausnahme, sondern ein weiterer Rechter zog Konsequenzen aus der Hetze, welche tagtäglich von der AfD und anderen Rechtsradikalen verbreitet wird. Motiviert von ausbleibender Verfolgung durch Polizei und Justiz. Am Nachmittag des 12.6. erkannten zwei junge Antifaschisten den Freiburger AfDler Robert H., welcher sich in der Vergangenheit des Öfteren an „Querdenker“-Veranstaltungen beteiligte, und beschimpften diesen als Faschisten. H. griff daraufhin die Beiden mit Pfeffergel an. Nach dieser Attacke wollten die Antifas flüchten, H. setzte ihnen jedoch nach. Ein vorbeifahrender Unbeteiligter 61-jähriger hielt an, um erste Hilfe zu leisten und den Rechten davon abzuhalten die Jugendlichen weiter zu verfolgen. Der AfD-Mann zog daraufhin ein Messer, stach auf den couragierten Mann ein und griff seine Beifahrerin ebenfalls mit Pfeffergel an. Entgegen den ersten Befürchtungen waren die Verletzungen des Ersthelfers nicht lebensgefährlich. Nachdem er in einer Klinik versorgt worden war, konnte er diese wieder verlassen. Der Faschist kam wieder auf freien Fuß und bedrohte zusammen mit einem weiteren Rechten ZeugInnen und PassantInnen am Tatort. Die Polizei und einzelne Medien versuchen den Tötungsversuch im Nachhinein zu entpolitisieren. AntifaschistInnen sind im Gegensatz zur Polizei aktiv geworden und haben H. umgehend in seiner Nachbarschaft von geouted Artikel der Autonomen Antifa Freiburg zum Vorfall und zum Umgang der Polizei damit. Kommt zur Kundgebung. Setzen wir ein Zeichen gegen rechte Gewalt und für antifaschistischen Selbstschutz!  
Sonntag, 20.06.2021

Solidarität International!

Heute wurde in Izmir (Westtürkei) ein HDP Büro angegriffen und in Brand gesteckt. Der Attentäter kämpfte nicht nur in Syrien für die Türkei sondern hat auch Kontakte zum Türkischen Militär / Geheimdienst. Während des Angriff nahm er eine anwesende Frau als Geisel. Als die Polizei antraf, exekutierte er sie. Anschließend wurde er freundschaftlich & friedlich von der Polizei abtransportiert.

Aufgrund dieses faschistischen Femizid gehen wir morgen auf die Straße: 18 Uhr Hallplatz

https://anfdeutsch.com/aktuelles/bewaffneter-anschlag-auf-hdp-zentrale-in-izmir-ein-toter-26804

Weitersagen und vorbeikommen.  

Unabhängig davon lädt das Medya Volkshaus (MVH) für diesen Sonntag, 20.06.2021 ab 14 Uhr zum Grillen in seinen Räumlichkeiten ein. Nach den kürzlich erfolgten Razzien gegen die kurdische Freiheitsbewegung soll ein Zeichen der gemeinsamen Solidarität gesetzt werden.

Wir sagen daher: Alle Zusammen Gegen Repression & Faschismus.

   
Mittwoch, 14.07.2021

Radio Revolution im Juni 2021

Die Juniausgabe ist online! https://www.mixcloud.com/RadioRevolutionNBG/sendung-radio-revolution-juni-2021/ Im Herbst 2019 berichtete Radio Revolution bereits von einer Wanderung der Antifa-Aktionskneipe zum KZ-Außenlager in Hersbruck und den Doggerstollen. Das Wetter wird endlich besser und bietet sich daher an, einen Ausflug in die Hersbrucker Schweiz mit Geschichte über Vernichtung und brutaler Ausbeutung zu verbinden. Am 9.Juni 2005 wurde İsmail Yaşar in der Scharrerstraße vom NSU ermordet. Anlässlich dieser traurigen Jährung gibt es eine Wiederholung des Beitrags über die Kontinuität rechten Terrors in Mittelfranken. Darüber hinaus könnt ihr die Shortnews und passende Musik hören! Die nächste Sendung könnt Ihr wieder am 14. Juli im Stoffwechsel auf Radio Z 95,8Mhz hören. Radio Revolution läuft am 2. Mittwoch im Monat zwischen 17 und 18 Uhr. Vergangene Sendungen könnt ihr euch auf https://www.mixcloud.com/RadioRevolutionNBG/ anhören.
Montag, 02.08.2021

Personalausweis neu beantragen, jetzt!

Ab dem 02.08.2021 werden verpflichtend beim Beantragen eines Personalausweises Abdrücke beider Zeigefinger auf dem Chip des Ausweises gespeichert. Diese werden vorerst noch nicht zentral gespeichert. Dennoch bedeutet dies, dass ab August der Zugriff auf den Personalausweis genügt, um an unsere Fingerabdrücke zu gelangen. Es ist nicht auszuschließen, dass bereits vorher Fingerabdruckdaten von Aktiven an Überwachungsbehörden weitergegeben werden. Wir alle hinterlassen überall und dauernd Fingerabdrücke. Man kann sich leicht vorstellen, wie der Staat dies zur Begründung für weitere Ermittlungen heranziehen wird und auch welche Überwachungsmöglichkeiten sich hieraus ergeben. In der Vergangenheit hat sich mit jedem neuen Datensammelparagraphen gezeigt, dass überall, wo der Staat Daten erhebt, diese Daten Begehrlichkeiten von Überwachungsbehörden wecken. Selbst wenn der direkte Zugriff von Polizei und Geheimdiensten vorerst ausgeschlossen ist, wird erfahrungsgemäß einige Jahre später die Gesetzeslage so verschärft, dass Behörden Zugriff auf diese Daten erhalten und sie aktiv nutzen können. Deshalb: Lasst euch schnellst möglich einen Termin beim zuständigen Amt geben! Wenn ihr vor August einen neuen Personalausweis beantragt, könnt ihr der Pflicht für einige Jahre entgehen. Bei den Einwohnermeldeämtern muss sich aktuell auf Wartezeiten für einen Termin von 2-3 Monaten eingestellt werden. Es bleibt also keine Zeit zu verlieren! Lasst uns dem Staat nicht unsere Daten schenken! Die Geschichte wiederholt sich: Biometrische Ausweisfotos, die anfangs auch nur zur Authentifikation der Ausweise dienen sollten, werden mittlerweile bei gesichtserkennenden Kameras eingesetzt! Berichtet euren Genoss*innen und Freund*innen davon! Bleibt hartnäckig, bis sie sich um eine Neubeantragung kümmern! Gebt dem Staat keine Gelegenheiten, unsere Strukturen auszuspähen und zu kriminalisieren!    

Was war los

18.06.1975
Andreas Baader verliest vor Gericht eine Erkl?rung der Stammheimer Gefangenen betreffend Isolationshaft und Folter. Anlass ist der Antrag der Verteidiger auf Anh?rung medizinischer Sachverst?ndiger und - damit zusammenh?ngend - Einstellung des Verfahrens wegen Verhandlungsunf?higkeit der Angeklagten infolge der Isolationshaft. Inhalt der Erkl?rung, deren Verlesung durch das Gericht 17-mal unterbrochen wird: Folter - kein revolution?rer Kampfbegriff; Aufkl?rung ?ber Folter ist letztlich gegen die Gefangenen gerichtet, wenn sie nicht mit der Propaganda des bewaffneten Kampfes verbunden wird.